JONNY HILL
smago! CD-Kritik: „Sag, wer vermisst mich, wenn ich geh“ ist ein stimmiges Album!

Die meisten Titel des Albums, das es fast in die Charts geschafft hätte, schrieb SIGMAR (“FRED”) STRECKER!

Als JONNY HILL in den 1960er Jahren seine Karriere startete, haben die verantwortlichen Plattnbosse in ihm einen „neuen FREDDY QUINN“ gesehen. Den gab es aber bereits, und so ging der Österreicher seinen eigenen Weg und entdeckte für sich die Countrymusik. Wenn des um deutsche Country-Musik geht, wird sein Name in einem Atemzug mit Legenden wie TRUCK STOP und GUNTER GABRIEL genannt.

Nicht nur sein Überhit „Ruf Teddybär 1-4“ trugen zu seiner Popularität bei, er moderierte auch eine bis heute legendäre Sendung mit Countrymusik namens „Kilometer 330“. Aktuell erreichte angesichts der Brückensperrung sein Klassiker „Weit ist es nach Lüdenscheid“ eine ungeahnte neue Popularität.

JONNY scheute sich nie, auch kantige Themen anzugehen. Und so packt er im gesetzten Alter mutig Themen an, die zu ihm passen. Im Booklet schreibt er: „Zum Alter braucht man Mut, denn es kommen Überraschungen, an die man in der Jugend gar nicht denkt. Auf dem Weg will ich Euch mit meinen Liedern mitnehmen“.

In Dankbarkeit an eine glückliche lange Beziehung widmet JONNY seinen ersten Song des neuen Albums seiner Frau: „Du warst für mich die erste Wahl“ beschreibt eine Liebe, in der es Ups und Downs, aber „immer wieder einen neuen Morgen“ gibt – im typischen Countrysound, wie die Fans es lieben.

In die gleiche Kerbe schlägt auch Track Nummer 2, in dem der Countrystar seiner Frau dafür dankt, den gemeinsamen Traum gelebt zu haben. Den Song „Ich hab dran geglaubt“ hat JONNY bereits beim „Schlager-Spaß mit ANDY BORG“ vorgetragen.

Vom Wert der Zeit im Herbst des Lebens singt JONNY HILL im Song „Denn es gibt nichts mehr, was ich machen muss“. In einem Interview sagte UDO JÜRGENS in späten Lebenszeiten, dass nicht mehr Sand, nicht mal Gold, sondern Platin durch die Lebensuhr laufe. Diese wertvolle Zeit zu nutzen, darum geht es in „Denn es gibt nichts mehr, was ich machen muss“ – der Sänger kommt zur Erkenntnis: „Wichtig sind doch nur wir zwei“.

Dass man Freundschaften hegen sollte, darum geht es in „Allein jede Nacht“. Wenn beim besten Freund „aus einem wunderbaren Sommerhoch ein kaltes Wintertief“ wird und man damit den besten Freund verliert, gewinnt das in späten Jahren an Bedeutung.

In „Freunde, Liebe, Abenteuer“ geht es darum, dass JONNY im Leben viel erlebt hat – und auch von vielen Freunden begleitet wurde, die inzwischen „wie vom Wind verweht“ sind. Erneut dankt JONNY seiner Frau, die „über allem steht“, auch wenn die vielen wichtigen Freunde und Erlebnisse seinen Gefühlen sehr nahe gekommen sind. Auch diese schöne nachdenkliche Ballade hat der Künstler beim „Schlager-Spaß mit ANDY BORG“ vorgestellt.

Offensichtlich ein konkreter Freund wird im nächsten Lied besungen. „Ich hätt mit dir noch gern ein Bier auf das Leben getrunken“, gibt sich JONNY nachdenklich und singt über einen guten Freund, mit dem er tolle Zeiten erlebt hat und er froh war, „dass ich dich Freund nennen kann“ – aber dann kam der Alltag dazwischen, und nun ist die Zeit des Freundes offenbar abgelaufen, und es bleibt nur, den Toast auszusprechen: „Auf das Leben!“.

Bei all den Wirren des heutigen Lebens die wirklichen Werte und Wichtigkeiten des eigenen Lebens zu erkennen, darum geht es in „Es geht nur um Dich und mich“. JONNYs Philosophie: „Schon eine Kerze spendet Licht. Wenn dann Millionen Lichter brennen, dann geht es nur um dich und mich“.

Einmal mehr um die innige Liebe zu seiner Frau geht es in „Drum lehn dich einfach bei mir an“. Darin beschreibt der Künstler, dass er sich nicht für einen Supermann hält und auch kein Stern im All ist, aber das auch nicht das ist, worauf es im Leben ankommt – wichtiger ist es, füreinander da zu sein.

Seine berühmte Sprechstimme setzt JONNY im Song „Etwas beginnt, etwas zerrinnt“ ein. Erneut geht es um eine innige Beziehung und um die Wichtigkeit, die Zeit gut einzuteilen – carpe diem.

Spätestens seit dem legendären „Tierischen Tango“ weiß man, dass JONNY auch humorvolle Songs nicht fremd sind. Mit „Dumm gelaufen“ zeigt er sich von seiner augenzwinkernden Seite und beschreibt eine Hochzeit, bei der etwas „dumm gelaufen“ ist, wenn die Braut in der Hochzeitsnacht „schnell ihre Koffer packt“ und dass manchmal Männer Frauen nicht verstehen, aber auch Frauen bisweilen Männer nicht verstehen können. Diesen Song schrieben übrigens MATHIAS ROSKA, der Produzent von ANDREAS GABALIER, und BERENICE ZSIFKOVIDS.

Du machst mir’s leicht, dich so zu lieben“ ist ein weiteres inniges seiner Frau gewidmetes Liebeslied, indem JONNY beschreibt, dass es einfach „passt“ – egal, was die Herzdame sagt und macht – es ist eben leicht, sie zu lieben.

Ein Glaubensbekenntnis der speziellen Art schrieb die Textdichterin BIRGIT SCHAIDREITER für JONNY: „Aber ich glaub an dich“. Der Himmel ist nicht nur für die Kirchenschar da, und an Superstars zu glauben – das ist auch nicht JONNYs Ding. Eins bleibt aber – der Glaube an die geliebte Partnerin.

„Gewonnen, verloren“ hat JONNY im Laufe seines Lebens schon viel. Der Untertitel des Songs heißt: „Hab vieles schon vergessen“. Im Laufe seiner Karriere hat der Star schon viel erlebt – viele Highlights, aber auch Niederlagen waren dabei. Warum er es „schade“ findet, dass „in meinem Buch noch leere Seiten sind“, lässt er derweil offen.

Sehr melancholisch denkt JONNY HILL im Titelsong seines Albums daran, was wohl ist, wenn er nicht mehr ist und fragt sich: „Sag wer vermisst mich, wenn ich geh?“ Sein Leben war bunt – zu Haus und auf Tournee, so lässt er es uns wissen und fragt sich, wer posthum an ihn denken mag – ein melancholisches Lied aus dem Leben.

Der krönende und passende Abschluss des JONNY-HILL-Albums 2022 ist „So leb dein Leben“, die legendäre deutschsprachige Version des Klassikers von FRANK SINATRAs „My Way“ – JONNY gibt dem Titel seine eigene Note.

Mit „Sag wer vermisst mich, wenn ich geh“ legt JONNY HILL ein Album vor, das passend zu seinem Alter ist. Die meisten Lieder schrieb er mit SIGMAR STRECKER, der zuletzt mit „Mein letzter Traum“ von TONY MARSHALL sehr erfolgreich war. Das Album schrieb JONNY in der Coronazeit. Darin enthalten sind Geschichten und Balladen, die ihn persönlich betreffen – so verspricht er es in den sozialen Medien. Dass es andere Geschichten sind als die, die man früher von ihm kannte, empfinde er als selbstverständlich – und genau so ist es – dass JONNY persönliche Songs aus seinem Leben singt, macht die Lieder besonders authentisch und das Album stimmig und „rund“.

Textquelle: smago!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

73 + = 80

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen