ARNOLD FRITZSCH ((Ex-“Kreis”)), OLAF SCHUBERT u.a.
Heute (15.05.2020) in der Sendung “Riverboat” zu Gast!

“Die MDR-Talkshow aus Leipzig” // MDR FERNSEHEN, 22:00 Uhr – 00:00 Uhr! Moderation: Kim Fisher und Jörg Kachelmann!

 

Gäste:
* Torsten Sträter, Olaf Schubert & Johann König – Comedians
* Dr. Franziska Rubin – Ärztin, TV-Ärztin und Bestseller-Autorin
* Katrin Müller-Hohenstein – Sportmoderatorin und Reporterin
* Arnold Fritzsch – Komponist und Ex-Sänger der Gruppe “Kreis”
* Nico Santos – Popstar und sein Vater Egon Wellenbrink – Schauspieler & der “Melittamann”

* Olaf Schubert, Torsten Sträter & Johann König, Comedians
In diesen unruhigen Zeiten Zeit braucht die Welt Experten, die auf jede Frage eine Antwort wissen. Letzten Herbst konkurrierten Torsten Sträter, Johann König und Olaf Schubert noch erbittert um den Deutschen Comedypreis, jetzt vereinen sie sich im MDR-Fernsehen zu einem ganz besonderen „Gipfeltreffen“. Das Ziel ihrer Sendung ist für die drei Comedians ganz klar, es geht um nichts Geringeres als die Rettung der Welt. Endlich gibt es Antworten auf große Fragen, beispielsweise ob ein Happy Meal wirklich glücklich macht? Am Freitag teilt die Expertenrunde ihr unerschöpfliches Halbwissen mit den „Riverboat“-Zuschauern.

* Dr. Franziska Rubin, Ärztin und Bestseller-Autorin
Deutschlands beliebteste Ärztin und Medizinjournalistin legt ein neues umfangreiches Nachschlagewerk vor: „Die besten Hausmittel. Was wirklich hilft.“ Sie verspricht ein Feuerwerk naturheilkundlicher Anwendungen aus aller Welt, die viele Beschwerden lindern sollen. Ob Asthma oder Zahnschmerzen, Sodbrennen oder Verspannungen – Dr. Franziska Rubin trägt für jedes Wehwehchen vergessenes Heilwissen und alte Hausmittel zusammen und gibt wirksame Tipps, unter anderem Salzwasser gegen Erkältungen oder kalte Güsse für das Immunsystem.

* Nico Santos, Popstar
Der Shootingstar ist Deutschlands meistgespielter Künstler, wuchs auf Mallorca auf und wollte schon als Kind Musiker werden. Geduldig lernte er, wie gute Popsongs funktionieren und machte sich früh einen Namen als Songwriter für die Topstars der Branche wie Helene Fischer, Sarah Connor und Lena Meyer-Landrut. Vor zwei Jahren trat Nico Santos selbst ins Rampenlicht, unter anderem mit dem Megahit „Rooftop“. Jetzt veröffentlicht der 27jährige sein zweites Album „Nico Santos“, das so heißt, „weil da am meisten Nico drin ist.“ In einem seiner Songs spielt sein Vater Egon Wellenbrink Saxophon.

* Egon Wellenbrink, Werbelegende und Vater von Nico Santos
In den neunziger Jahren war er Werbelegende für Kaffee („Melitta-Mann“) und bekannter als der damalige Bundeskanzler Helmut Kohl. Um seine Ruhe zu haben, zog Egon Wellenbrink 1994 mit seiner Familie nach Mallorca. Der Musiker blickt auf ein bewegtes Leben zurück, er tourte in den siebziger Jahren als Musiker mit Schlagerikone Roy Black, gründete einen Plattenladen in München und war „Wetterfrosch“ bei Radio Bremen. Über seinen Sohn Nico Santos sagt er: „Mir ging die Seele auf, als ich meinen Sohn am Klavier meine Lieblingsstücke spielen hörte.“

* Katrin Müller-Hohenstein, Sportmoderatorin und Reporterin
Sie moderiert die ZDF-Sendung „Das aktuelle Sportstudio“ sowie große Sportveranstaltungen, Olympische Spiele und Fußball-Weltmeisterschaften. Jetzt stellte die beliebte Sportjournalistin fünfzig Prominenten wie Joachim Löw oder Senta Berger die großen Fragen des Lebens und beantwortet sie in ihrem soeben erschienenen Buch “Viel Erfolg! Wie wir wurden, was wir sind!” Sie schildert, dass es nicht immer geradeaus gehen muss, wie jeder auf seine Weise erfolgreich sein kann, ganz unabhängig von materiellen Werten. Die Reporterin aus Franken, leidenschaftlicher Fan des 1. FC Nürnberg, berichtet von ihrem ersten Arbeitszeugnis, ihrem größten Erfolg und was sie von Fußball-Geisterspielen hält.

* Arnold Fritzsch, Komponist und Ex-Sänger der Gruppe „Kreis“
Er stammt aus Schlettau im Erzgebirge und schrieb Popgeschichte: Mit seiner Band „Kreis“ und Hits wie „Doch ich wollt‘ es wissen“ wurde Arnold Fritzsch zum international gefeierten Star der siebziger Jahre. Als sich die Gruppe 1982 auflöste, gründete er eines der ersten privaten Tonstudios der DDR und produzierte Künstler wie Milva, Wolfgang Lippert, Ines Paulke, Olaf Berger und Arnulf Wenning. Heute komponiert er Filmmusik für Serien wie „Um Himmels Willen“, „Der Bergdoktor“ und „Polizeiruf 110“. Fritzsch, in vierter Ehe verheiratet, wurde 2019 zum fünften Mal Vater – mit 67 Jahren.
Textquelle: MDR (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

+ 29 = 35

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen