ANKE ENGELKE u.a.
Fr. (08.04.2022) in der “NDR Talk Show” zu Gast!

NDR fernsehen + hr fernsehen, 22:00 Uhr – 00:00 Uhr! Moderation: Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt!

 

Michael Bublé, Sänger

 

Bei einem Auftritt als Hochzeitsänger wurde er entdeckt, heute füllt er Arenen: Der kanadische Jazzsänger Michael Bublé hat bereits elf Studioalben veröffentlicht und ist mehrfacher Grammy-Gewinner. 2016 machte der Sänger eine schwere Zeit durch, als bei seinem damals dreijährigen Sohn Noah Krebs diagnostiziert wurde. Bublé legte seine Karriere daraufhin auf Eis. 2018 kehrte der Musiker auf die Bühne zurück. Im März erscheint das neue Album “Higher”. Wie er die emotionale Achterbahnfahrt der letzten Jahre überstanden hat, das verrät der bald vierfache Familienvater in der NDR Talk Show.

Anke Engelke, Entertainerin

 

Mit ihrer Moderation der Quizshow “Wer stiehlt mir die Show?” legte sie einen Quotenrekord hin: Anke Engelke ist schon seit Jahrzehnten ein Zuschauermagnet im Showgeschäft. Die Schauspielerin, Moderatorin und Synchronsprecherin wurde 1965 in Kanada geboren und wuchs dreisprachig in der Nähe von Köln auf, wo sie bereits als Elfjährige für den Rundfunk entdeckt wurde. Seitdem kann die 56-Jährige, die eigentlich Lehrerin werden wollte, einen Erfolg nach dem nächsten im Film- und Fernsehgeschäft verbuchen. Zum dritten Mal ist sie jetzt ein Teil von “LOL: Last One Laughing”. In der von Bully Herbig moderierten Sendung ist es das Ziel von zehn Comedians, so lange wie möglich nicht zu lachen. Bisher konnte Anke Engelke den Gewinn von 50.000 Euro für den guten Zweck noch nicht einheimsen, aber auch sie weiß: “Aller guten Dinge sind drei!”

Sebastian Koch, Schauspieler

 

Durch seine Rollen in “Das Leben der Anderen”, “Stauffenberg” und “Homeland” wurde er zu einem internationalen Star: der Schauspieler Sebastian Koch. Eigentlich hatte der 59-Jährige ganz andere Pläne für sein Leben: Er wollte Musiker werden. Theaterbesuche weckten in ihm dann allerdings die Neugier auf die Schauspielerei. Heute ist Koch einer der gefragtesten deutschen Charakterdarsteller und einer der ganz wenigen, die einen Oscar im Regal stehen haben. Jetzt verkörpert der Grimme-Preisträger in der ARD-Thrillerserie “Euer Ehren” einen angesehenen Richter, der aus Liebe zu seinem Sohn und aus Sorge um dessen Leben gegen seine moralischen Grundsätze verstößt und mit Recht und Gesetz bricht.

Mavie Hörbiger, Schauspielerin

 

Mavie Hörbiger wurde in eine legendäre Schauspiel-Familie hineingeboren: Ihr Großvater Paul Hörbiger, dessen Bruder Attila, dessen Frau Paula Wessely, deren Tochter Christiane Hörbiger, sie alle schauspielern und vererben das Talent weiter. Auch Mavie Hörbigers Vater versucht sich als Darsteller, wechselt aber nach ausbleibenden Erfolgen die Branche. Er schreibt Songtexte für Udo Jürgens (“Siebzehn Jahr, blondes Haar”) und eröffnet angesagte Bars und Diskotheken in Wien und München. Bereits als Fünfjährige sitzt Mavie Hörbiger oft auf den Barhockern. Später besucht sie eine Schauspielschule, die sie aber abbricht. Mit der Karriere klappt es trotzdem: Bekannt wird die heute 42-Jährige mit 20 Jahren in einem Film von Detlev Buck. Seit 2011 gehört sie zum Ensemble des Wiener Burgtheaters – ein Privileg, wie sie sagt. Letztes Jahr hat sie als erste Frau überhaupt in der mehr als 100-jährigen Geschichte der Salzburger Festspiele den Teufel im “Jedermann” gespielt.

Ralf Dümmel, Unternehmer

 

Der Unternehmer Ralf Dümmel hat die Karriere gemacht, von der viele träumen. Angefangen hat er als einfacher Angestellter, dann leitete er ein Familienunternehmen, das sich zu einem Produktionsimperium mit über 4000 Produkten vom Gemüseschäler über die Lichterkette bis zum Bauch-weg-Trainer mauserte. Es wurde zu einem der erfolgreichsten deutschen Handelshäuser mit 550 Mitarbeitenden. 2021 verkaufte er das Geschäft, doch es blieb “in der Familie”, denn sein TV-Kollege Georg Kofler, mit dem er als Investor in der Sendung “Die Höhle der Löwen” sitzt, stieg bei ihm ein. In der neuen Staffel des Erfolgsformats hält Ralf Dümmel wieder Ausschau nach innovativen Ideen.

Natalie Amiri, Journalistin

 

ARD-Korrespondentin Natalie Amiri war in unzähligen Krisengebieten, hat lange im Iran gelebt und gerade wieder Afghanistan besucht. Die Tochter einer Deutschen und eines Iraners studierte Diplom-Orientalistik und Islamwissenschaft und moderiert seit 2014 den “ARD-Weltspiegel”. Ab 2015 leitete Natalie Amiri das ARD-Büro in Teheran. Im Mai 2020 wurde sie vom Auswärtigen Amt gewarnt, aus Sicherheitsgründen nicht mehr in den Iran einzureisen und musste daher die Leitung abgeben. Nach der Machtübernahme der Taliban hat Natalie Amiri Afghanistan bereist und jetzt ein Buch darüber geschrieben: In “Afghanistan: Unbesiegter Verlierer” beschäftigt sie sich mit den Fragen: Was bedeutet die Rückkehr der Taliban für die afghanische Bevölkerung? Und welcher Zukunft sehen die Frauen des Landes entgegen?

 

 

© NDR / Uwe Ernst
Textquelle: NDR (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

18 − 10 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen