SEER
Heimatleuchten: Mit den Seern im Salzkammergut …!

In einer kleinen Blockhütte am Grundlsee hat alles angefangen und fast 20 Jahre später – am 27. und 28. Juli 2018 – laden die Seer wieder zu ihrem SEER-Open Air in Grundlsee ein. In dieser “Heimatleuchten“-Folge zeigt die erfolgreiche Musikgruppe wo und wie ihre Geschichte begonnen hat und erkundet ihre Heimat neu. Die Seer begeben sich mit ServusTV auf eine Reise durch das Salzkammergut, seine Plätze und Traditionen: am Toplitzsee, in Bad Aussee, in den Bergen bei Tauplitz, in der Gmundner Keramik, in Gössl am Grundlsee, in Ebensee am Traunsee und auf die Seewiese Altausseer See.

Mit den Seern im Salzkammergut

„Heimatleuchten: Des olls is Hoamat – Mit den Seern im Salzkammergut“ am Freitag, 20.07., ab 20:15 Uhr

Mystisch und kulinarisch durch die Steiermark


Auf einem kleinen Kassettenrecorder in einer Blockhütte spielte Seer Gründer Fred Jaklitsch 1996 einem kleinen Kreis die ersten Seer-Lieder vor – hier am Grundlsee hat alles begonnen. Über zwanzig Jahre später besucht er nun den Besitzer der Fischerhütte Albrecht Syen am mystischen Toplitzsee und versucht dem Geheimnis des Sees auf die Spur zu kommen. Vom Saibling geht es weiter nach Bad Aussee in die Senferei von Rainer Haas. Seine rein biologischen Produkte laden zur Verkostung ein.

In die Tiefen der „Bullenhöhle“ bei Tauplitz wagt sich Seer-Frontfrau Astrid Wirtenberger mit Höhlenforscher Robert Seebacher. Über 1.500 Höhlen befinden sich hier im Toten Gebirge, das zum größten Teil unter strengem Naturschutz steht. Auch die Herkunft des Namens der Höhle wird erklärt.

Frontfrau Sabine „Sassy“ Holzinger, wirft einen Blick auf die Tradition des Dorfrichtertums im kleinen Bauerndorf Gössl am Grundlsee. Jedes Jahr übernimmt abwechselnd eines der Familienoberhäupter diese Aufgabe, mit Heidi Rastl war 2016 erstmals eine Frau Dorfrichterin.

Bei Seer-Volksmusikant Jürgen Leitner wird es kulinarisch. In der neu eröffneten Jausenstation auf der Seewiese am Altausseer See schaut er in die Kochtöpfe von Koch Stephan Wieland und schwingt gemeinsam mit ihm den Löffel.

Jürgen, Fred und der der ehemaligen Seer Klaus Neuper mit seiner Gruppe „Hollerschnaps-Zuzler“, zeigen musikalische Wurzeln der Seer im Ausseer Land auf.

Kreativ in Oberösterreich

Astrid Wirtenberger bekommt in der Gmundner Keramik-Manufaktur das Einmaleins des Handwerks beigebracht. Nach einer kurzen Erklärung, darf sie selbst Hand anlegen und entwirft geschickt einen Seer-Keramikteller.

In Ebensee am Traunsee kehrt Sassy Holzinger an einen Ort aus ihrer Kindheit zurück. Der Rauhnachtsbrauch des Glöcklerlaufs hat sie schon immer fasziniert. Tischler und Glöckler-Experte Max Höllmoser baut mit ihr zusammen eine Glöckler-Kappe für die Seer. Denn bereits im Sommer basteln die Ebenseer an den Kappen für den Winter…


Textquelle/Bildquelle:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 81 = 90