DIETER BOHLEN, PIETRO LOMBARDI, XAVIER NAIDOO u.a. Heute (19.01.), RTL: „Deutschland sucht den Superstar“ (5/21 – 2019)!

Das Foto (Credit: MG RTL D) zeigt (v.l.n.r.) die Jury 2019: Xavier Naidoo, Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Dieter Bohlen.

20:15 Uhr – 22:15 Uhr (Wh. in der Nacht auf 20.01., 00:20 Uhr – 01:55 Uhr)! Jury: Dieter Bohlen, Oana Nechiti, Pietro Lombardi, Xavier Naidoo!

 

Heute treten wieder Sängerinnen und Sänger an, um die Jury zu überzeugen und den Recall-Zettel zu ergattern. Dabei kommt es auch auf den ersten Eindruck an: Die eine Kandidatin ist daher besonders aufgebrezelt, der andere Kandidat erschrickt die Jury und dann gibt’s diejenigen, die die Jury mit Kuchen und anderen Leckereien auf ihre Seite bringen wollen. Doch letztendlich zählt doch nur die Stimme. Und: Eine Goldene CD wird vergeben!

Das sind die Kandidaten in Show 5 … :

Simone Kothmeier (22) aus Klagenfurt (Österreich)

Song: „Ich gehör nur mir” aus dem Musical „Elisabeth”

Casting-Ort: Hamburg

Simone wohnt gemeinsam mit ihren Eltern, ihren drei jüngeren Brüdern und ihren Großeltern in einem Haus in Klagenfurt. „Die Familie ist mein Halt und sie ist immer für mich da”, so die 22-Jährige. Ihre Familie war es auch, die sie musikalisch gefördert hat. Sie singt von klein auf, hatte Unterricht an einer Musikhochschule und musiziert auch heute noch gern und viel gemeinsam mit ihrer Familie. In ihrer Freizeit engagiert sich Simone bei der Wasserrettung am Wörthersee: „Es macht mir Spaß. Man trifft Leute, man ist am See in der Natur, man genießt die Sonne und wenn Hilfe gebraucht wird, ist man einsatzbereit.” Mit ihrer Mutter, ihrem größten Fan, ist sie zum Casting nach Hamburg gereist. „Superstar will ich werden, weil ich die Leute mitreißen möchte. Ich möchte den Leuten ein Lächeln ins Gesicht zaubern!” Mit ihrer Power und „Ich gehör nur mir” aus dem „Elisabeth”-Musical will sie die Jury von ihrem Talent überzeugen.

Steve Maco (20) aus Augsburg

Song: „Du hast den Farbfilm vergessen” von Nina Hagen

Casting-Ort: Bodensee

„Für mich ist Show alles!” Steve sieht sich als sehr künstlerische Person und will „das verrückte Hollywood nach Deutschland bringen”. Er warnt: „Liebe Jury, macht euch auf was gefasst!” Und beim Betreten des Castingraums sorgt er schon mal für Aufsehen und erschreckt die Jury. Xavier Naidoo: „Du bist echt ne krasse Type. Wenn du jetzt geil singst, dann kommen wir irgendwie über die Runden.” Ob Steve wirklich krass singen kann? Oder ist am Ende alles nur Show?

Shamia Munn (17) aus Mannheim

Song: „I’d Rather Go Blind” von Etta James

Casting-Ort: Bodensee

Shamia kommt aus einer sehr musikalischen Familie, beide Elternteile spielen Instrumente, und es wird viel gesungen: „Ich bin mit Musik aufgewachsen und ich kann auch gar nicht ohne Musik!” Bei ihren DSDS-Plänen wird sie von ihrer Mutter unterstützt. Sie hilft der 17-Jährigen bei allem ,was die Musik betrifft, ist aber auch ihre größte Kritikerin: „Ich brauche das auch, ich will mich ja auch weiterentwickeln.” Zu ihren Vorbildern zählt Shamia Alicia Keys und sie liebt Soul und R&B. Hoch motiviert und mit ihrer Soulstimme will sie sich mit dem Song „I’d Rather Go Blind” von Etta James in den Recall singen.

Ecem Safa (21) aus Neuhausen

Song: „Somewhere Over The Rainbow” von Ariana Grande

Casting-Ort: Bodensee

Ecem liebt ihren Hund Pablo und das Backen von kunstvollen Torten: „Ich stehe total auf Kreativität! Und bei den Torten kann man sich total ausleben. Ich sehe das als Kunst an, die gut schmeckt.” Für ihr Casting am Bodensee hat die 21-Jährige natürlich auch eine eigens kreierte Superstar-Torte für die Jury im Gepäck. Sieben Stunden Arbeit und Leidenschaft stecken darin und die Juroren sind von dem Ergebnis begeistert. Die Torte hat es laut Pietro schon mal in den Recall geschafft, und Xavier Naidoo wünscht sich: „Hoffentlich ist das kein Bestechungsversuch, weil du nicht so gut singst.” Die Hobby-Bäckerin präsentiert „Somewhere Over The Rainbow” von Ariana Grande – wird sie damit in den Recall einziehen können? Oder hinterlässt am Ende nur ihre Torte einen bleibenden Eindruck bei der Jury?

Thomas Berger (22) aus München

Song: „Ex’s & Oh’s” von Elle King

Casting-Ort: Bodensee

Ein Hobby von Thomas ist das Fotografieren und sein Lieblingsmotiv sind Sonnenauf- und -untergänge. Grundsätzlich wirkt der 22-Jährige sehr entspannt, aber beim Singen kann Thomas auch aus sich herauskommen. „DSDS ist für mich eine Challenge, weil ich auch mal vor Leuten singen möchte. Ich möchte zeigen, was in mir steckt, was manche Leute vielleicht nicht vermuten”, so der Münchner. Gechillt steht er auch vor der Jury – wird Thomas es schaffen, mit seiner Performance von „Ex’s & Oh’s” von Elle King seine energievolle Seite zu zeigen?

Diana Zattal (20) aus Hanau

Song: „Kompliziert” von Namika

Casting-Ort: Drachenfels

Diana ist ein großer Fan von Pietro Lombardi, und sie liebt es zu singen und zu tanzen. „Musik löst schöne Gefühle aus”, so die 20-Jährige. Bei DSDS will sie nun ihre Chance, Sängerin zu werden nutzen und möchte vor allem ihren Lieblingsjuroren Pietro überzeugen: „Ich versuche Körperkontakt mit ihm zu halten.” Vor der Jury redet Diana ohne Punkt und Komma, hat als Geschenk die italienische Spezialität Cannoli für die Juroren dabei und plappert immer weiter. Als sie das Mikro in die Hand nimmt, fehlt Dieter Bohlen, der ihr Geplapper für einen Toilettengang nutzte. Doch Pietro fordert sie auf schon mal zu beginnen. Wird der Pop-Titan noch was von ihrem Gesang mitbekommen? Und wie findet Pietro Dianas Darbietung?

Mattia Desole (25) aus Oberglatt (Schweiz)

Song: „Let Me Love You” von Mario, „Love Yourself” von Justin Bieber

Casting-Ort: Hamburg

Mattia ist mit seinem besten Freund Dario aus der Schweiz angereist. Er hat in seinen jungen Jahren alles auf die Karte Fußball gesetzt und ist mit 15 Jahren alleine nach Italien gegangen. Beim AC Mailand hat er in der 2. Mannschaft gespielt, aber der Traum vom Fußballstar ist nicht in Erfüllung gegangen. Mit 19 Jahren wurde Mattia zum ersten Mal Vater – seine zwei kleinen Jungs (heute fünf und zwei Jahre alt) und seine Frau, mit der er seit 5 Jahren verheiratet ist, stehen ihm immer zur Seite. „Ich bin ein Mensch, der die Motivation braucht und immer einen Sinn sehen muss. Durch meine Kinder sehe ich diesen Sinn“, so der junge Vater. Seine Einstellung für das Casting ist klar: „Fußballstar bin ich leider nicht geworden, aber man sagt ja: viele Wege führen nach Rom. Jetzt möchte ich Superstar werden.“

Philipp Kanjo (28) aus Höchst (Österreich)

Song: „Ein Stern (der deinen Namen trägt)” von DJ Ötzi & Nik P.

Casting-Ort: Bodensee

Gemeinsam mit seiner Freundin wohnt Philipp in der Nähe von Bregenz. Und so ist er ganz spontan zum Casting an den Bodensee gekommen: „Da dachte ich, ich schaue einfach mal vorbei.“ Das Herz des Österreichers schlägt für die Musik: vor allem der Schlager ist seine Stärke, wobei ihm auch poppige und rockige Songs liegen. Mittlerweile ist er hauptberuflich Sänger und Entertainer und hat Auftritte in der Schweiz, in Österreich und Deutschland. Die größte Unterstützung bekommt er von seiner Familie. „Ich bin sehr gläubig und hoffe, dass meine Oma von oben zusieht und mir die Daumen drückt“, so Philipp. Das wichtigste Feedback für den Schlagersänger ist das von Dieter Bohlen: „Er ist der Inbegriff des Schlagergeschäfts.“ Dadurch, dass Philipp ein sehr selbstkritischer Mensch ist, freut er sich über Rat von Außenstehenden. Was wird die Jury sagen? Wird sich sein Spontanbesuch lohnen?

Jan Affeldt (26) aus Krummendorf

Song: „Only Thing We Know” von Alle Farben & YOUNOTUS & Kelvin Jones

Casting-Ort: Hamburg

Jans Gesicht ist am Tag des Castings überzogen mit Wunden. Den Tag zuvor ist er mit dem Fahrrad gestürzt und aufs Gesicht gefallen. Doch das hält ihn nicht vom DSDS-Casting ab: „Es sieht schlimmer aus als es ist.” Als Juryjoker nimmt Jan Dieter Bohlen weil er ihn als Musiker sehr schätzt: „Mein großes Ziel ist es, mit Dieter zusammen zu arbeiten.“ Die erste Frage von Dieter bezieht sich allerdings nicht auf den Gesang, denn die Jury scheint sichtlich geschockt zu sein von Jans Gesicht: „Und, wer war der Sieger?“ Mit einem Talent fällt Jan auf jeden Fall auf: Er spricht so schnell, da wird selbst der Jury ganz schwindelig. „Atmest du durch Kiemen oder die Brust?” fragt Dieter Bohlen beeindruckt, dass Jan anscheinend noch nicht mal Luft holt beim Sprechen. Seinen Song will Jan im normalen Tempo vortragen – ob er wirklich das Timing halten kann ?

Luisa „Luizella” José (18) aus Dottikon (Schweiz)

Song: „Redbone” von Childish Gambino

Casting-Ort: Bodensee

Luizellas Message: „Be love, give love, get love“. Durch YouTube und ihrem Instagram-Account kennen sie schon einige Menschen in der Schweiz und jetzt will sie auch außerhalb ihrer Heimat zeigen, was sie kann. „Ich bin mehr ein Oldschool-Fan und stehe auf Soul, Balladen und R&B.“ Das Ziel der Schweizerin ist es beim Singen die Menschen mit ihren Gefühlen zu erreichen: „Das ist das Einzige, was ich will. Ich liebe den Kontakt zu Menschen wenn ich singe.“ Ihr großes Vorbild ist Xavier Naidoo: „Er ist toll und macht super Musik!” Luizellas Style ist besonders und Pietro freut sich schon: „Jetzt kommt aber ein auffälliger Typ!”. Auch Dieter ist begeistert: „Passt alles. Geiles Outfit und die Brille ist sehr auffällig.“ Mit ihrer Titelauswahl trifft die 18-Jährige Xaviers Musikgeschmack, aber wird sie auch gesanglich bei ihrem Vorbild punkten können?

Weitere Artikel:

">

Textquelle: RTL (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen