GUNTHER EMMERLICH
Heute (15.09.2019), MDR FERNSEHEN: „Legenden – Ein Abend für Gunther Emmerlich“!

Foto-Credit: MDR / Andreas Länder

20:15 Uhr – 21:45 Uhr! Ein Film von Susanne Köpcke!

 

Am 18. September 2019 feiert GUNTHER EMMERLICH seinen 75. Geburtstag.

Seit beinahe 60 Jahren steht Gunther Emmerlich auf der Bühne. Er ist Sänger, Moderator, Buchautor und ein Entertainer, der durch seine Vielseitigkeit überzeugt. Selbst als Sänger passt er in keine Schublade. Die klassische Arie ist genauso sein Metier, wie Musical und Chanson. Für Gunther Emmerlich existieren keine Schranken zwischen klassischer- und Unterhaltungsmusik. Und deshalb rockt, swingt und jazzt der Opernsänger, wann immer es ihm beliebt, über die Bühne. Kein Wunder, dass er zu den bekanntesten Künstlern Deutschlands gehört. Seine Stimme ist fest und markant. Mit seinem unverwechselbaren Bass begeistert er auch international und schafft es bis in die weltberühmte Carnegie Hall.

In einem Porträt zeichnet die Autorin Susanne Köpcke die Karriere des Wahldresdners nach. Geboren und aufgewachsen ist er in Eisenberg. Die Nachkriegszeit prägt auch seine Kindheit. Der Vater kehrt von der Front nicht  zurück und die Mutter stirbt früh. Da ist Gunther gerade  mal 12 und die Kindheit vorbei. Seine acht Jahre ältere Schwester sorgt für ihn und fördert seine musikalische Begabung. Doch zunächst bleibt die Musik ein Hobby. Er studiert Bauwesen in Erfurt und singt dann doch in Weimar an der Musikhochschule vor. Der junge Gunther Emmerlich überzeugt und studiert Operngesang. Gleich sein erstes Engagement führt ihn 1972 an die Sächsische Staatsoper nach Dresden. Diese Stadt wird seine zweite Heimat. Hier beginnt nicht nur seine berufliche Karriere. In Dresden gründet der Opernsänger seine Familie, steht zur  Eröffnung der Semperoper auf der Bühne, engagiert sich für den Wiederaufbau der Frauenkirche und erlebt den Herbst 89. Noch heute ist die Wendezeit für ihn so präsent, als wäre es gestern gewesen. Damals ist Gunther Emmerlich schon ein gefeierter Moderator in der DDR. Die Unterhaltungssendung „Showkolade“ wird sein Ticket für eine gesamtdeutsche Karriere.

Seine Kinder, Freunde und Weggefährten geben Einblicke in sein Künstlerleben. An welche Momente mit dem Vater erinnern sich Sohn und Tochter? Warum war sein Freund Wolfgang Stumph nicht von Anfang an bei der „Showkolade“ dabei. Wie gut beherrscht er Skat? Was verbindet Stanislaw Tillich mit Gunther Emmerlich und wie erholt sich der vielbeschäftigte Entertainer im Urlaub? Zum ersten Mal spricht sein unehelicher Sohn, Sven Hoep im Fernsehen über seinen Vater. Lange Zeit war Gunther Emmerlich für ihn nur „der Mann aus dem Fernsehen“. Warum haben sich Vater und Sohn erst spät gefunden und wie ist ihr Verhältnis heute? Auf den ersten Blick scheint sein Leben einer Bilderbuchkarriere zu gleichen. Tatsächlich hat auch ihn das Schicksal nie verschont. Begegnet ist er ihm mit viel Humor und Klugheit.

Weitere Artikel:

Textquelle: MDR (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen