„25 JAHRE FESTE SHOWS“
smago! Exlusiv-Reihe „25 Jahre Feste Shows“ – Teil 1: Die Ära Carmen Nebel von 1994 – 2003!

Die ersten zehn Jahre …:

 

Am 2. Juni 1994 wurde Fernsehgeschichte geschrieben. CARMEN NEBEL präsentierte an diesem Tag eine Show, die zunächst als einmalige TV-Sendung konzipiert war: „Das Sommerfest der Volksmusik“. Gäste der ersten Show waren u. a. GOTTHILF FISCHER, GABY ALBRECHT und ANGELA WIEDL. Das MDR-Fernsehballett gab sich in der ersten Show verboten sexy, und STEFANIE HERTEL sang in dem Jahr, in dem sie mit STEFAN MROSS ein Paar wurde, „Nicht jeder kann ein Mozart sein“:

Nach dem großen Erfolg der ersten Sendung, die noch an einem Donnerstag um 21.03 Uhr ausgestrahlt wurde, beschloss der federführende MDR, die Show in Serie gehen zu lassen – moderiert von Carmen Nebel.

So ging am 4. Februar 1995 „Das Winterfest der Volksmusik“ auf Sendung, und schon bald wurden die ersten „Lieblingsstars“ der Show klar – Stefanie Hertel und Stefan Mross gaben sich beim „Sommerfest“ 1995 die Ehre. Und am 25. Dezember lief „Das Weihnachtsfest der Volksmusik“ sogar gegen die legendäre Peter-Alexander-Show – damals hatte „Peter der Große“ aber noch die Nase vorn.

Beim folgenden „Winterfest“ 1996 waren weitere Dauergäste dabei – neben Stefanie und Stefan gaben sich HANSI HINTERSEER und die KASTELRUTHER SPATZEN die Ehre. Beim Frühlingsfest gaben sich seltene Gäste die Ehre: HEINTJE und MARIKA RÖKK – und einmal mehr die GESCHWISTER HOFMANN, die wir heute als Anita und Alexandra Hofmann kennen.

Ein spannendes Debut gab es Anfang 1997 beim „Winterfest“ – FLORIAN SILBEREISEN wurde von der damaligen Moderatorin Carmen Nebel als Gast begrüßt. Mit ERNST MOSCH wurde eine weitere Musiklegende willkommen geheißen. Damals gab es auch erstmals ein Special: „Das Beste der Feste“, bei dem MARIA HELLWIG gleich zwei Jubiläen feierte – ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum und das 35-jährige Gesangsjubiläum mit ihrer Tochter Margot. Mit WILLY MILLOWITSCH war beim Weihnachtsfest 1997 eine weitere Legende bei Carmen Nebel zu Gast.

Schon 1998 gab es eine Art Ableger der „Feste“-Shows, die zunächst von Carmen Nebel moderierte Show „Die Krone der Volksmusik“, die zwischen 1998 und 2012 verliehen wurde an Stars, die im Vorjahr sehr erfolgreich waren – das war sicherlich der Vorläufer der heute bekannten und beliebten „Schlager Champions“-Show „Das große Fest der Besten“.

Beim Winterfest 1998 gaben sich mit REX GILDO und ANDREA JÜRGENS zwei inzwischen leider verstorbene Schlagerlegenden die Ehre – schon damals war der Trend erkennbar, dass aus der ursprünglichen Volksmusik- eine Schlagershow werden könnte. Mit JOHANNES HEESTERS war aber auch eine Legende der „Altzeit“ mit an Bord, der in jenem Jahr gleich 2-mal bei Carmen Nebel zu Gast war.

1999 feierte Florian Silbereisen seinen ersten großen Durchbruch als Sänger – nicht zuletzt auch aufgrund der gemeinsamen Tour mit Stefanie Hertel und Stefan Mross und seines Auftritts beim damaligen „Frühlingsfest der Volksmusik“ am 24. April 1999. Kurios: Das war auf den Tag genau nach seinem Auftritt bei der volkstümlichen Hitparade am 24. April 1997, bei dem er mit „Logo Logo“ auf sich aufmerksam machte. Noch sollte es aber dauern, bis aus dem sympathischen Bayern ein Superstar werden würde.

Einen seltenen Gast begrüßte Carmen Nebel beim Weihnachtsfest 1999: Freddy Quinn gab sich die Ehre!

Den Sommerhit des Jahres 2000 präsentierte DJ ÖTZI seinen „Anton aus Tirol“. Auch ROLAND KAISER war beim Sommerfest des Jahres zu Gast – und die „erste volkstümliche Boyband“ (wurde lange vor voXXclub so angekündigt) namens „Alpin AG“.

Beim „Winterfest der Volksmusik“ 2000 und beim „Sommerfest des Jahres“ wurde mit JAN SMIT schon von Carmen Nebel ein (weiteres späteres) KLUBBB3-Mitglied begrüßt.

Beim „Herbstfest“ 2001 war der Dauergast und Silbereisen-Freund DJ Ötzi erneut dabei – DJ ÖTZI war wieder zu Gast in der Show, in der u. a. Wolfgang Petry mit dabei war. Unter anderem mit Géraldine Olivier und dem Stargast Karel Gott ging Carmen 2001 mit dem Weihnachtsfest auf erfolgreiche Tournee.

Schon im Jahr 2002 begann Florian Silbereisen seine Karriere als TV-Moderator und erhielt bei Carmen Nebels Sommerfest erneut die Chance, sich zu präsentieren.

ANDREA BERG trat beim „Weihnachtsfest“ 2002 auf – einer der ersten Auftritte in der „Feste“ Show-Reihe des späteren Superstars und Dauergasts der beliebten Show.

In ihrem letzten Jahr als Moderatorin der Feste hatte Carmen Nebel eine weitere Showlegende zu Gast, die später auch für Florian Silbereisen eine große Rolle spielen würde. RUDI CARRELL hatte Spaß an seinem Auftritt in der ARD.

Im Laufe des Jahres 2003 wurde bekannt, dass die über Jahre hinweg überaus erfolgreiche Moderatorin Carmen Nebel den Staffelstab der Feste-Shows abgeben würde, um zum ZDF zu wechseln und dort ihre neue Sendung „Willkommen bei Carmen Nebel“ zu moderieren.

Am 25. Dezember war Carmen Nebel letztmals Gastgeberin einer „Feste“-Show …


Textquelle/Bildquelle:
smago!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

67 − = 60