YVONNE KÖNIG
Muss Yvonne König nach dem Angriff von Frl. Menke unters Messer?

 

 

Prellungen im Gesicht und ausgerissene Haarbüschel – damit hat Yvonne König (47), die Freundin von Markus Mörl (59) nach der Attacke von Fräulein Menke zu kämpfen. Doch es könnte noch viel schlimmer kommen! Warum Yvonne König möglicherweise eine erneute OP drohen könnte und sie Fräulein Menke Vorsatz vorwirft, verrät sie HIER im Video.

 

 

Yvonne König hat einen riskanten Eingriff am Rücken hinter sich

 

Den Angriff von Fräulein Menke (58) auf Yvonne König auf einem Schlagerevent im Sauerland zeigt ein Video, das die Bild-Zeitung HIER veröffentlichte.

Vor der Attacke wurde Yvonne König am Rücken und der Halswirbelsäule operiert. Nach diesem riskanten Eingriff befand sich die Sängerin gerade wieder auf dem Wege der Besserung. Der Angriff jetzt ist für ihren Genesungs-Prozess ein herber Rückschlag.

 

 

Fräulein Menke: Attacke auf Yvonne König?

Partystimmung vor der Bühne, Prügelattacke backstage: Bei einem Schlagerevent in Schmallenberg im Sauerland soll Fräulein Menke (58) die Freundin von Markus Mörl (59), Yvonne König (47), angegriffen haben, das berichtet Bild. Angeblich wurde Strafanzeige gestellt.
Markus wollte Fräulein Menke von ihrem Auftritt abbringen

Was war passiert? Laut Information von Bild, soll es kurz vor dem geplanten Auftritt von Fräulein Menke zu einem Gespräch zwischen ihr und Markus Mörl gekommen sein. Der 59-jährige NDW-Star, der gleichzeitig Veranstalter des Events „Ab in die 80er“ war, soll die „Tretboot in Seenot“-Sängerin kurzfristig gebeten haben, nicht aufzutreten – angeblich aus gesundheitlichen Bedenken. Womöglich steckte aber auch Menkes Fehltritt vom Vortag dahinter. Bei einer Veranstaltung in Chemnitz soll die Schlagersängerin die erste Strophe der Deutschland-Hymne angestimmt haben. Laut Menkes Aussage habe sie damit Neonazis im Publikum auf die Schippe nehmen wollen, heißt es weiter.

 

 

 

Ausgerissene Haarbüschel, Prellungen, Schleudertrauma

 

Markus‘ Freundin, Sängerin Yvonne König, soll sich schließlich in die Diskussion eingeschaltet haben. Dann soll Fräulein Menke plötzlich auf die Sängerin losgegangen sein. Auf Fotos, die Bild vorliegen, sieht man, wie die beiden Frauen heftig miteinander rangeln. Das Ende vom Lied: ausgerissene Haarbüschel, Prellungen, Schleudertrauma, Krankenhaus und zwei Strafanzeigen bei der Polizei.


Textquelle/Bildquelle:
RTL (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 1 = 1