LORD OF THE LOST
Trotz “ESC”-Schlappe: Lord Of The Lost stürmen Musiktrends!

Das bereits im vergangenen Dezember veröffentlichte Album “Blood & Glitter” schnellt zurück an die dritte Stelle …:

Beim “Eurovision Song Contest” in Liverpool belegten Lord Of The Lost den letzten Platz. In ihrer deutschen Heimat kommt die Dark-Rock-Band deutlich besser an – und erobert sogar das Podium. Dies zeigen die Wochenend-Trends der Offiziellen Deutschen Charts, ermittelt von GfK Entertainment. Das bereits im vergangenen Dezember veröffentlichte Album “Blood & Glitter” schnellt zurück an die dritte Stelle – und muss sich nur den Neuveröffentlichungen von Feine Sahne Fischfilet (“Alles glänzt”) und Helene Fischer (“Best Of (Das Ultimative – 24 Hits)”) geschlagen geben.

In den Single-Trends, die ebenfalls den Zeitraum Freitag bis Sonntag abdecken, stellen Lord Of The Lost den hierzulande viertbeliebtesten “Eurovision”-Titel. Am erfolgreichsten ist hier die frischgebackene “ESC”-Gewinnerin Loreen (“Tattoo”) aus Schweden, gefolgt von der norwegischen Kandidatin Alessandra (“Queen Of Kings”) sowie dem finnischen Beitrag Käärijä (“Cha Cha Cha”).

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Streaming-Plattformen.

 

Foto-Credit: © VDPictures
Textquelle: Gfk Entertainment (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

30 − 26 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen