STEFAN MROSS
„Immer wieder sonntags“ (05/12 – 2021) ODER Von Nilpferden, Holzwürmern und bizarren „Déjà vu“ Erlebnissen!

Lesen Sie HIER eine Zusammenfassung der 5. „Immer wieder sonntags“ Folge 2021 vom 11. Juli …:

 

Auch mit der 5. „Immer wieder sonntags“ Ausgabe 2021 blieb STEFAN MROSS auf der Siegerstraße. 1,46 Millionen Zuschauer*innen und 15,9 % Marktanteil sind durchaus aller Ehren wert. (Zumal die Sendung vom 11.07. ja am 18.07. um 20:15 Uhr noch einmal im hr fernsehen wiederholt wird …)

Nachdem wir das „Böse Doppel-Foul an den Amigos“ bereits (HIER) dokumentiert hatten und selbst die „tz“ über die bizarren „Déjà vu“ Erlebnisse in dieser Sendung berichtet hatte (anbei der Link …:), folgt nun noch die traditionelle smago! Sendungs-Nachlese.

Stefan Mross freute sich bereits vor Beginn der Live-Sendung über „Sonne pur“. Wie immer gab er für die Zuschauer*innen in der „Immer wieder sonntags“ Arena ein ‚Mini-Konzert‘ (und zwar LIVE gesungen!).

„Ich bin nervös. Ich bin ja auch nur ein Mensch“, bekannte er offen und ehrlich.

Eine wesentliche Neuerung gibt es seit der 5. „Immer wieder sonntags“ 2021 Ausgabe: Die teilnehmenden Künstler*innen sind – bis auf die Kandidaten der „‚Immer wieder sonntags ‚Sommer-Hitparade'“ – nicht mehr dazu verdammt, die ganze Zeit selbst im Publikum sitzen zu müssen …

Bis 09:56 Uhr – und somit bis sieben Minuten vor Beginn der Live-Show – bespaßte Stefan Mross die Zuschauer*innen in der „Immer wieder sonntags“ Arena. Gleich zu Beginn der Live-Sendung freute er sich: „Meine 400 Geschenke sind wieder anwesend!“. (Mit „meine Geschenke“ meint Stefan die 400 Zuschauer*innen, die derzeit pro „Immer wieder sonntags“ Folge zugelassen sind.)

Stargast Nr. 1 – Ben Zucker – begrüßte auch die TV-Zuseher*innen mit dem Song „Guten Morgen, Welt“.

Die Zuschauer*innen-Aktion bezog sich diesmal auf den „Haustier-Foto-Tag“, den es am 11.07.2021 zu feiern gab.

Als Stargäste Nr. 2 präsentierte Stefan Mross zwei possierliche Tierchen namens die Amigos. Bernd und Karl-Heinz Ulrich sorgten für das erste (und auch einzig wahre) „Déjà vu“ Erlebnis an diesem Sonntagvormittag.

Wie bereits ausführlich in diesem Artikel beschrieben, wurde das Publikum sogleich mit einem weiteren „Déjà vu“ traktiert, denn der Titel des „‚Immer wieder sonntags‘ Sommer-Hitparaden“ Herausforderers Seventino heißt auch „Déjà vu“ …

Auf ein weiteres „Déjà vu“ hatten die „Immer wieder sonntags“ Zuschauer*innen ganz offensichtlich keinen Bock, denn letztendlich unterlag Seventino mit 20 zu 80 Prozent dem Schweizer Sänger Simon Broch und dessen Beitrag „Etwas Sommerglück“.

Franziska, die 2007 als erste „Sommerhit-Königin“ in die Annalen der „Immer wieder sonntags“ Geschichte eingegangen ist, stellte ihren neuen Song „Du bist Musik“ vor. (Mit „Du bist Musik“ ist Franziska zudem von DA Music zu Osnaton Records gewechselt.)

Zu zwischenzeitlich zu einem Quartett zusammengeschrumpften Jungs und Herren von Volxrock durften sich mit ihrem neuen Song „Bergbauernbua(m)“ präsentieren.

Am „Roten Mikrofon“ begeisterte diesmal die (wirklich herausragend gute!) 10-jährige Charlotte Buchner aus Niederbayern, die sich den Titel „Wenn der Sommer kommt“ (im Original „In The Summertime“ von Mungo Jerry) ausgesucht hatte. Zum Teil spielte sie den Song auf ihrer Geige, zum Teil sang sie diesen. Als Geschenk erhielt sie nach ihrem Vortrag eine CD von David Garrett – mit Unterschrift und persönlicher Widmung!

Ein Wiedersehen gab es mit Sarah Schiffer, die ihren aktuellen Popschlager „1, 2, 3“ vorstellen konnte.

Zum Spiel „Wer sagt die Wahrheit?“ fanden sich Melanie Oesch und Oli.P auf der „Immer wieder sonntags“ Bühne ein. Gleich zwei junge Damen gaben sich als „Jannike Stöhr“ aus, die vorgaben, 30 Jobs in einem Jahr getestet zu haben. Doch nur eine von den beiden ist tatsächlich Janine Stöhr (, nämlich diese …:) …

Im Anschluss luden Oesch’s die Dritten zum „Waldtanz“ ein.

Im „Legenden-Talk“ begrüßte Stefan Mross diesmal Bata Illic, der am 30.09.2021 82 Jahre jung wird. Bata verriet u. a., dass er sich 1962 seine erste Schallplatte in Deutschland gekauft hatte, nämlich eine von Nat King Cole, den er bis heute verehrt. Auch erfuhren die Zuschauer*innen, dass er seine heutige Frau Olga, mit der er seit 1963 glücklich verheiratet ist, am 12.12.1961 kennengelernt hat. Sein Evergreen „(Dich erkenn‘ ich) Mit verbundenen Augen“ zählt seit der Veröffentlichung im Jahre 1968 zu den 100 meist gespielten Liedern in Deutschland. Bata präsentierte sich in der 5. „Immer wieder sonntags“ Ausgabe 2021 jedoch mit einem neueren Song namens „Für mich bist du heute noch schön“. Stefan verabschiedete seinen fürwahr legendären Gast mit den Worten, dass er „ein ganz, ganz großes Vorbild für uns alle“ sei („ganz stark“).

Holzwurm Willi brillierte diesmal in seiner Rolle als „Willi sucht den SonntagsStar“ Chef-Juror. Als kongeniale „Sketchpartnerin“ entpuppte sich hierbei Ute Freudenberg, die jede Menge Humor bewies. Nur einmal musste sie den Holzwurm in die Schranken weisen („Lass mich bitte aussingen!“). Denn schließlich sang sie nicht irgendeinen Titel vor, sondern ihre „Jugendliebe“.

Oli.P besang „Eine von Millionen“. Und Leonard präsentierte mit „Bis der Teufel sich verliebt“ seinen brandneuen und ausgesprochen flotten Titel mit OHRWURM-Garantie.

In der Kategorie „Die Story meines Lebens“ hatte man diesmal den 89-jährigen Modeschöpfer Jürgen Hartmann – einen der berühmtesten Schneider Hamburgs – eingeladen. (Geboren wurde er jedoch in Paschim.) Jürgen Hartmann hat bereits Legenden wie Heidi Kabel, Hildegard Knef, Evelyn Künneke, Ilse Werner oder Helga Federten ausgestattet. Und jetzt – mit fast 90 – möchte er wieder anfangen, in seinem Beruf zu arbeiten. „Es gibt kein Ende bei mir“, erklärte er. Und da Jürgen Hartmann auch leidenschaftlich gerne singt, durfte er auch noch „La Paloma“ singen.

Einen passenderen Titel als „Herzen kriegen keine Falten“ von Ute Freudenberg hätte man gar nicht folgen lassen können.

Zu Ehren des am 02.07.2021 im Alter von 90 Jahren verstorbenen Bill Ramsey präsentierte Stefan Mross ein toll arrangiertes Bill Ramsey Schlagerhit-Medley, bestehend aus der „Zuckerpuppe“ sowie „Souvenirs, Souvenirs“, „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“, „Pigalle“. (Wer auch immer dieses Medley für die Sendung arrangiert hat, – ein Riesenkompliment !!!).

Julian Reim, „der Sohn von Matthias Reim“, unternahm mit den „Immer wieder sonntags“ Zuschauer(*inne)n einen Ausflug in die Physik und Astronomie – mit seiner aktuellen Radio-Single „Gravitation“.

Den Comedy-Part bestritten diesmal Sebastian Reich und sein Nilpferd Amanda.

Stargast Nr. 1 – Ben Zucker – kam mit „Ich weine nicht um dich“ zu seinem zweiten Auftritt.

Und die Stargäste Nr. 2 – die Amigos, „Die erfolgreichsten Brüder Mittelhessens, wenn’s ums Genre Schlager geht“ – stellten noch den Titelsong ihres aktuellen Albums „Freiheit“ vor. (Falls Sie diesen Insider-Gag nicht sofort verstehen sollten, lesen Sie bitte HIER nach …)

Zuvor war noch die Zuschauer(*innen)-Aktion zum „Haustier-Foto-Tag“ aufgelöst worden („Sieht ihr Hamster Ihnen irgendwie ähnlich?“).

Und last but least wurde natürlich noch das Ergebnis der „Sommer-Hitparade“ bekannt gegeben. Wie schon erwähnt, gewann Simon Broch mit 80 zu 20 Prozent der gezählten Telefon-Anrufe. Und somit gibt es am 18.07.2021 zur 6. „Immer wieder sonntags“ Ausgabe 2021 ein „Déjà vu“ mit IHM (und NICHT mit Seventino) …

© SWR / Wolfgang Breiteneicher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

+ 22 = 28

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen