SEBASTIAN SIEGEL
Sebastian Siegel meldet sich überraschend mit einem neuem Song zurück: „Schlaf in meinem Arm“!

Anlass ist der 50. Geburtstag des Sängers am 6. März 2021!

SEBASTIAN SIEGEL, der Schmuse-Sänger aus Bayern, knüpft mit dem Titel „Schlaf in meinem Arm“ nahtlos an sein Erfolgsrezept im typischen Sebastian Siegel Sound an und entführt Sie zum Jahresbeginn rhythmisch in eine Welt voller Träume, Wünsche und Hoffnungen, die er für seine erst kürzlich geborene Enkeltochter Larissa zum Besten gibt.

„Ein Song der sich zeitlos in Ihr Programm einfügt. Damit auch 2021 die Ohren Ihrer Hörer Augen machen!“, heißt es weiter im Pressetext.

Gewiss erinnern Sie sich noch an Titel wie „Ich möcht‘ so gern dein Teddybär sein“, „Du bist die eine“, „Buona notte“, „Mein Himmelbett“ und viele andere Meer.

Der“ junge Mann von damals“ steht heute mit beiden Beinen fest im Leben.

Mit seinen nunmehr fast 50 Lebensjahren blickt der bayrische Songschreiber auf einen Leben voller Musik zurück
und möchte es mit seinem neuerlichen Musik-Debüt 22.01.2021 noch mal wissen!

Biografie SEBASTIAN SIEGEL

Schon als Neunjähriger war Sebastian Siegel als musikalisches Wunderkind bei vielen Veranstaltungen ein gefeierter Akkordeonspieler. Das reichte ihm jedoch nicht aus. Gitarre, Panflöte, Schlagzeug, Bass, Klavier und Keyboard kamen nach und nach dazu.

Bereits mit 16 Jahren hatte sich Sebastian Siegel sein eigenes kleines Tonstudio aufgebaut. In seiner Freizeit bastelte er an Arrangements für andere Gruppen. Mit 19 Jahren und einer abgeschlossenen Berufsausbildung tingelte er als Profimusiker mit eigener Band durch die Welt. So war er von Deutschland bis nach Thailand im Dienste der Musik unterwegs.

Nach der Bundeswehrzeit stieg Sebastian sofort wieder ins Geschehen ein. Er nahm seine Studioarbeit wieder auf und arrangierte und produzierte den Titel „Ich möchte so gern dein Teddybär sein“. Niemand konnte das Demo besser interpretieren als Sebastian selbst. Also wurde das seine erste Single und gleich sein erster großer Erfolg. Seitdem ging es für Sebastian Siegel nur aufwärts.

So erreichte er 1999 den 2 Platz bei der Halbjahresbilanz aller Radiohitparaden Deutschlands – M Dienst (Musik-Pressedienst) als erfolgreichster männlicher Interpret. Bisher war er in 112 T- Sendungen (ohne Wiederholungen!) zu sehen, was mit Wiederholungen 463 Fernseh-Ausstrahlungen bedeutet.

Bis dato erschienen 20 Single-CD’s und 7 Longplay-CD’s. Dass sich seine Single-CD`s alle durchschnittlich weit über
zwölf Wochen in den Top 20 der Radio Charts „Volksmusik“ plazieren konnten, spricht nicht nur für den Interpreten
Sebastian Siegel, sondern zeigt zudem auch, dass er mit seinen Kompositionen richtig liegt. Im Dezember 2001 gelang es Sebastian Siegel, gleich mit drei Titeln gleichzeitig in die Top 20 der entsprechenden Radio Charts zu landen – und das über drei Wochen. Ein Phänomen, das bisher noch keinem Künstler geglückt sein soll.

Unzählige Funk- und Fernsehhitparaden-Platzierungen sowie Berichte in allen relevanten Printmedien, zeigen den wachsenden Erfolg.

Ein weiterer Wurf in Richtung Erfolg gelang Sebastian mit der Titelmelodie zur gleichnamigen Fernsehsendung
„Weiß Blaues Glück“, Titelmelodie der gleichnamigen TV-Sendung im BR Fernsehen, welche er für den BR (ARD) produzierte und interpretierte.

Berichte über diese Sendung wurden von der Staatslotterie in zwei Ausgaben in dern Wochenheft „Spiel mit“ mit einer Auflage von ca. 30 Mio. abgedruckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

73 − 70 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen