MARIANNE ROSENBERG
“Ich musste einige Tage zur Beobachtung ins Krankenhaus” – aufgrund von COVID-19!

In der MDR-Talkshow “Riverboat” berichtete sie nochmals sehr anschaulich von ihrer Corona-Erkrankung und IHRER GENESUNG …:

 

 

Da landete MARIANNE ROSENBERG mit “Im Namen der Liebe” ihr erstes Nr. 1- (und auch Top 10-) Album in ihrem Leben – und dann das: Wenige Tage  nach ihrem 65. Geburtstag (am 10.03.2020) erkrankte Marianne Rosenberg an COVID-19 (= Corona).

“Man bekommt dann Angst”, bekannte sie in der MDR-Talkshow “Riverboat” am Freitag (01.05.2020). Und sie sagte: “Es wäre besser gewesen, wenn ich diese Bilder aus den Medien nicht gekannt hätte. Denn wir haben ja kaum Bilder gesehen von Menschen, die das überstanden haben – und auch gut überstanden haben. Also ohne jetzt bäuchlings intubiert worden zu sein … Das ist ja das, was wir gesehen haben.”

Sie berichtete, dass sie drei Tage Fieber hatte. Als es dann schlimmer wurde, musste sie “einige Tage zur Beobachtung ins Krankenhaus”, legt aber großen Wert darauf, “nie Sauerstoff unterversorgt” gewesen zu sein  (“Ich war immer im sicheren Bereich”).

“Aber dann habe ich auch entschieden, dass ich es erzählen werde, weil: Wenn man als bekannte Person im Krankenhaus ist, bleibt es nicht aus. Auch dort ist Publikum und sind Fans, und man muss Autogramme geben. Und das bedeutet, dass dann vielleicht von hintenrum spekuliert wird: ‘Kann sie jemals wieder das hohe C singen?’. Das wollte ich nicht riskieren, und insofern hab’ ich es dann erzählt und habe aber diese Aufregung erfahren von Journalisten, die auf einmal nachgefragt haben. Und die haben wirklich einheitlich …. Ich bin keinem Journalisten begegnet, der gesagt hat: ‘Ja, Sie sind jetzt die Fünfte oder Sechste oder Zwanzigste’, sondern die haben alle zu mir gesagt, ‘ich bin zum ersten Mal jemandem begegnet, der das überstanden hat und jetzt wieder gesund ist’. Und ja, das hat mich irgendwie ein bisschen nachdenklich gemacht. Mit diesen ganzen Zahlen, die so kursieren.”

Textquelle: Andy Tichler, Chefredakteur www.smago.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

76 − = 71

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen