LA DIRK
La Dirk macht mit „Wo ist der 7. Himmel“ Sprachlosigkeit in Beziehungen zum Thema!

Erneut steht LA DIRK für kommerziell aufbereitete nachdenkliche Song-Themen!
Als „LA DIRK“, dessen Name sich aus seinem bürgerlichen Vornamen und den beiden ersten Buchstaben seines Nachnamens zusammensetzt, Kind war, wollten seine Eltern, dass er Klavier lernt. Auch wenn er immer schon musikalisch war, mochte er das Klavier nicht als Instrument und beschloss, Schlagzeug zu lernen. Gleich in zwei Fanfaren-Corps war DIRK tätig und begann, als Alleinunterhalter aktiv zu werden – mit Erfolg, seine Auftritte waren stets gut gebucht und kamen immer gut an.
Das Repertoire des Sängers und Alleinunterhalters DIRK besteht insbesondere aus aktuellen  und „nostalgischen“ deutschen Schlagertiteln – eine Musikrichtung, die bei seinen Fans gut ankommt – sogar in Spanien, wo DIRK eine Zeit lang gelebt hat. Dort entstand auch die Idee seines Künstlernamens, weil „LA DIRK“ auf Spanisch für „der DIRK“ steht. In Spanien hat sich der Künstler musikalisch stetig weiterentwickelt und bei vielen Live-Events zu begeistern gewusst.
Nun „in der Mitte seines Lebens“ startet LADIRK noch mal richtig durch. Der Verkäufer und Berufskraftfahrer im Personenverkehr hat im vergangenen Jahr seine Debutsingle „Im goldenen Käfig“. Die Mischung aus nachdenklichem Text und Discofox-Sound kam bei den Fans an, so dass der Künstler und sein Team beschlossen, eine weitere Single zu veröffentlichen.
Mit seiner neuen Single „Wo ist der 7. Himmel“ beschreibt der Künstler die Sprachlosigkeit, die in vielen Beziehungen hwerrscht. „Ohne ein Wort“ wird der Protagonist des Liedes verlassen, lediglich der „süße Duft“ der Herzdame ist noch wahrnehmbar. Nachdenklich fragt der Künstler sich: „Wo ist der 7. Himmel, den’s noch gestern gab“ und wünscht sich eine „kleine Hoffnung auf ein Wiedersehen“. Ganz offensichtlich ist sein Gegenüber die große Liebe seines Lebens – ratlos fragt er sich: „Was lief nur mit uns beiden schief?“.
DIRK legt den Finger in die Wunde, wenn er beschreibt, dass das „überschnelle Handeln keinen Sinn“ macht. – Erneut ein Schlagerthema der ernsten Art, die LA DIRK dennoch kommerziell und tanzbar gestaltet hat.
Auch die zweite Single von LA DIRK wurde im manumusic-studio Schwäbisch Hall von MANUEL FRITZ produziert, arrangiert und komponiert. Den nachdenklichen Text verfasste MARIO CRAMER. Wir wünschen LA DIRK viel Erfolg mit seiner radiotauglichen Single.
Textquelle: smago!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

+ 80 = 87

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen