CARLO VON TIEDEMANN
Heute (05.02.2021) in der „NDR Talk Show“ zu Gast!

NDR fernsehen + hr fernsehen, 22:00 Uhr – 00:00 Uhr! Moderation: Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt!

 

 

 

 

Jan Josef Liefers, Schauspieler

Seit 19 Jahren spielt Jan Josef Liefers im „Tatort“ die Rolle des Rechtsmediziners Karl-Friedrich Boerne. Die Episoden aus Münster sorgen regelmäßig für Rekordquoten. In der ZDF-Mini-Serie „Tod von Freunden“ erleben wir den 56-Jährigen nun in einer ganz anderen Rolle: als Aussteiger-Vater, der einen schweren Schicksalsschlag erlebt. Vor welche sportlichen Herausforderungen den begeisterten Radfahrer die Dreharbeiten im Kajak gestellt haben und ob er sich selbst das Leben auf einer einsamen Insel vorstellen könnte, das verrät Liefers in der NDR Talk Show.

 

 

 

 

Daniel Hope, Violinist

Daniel Hope ist ein weltweit erfolgreicher Violin-Virtuose, er schreibt Bücher, moderiert Radio- und Fernsehsendungen und macht Filme. Während der Corona-Pandemie hat der 47-Jährige weltweit Aufsehen mit seinen Hauskonzerten erregt. Der in Südafrika geborene Hope hat mittlerweile die irische und deutsche Staatsbürgerschaft und lebt seit 2016 mit seiner Familie in Berlin – der Stadt, aus der seine jüdischen Vorfahren fliehen mussten. Bereits während seines Studiums hat Hope eine Leidenschaft für Werke des russischstämmigen Komponisten Arthur Schnittke entwickelt. Gut zwanzig Jahre nach Schnittkes Tod erscheint nun am 5. Februar „Schnittke: Works for Violin & Piano“, Daniel Hopes Hommage an den zeitgenössischen Komponisten.

Carlo von Tiedemann war Moderator von DAS!, der NDR Talk Show und der „Aktuellen Schaubude“ und gehört zum NDR wie der Michel zu Hamburg. Am 5. Februar 2021 liegt sein erster Arbeitstag im Sender genau 50 Jahre zurück – das muss gefeiert werden! In der NDR Talk Show blicken wir mit dem 77-jährigen Nordlicht zurück auf die schönsten, spannendsten und lustigsten Momente vor und hinter der Kamera und sprechen mit ihm über sein soziales Engagement und seine Zukunftspläne.

Fatma Said, Opernsängerin

Eigentlich wäre Fatma Said früher gern Tennisprofi geworden. Doch nachdem ihr Chorleiter in Kairo ihr musikalisches Talent erkannt hatte, schlug die junge Ägypterin einen anderen Weg ein. In Berlin studierte sie Gesang und debütierte 2016 an der Mailänder Scala. Im selben Jahr wurde die Sopranistin in das „New Generation Artists“-Programm der BBC aufgenommen. Wie sie zwischen der europäischen und der arabischen Kultur Brücken bauen möchte und warum sie trotz ihres großen Erfolges keine Pläne für die Zukunft macht, das verrät die 29-Jährige bei ihrem Besuch in der NDR Talk Show.

 

 

 

 

Aylin Tezel, Schauspielerin

Von 2012 bis 2020 gehört sie als Ermittlerin Nora Dalay zum Dortmunder „Tatort“-Team: die Schauspielerin Aylin Tezel. Als Tochter einer deutschen Krankenschwester und eines türkischen Arztes wuchs sie in Bielefeld auf und entdeckte früh ihre Leidenschaft für das Tanzen und hat neben dem Schauspielstudium auch eine Ausbildung zur Tanzpädagogin. Fragt man sie, wie ihr Nachname ausgesprochen wird, antwortet sie gern: „Tezel – wie Gemetzel!“ Jetzt spielt die 37-Jährige die Hauptrolle in der 6-teiligen Miniserie „Unbroken“: die Kommissarin Alexandra Enders. Kurz vor der Geburt ihrer Tochter verschwindet die hochschwangere Kriminalkommissarin spurlos. Eine Woche später taucht Alexandra wieder auf: blutverschmiert, ohne Erinnerung und ohne Baby. Von ihrem Kind fehlt jede Spur.

 

 

 

 

Dominik Bloh, ehemaliger Obdachloser und Autor

Als Minderjähriger flog Dominik Bloh zu Hause raus und lebte jahrelang immer wieder auf der Straße. Seit fünf Jahren hat er eine kleine Wohnung und eine Bestseller-Autobiografie über sein Leben geschrieben. Aber wie es ist, obdachlos zu sein, kann der 33-jährige nicht vergessen. Das Leben auf der Straße beschreibt er als Teufelskreis, aus dem man nicht einfach so herauskomme. Auf der Straße sei man nur damit beschäftigt, seine Grundbedürfnisse zu befriedigen. „Das Menschsein geht verloren auf der Straße“, sagt Bloh. „Mensch sein“, das bedeute für ihn Selbstwert und Würde. Dominik Bloh engagiert sich seither für Obdachlose, hat u. a. 2019 das Projekt „GoBanyo“ ins Leben gerufen: Einen Duschbus, der durch Hamburg fährt, und in dem Obdachlose duschen können. Schätzungsweise 1,2 Mio. Menschen leben in Deutschland auf der Straße. Gerade im Winter ist dies härter denn je, in Hamburg sind in diesem Winter bereits elf Obdachlose gestorben. Wie konkrete Hilfe aussehen kann, berichtet Dominik Bloh in der NDR Talk Show.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

60 + = 66

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen