FLORIAN SILBEREISEN
smago! TV-Kritik: "Erfrischend anders" – "Dirndl! Fertig! Los! DIE OKTOBERFESTSHOW 2017" – präsentiert von Florian Silbereisen!

Warum diese Sendung der neue Maßstab für hochinnovatives, kurzweiliges Unterhaltungsfernsehen darstellt, erläutert smago! Chefredakteur Andy Tichler wie folgt …: 

Wäre Michael Jürgens nicht bereits der europäische Unterhaltungspapst, man musste ihn nach der Sendung "Dirndl! Fertig! Los! DIE OKTOBERFESTSHOW 2017" glatt hierzu ernennen … Denn an diesem Samstagabend (16.09.2017) ist das Wort "kurzweilig" in völlig neue – bislang unbekannte – Sphären vorgedrungen.

Hatte smago! Chefredakteur Andy Tichler am 29. April 2016 über die Sendung "Das große Schlagerfest" bilanziert "MEHR GEHT NICHT" ("eine Sendung so intergalaktisch gut wie von fernen Sternen" muss heute und hier eingeräumt gingen, dass doch NOCH MEHR ging. Für die Sendung "Dirndl! Fertig! Los! DIE OKTOBERFESTSHOW 2017" kann man nur eine 1* (= Eins mit Stern) vergeben.

Die Erwartungen an eine Oktoberfestshow wurden nicht nur vollumfänglich erfüllt bis übertroffen, sondern es gab zuletzt eine erfreuliche Menge an (gelungenene!) exklusiven Titel- und / oder CD-Premieren.

Auch auf die Quoten-Ausbeute (4,62 Millionen Zuschauer und 17,8 % Marktanteil) kann man stolz sein – gelten "Oktoberfest-Shows" doch allgemeinhin als Quoten-Gift. Vor diesem Hintergrund kann man wirklich zufrieden – und eben auch stolz – sein. (smago! Chefredakteur hatte – zugegeben – zwar auf 6,4 Millionen Zuschauer getippt, aber mit 4,62 Millionen hat man sich auch keinesfalls blamiert. Wenngleich die Sendung eigentlich 10 Millionen Zuschauer verdient hätte. Aber solche Zahlen sind natürlich völlig utopisch in der heutigen Zeit.)

Kleines "Essay" am Anfang. Ironie des Schicksals, dass die von Florian Silbereisen präsentierte Tour "Das große Schlagerfest – Die Party des Jahres" NICHT im "Circus Krone" in München Station machen konnte, die TV-Sendung "Dirndl! Fertig! Los! DIE OKTOBERFESTSHOW 2017" aber schon. Der Grund: Für die Tournee-Produktion ist mittlerweile selbst der "Circus Krone" viel zu klein geworden. Und in München mangelt es ganz akut an einer adäquaten Konzerthalle zwischen beispielsweise dem "Circus Krone Bau" und der Olympiahalle. Kein Wunder, dass die Karten für die TV-Produktion "Dirndl! Fertig! Los! DIE OKTOBERFESTSHOW 2017" im Nu ausverkauft waren.

"Spart Euch die Kräfte, wir haben einen Wahnsinnsabend vor uns", sagte Florian Silbereisen beim Warm-up zu den Zuschauer(innen)n im Circus Krone Bau. "Habt Spaß, lasst es krachen und feiert mit uns!". (Das Publikum war im Vorfeld mit Klatschstangen, weißen Armbändern (für diverse Licht-Performances, beispielsweise bei "Kleine Taschenlampe, brenn'") und "Sarah" Pappschildern (für den Auftritt von Andy Borg) ausgestattet worden.

Stilecht ließ sich Florian Silbereisen in einer Pferdekutsche in den Circus Krone Bau einfahren. "Oktoberfest-Star Nr. 1" DJ Ötzi brachte die Saalzuschauer(innen) mit einer Kurzversion von "Hey Baby" sogleich auf Betriebstemperatur. Hierbei wurde er von 16 Tänzerinnen und Tänzern, die im Laufe der 3 Stunden und 18 Minuten-Produktion noch des Öfteren zum Einsatz kommen sollten.

Ross Antony präsentierte aus seinem Top 15-Album "Aber bitte mit Schlager" ein Medley, bestehend aus "Amarillo", "Himbeereis zum Frühstück", "Michaela" und nochmals "Amarillo" und kündigte an, im weiteren Verlauf der Sendung mit Florian Silbereisen in hautengen 'Samba-Anzügen' den Titel "Tanze Samba mit mir" performen zu wollen.

Vanessa Mai meldete sich (zum Ersten!) per Live-Schalte direkt vom Münchener Oktoberfest.

"Die Lederhosen-Band Nr. 1" – voXXclub – stellte mit "Donnawedda" den Titelsong ihres am 20. Oktober 2017 erscheinenden neuen Albums vor. Hierbei handelt es sich um eine neue Textversion des legendären "Zillertaler Hochzeitsmarschs".

Zur Ansage des Titels "Kleine Taschenlampe, brenn'" von Stefanie Hertel & Markus begab sich Florian Silbereisen erstmals kurz in den eigens aufgestellten Biergarten des "Circus Krone Baus". (Auf diese Weise konnten noch einige Zuschauerinnen und Zuschauer mehr die Sendung live verfolgen.)

Es folgte eine weitere MAZ ins Schottenhammel-Zelt. Und Florian Silbereisen wies darauf hin, dass das Oktoberfest nicht nur das größte Volksfest, sondern zugleich auch das größte Schlagerfest der Welt sei. Vanessa Mai machte im Gespräch mit Oberbürgermeister Dieter Reiter eine bemerkenswert gute Figur, bewies Schlagfertigkeit und Souveränität.

Andy Borg durfte einmal mehr seine "Sarah" besingen. 'Mit ihr' hatte Andy Borg bereits beim "Schlagercountdown", dem "großen Premierenfest", gewaltig abgeräumt. Florian Silbereisen und Andy Borg traten in der Disziplin "Faßanstich" zu dem Kommando "Dirndl! Fertig! Los!" gegeneinander an. Bei Florian Silbereisen hieß es nach 3 Schlägen "O'zaoft is!"; Andy Borg hatte bereits mit dem 2. Schlag das Faß schier gesprengt ("Bei mir war ein bisschen viel Kohlensäure drin"). "Wir bleiben lieber beim Singen – einverstanden?", schlug Florian Silbereisen vor. Sprach's und sang mit seinem Freund und Kollegen ein Potpourri, bestehend aus "Marmor, Stein und Eisen bricht", "Griechischer Wein", "Über den Wolken" und "Tage wie diesen".

Die "Musketier-Rock" Formation d'Artagnan war seinerzeit in der von Florian Silbereisen präsentierten "Glückwunschfest-Show" gestartet worden. Ihr Debüt-Album hat mittlerweile Gold-Status erreicht. Deswegen wurde "Die neue Gold-Band" von Florian Silbereisen mit einer Goldenen Schallplatte überrascht. Ihr neuer Song "Ich blick' nicht zurück" erinnert im Refrain stellenweise übrigens verdammt an "Ich bin nicht verliebt" von Matthias Reim …

Es folgte eine Einweisung in eine traditionsreiche, bayerische "Kampfsportart": das Fingerhakerl. Hierzu hatte sich Florian Silbereisen den Fingerhakler-Verein Farchant eingeladen. Als Gegner hatte sich Florian Silbereisen "den sportlichsten Sänger, den ich kenne" ausgesucht: Hansi Hinterseer. (Der denn auch prompt gewann.) Hansi Hinterseer feierte zudem die ultimative TV-Premiere seines brandneuen Titels "Zu dir da ziagt’s mi hi" aus dem am 10. November 2017 erscheinenden neuen Album "Für mich ist Glück …" in der Silbereisen-Show.

Anna-Maria Zimmermann verabschiedete sich in die Babypause und besang noch einmal "Himmelblaue Augen". (Traurige Nachricht am Rande: Der Autor dieses Titels, Carsten Wegener, ist durch Selbsttötung aus dem Leben geschieden. Ob Anna-Maria zum Zeitpunkt ihres Auftritts bereits davon wusste, ist nicht bekannt.)

Wiesn-Chef Josef Schmid verriet Florian Silberesien, dass in diesem Jahr vermutlich zwischen sechs und sieben Millionen Maß Bier ausgeschenkt und "einige 100.000 Hendl" verzehrt werden, des Weiteren unzählige Enten, Ochsen und Fischsemmeln. Und: Die Rolltreppen würden in diesem Jahr ein bisschen schneller fahren, um des Besucheransturms halbwegs Herr zu werden.

Was folgte, war der "Wiesn-Hit 2008": "So a schöner Tag (Fliegerlied)" von Donikkl.

All dies, was bis jetzt beschrieben wurde, fand innerhalb von nicht einmal einer Stunde statt! Vielleicht verstehen Sie bereits jetzt, was mit der Neu-Definition der Vokabel "temporeich" gemeint ist …

"Unser Lieblings-Argentinier" Semino Rossi sei "noch nie auf einem Oktoberfest gewesen". Also wurde es höchste Zeit. Semino präsentierte "Wir sind im Herzen jung", seinen mit Abstand größten Radio-Hit bislang, in einer speziellen Party-Version, um anschließend mit Florian Silbereisen und voXXclub "Buenos dias, Argentina" zu singen.

Das Duo Fantasy sorgt derzeit mit der Autobiografie "Keine Lügen – Für unseren Traum riskierten wir (fast) alles" für Schlagzeilen. Im Lederhosen-Gewand stellten sie ihren (ebenfalls bislang größten Radio-Hit ihrer Karriere) "Bonnie & Clyde" in einer Oktoberfest-Version vor. Drafi Deutscher freut sich im Himmel. Von ihm stammt nämlich die – sagen wir mal – "Original-Vorlage", nämlich "One Way Love" (Mixed Emotions) bzw. "Wie ein Stern am Horizont" (Roy Black). Mittlereile ist auch die Textzeile "Jeder Kuss wie ein Schuss" selbsterklärend, berühmt sich Fantasy-Fredi in dem Buch doch damit, mit seiner damaligen Frau bis zu 7-mal Sex am Tag gehabt zu haben. Chapeau! (Bzw. Chape-Po!)

Bei der Verleihung des smago! Awards Anfang 2017 als "Erfolgreichster TV-Produzent" sagte Michael Jürgens so wunderbar, dass er sich umso mehr darüber freue, diesen Preis verliehen zu bekommen, als dass smago! und er sich über Sendungsinhalte nicht immer so ganz einig sein würden (, was ja auch überhaupt nicht erforderlich ist). Einen solchen Fall (, dass man sich über Sendungsinhalte nicht immer so ganz einig ist …) stellte in der Sendung "Dirndl! Fertig! Los! DIE OKTOBERFESTSHOW 2017" die (abermalige!) Verpflichtung von Iggi Kelly, der mit einer Cover-Version des nervtötenden "Auf uns" von Andreas Bourani seine "Wiesn-Hit-Premiere" feierte, dar … Aber: Wer weiß, was der europäische Unterhaltungspapst noch alles mit Iggi Kelly in der Pipeline hat …

Grandios: der Auftritt der Seer & Florian Silbereisen. Bei "Seerisch" konnte man Florian Silbereisen in den Strophen tatsächlich auch mal als "Rapper" erleben … Der Auftritt wurde von den Schlierseer Goaßschnalzern "begleitet".

Mickie Krause sang seinen aktuellen Song "Mich hat ein Engel geküsst" in einer neuen Oktoberfest-Variante UND seinen bereits zum Oktoberfest-Hit mutierten Song "Schatzi, schenk mir ein Foto" (im "Duett" mit Florian Silbereisen auf der Steirischen).

KLUBBB3 (in Lederhosen) präsentierten zunächst ein "Hits aus Holland" Medley: "Die kleine Kneipe", "Das Lied der Schlümpfe" (Christoff gab zu Beginn den Vader Abraham) und "Paloma Blanca" von der George Baker Selection in der englischen Originalversion. Seine Freunde von KLUBBB3 seien spontan eingesprungen. Für wen, sollte sich erst am Ende der Sendung herausstellen … Selbstverständlich durfte auch der aktuelle KLUBBB3-Hit "Das Leben tanzt Sirtaki", bei dem sich Florian Silbereisen, Jan Smit und Christoff stets als die drei lustigen Tanzbären, um an Die drei lustigen Moosacher zu einnern, präsentieren.

Die Experten ihrer Plattenfirma haben ermittelt, dass Mireille Mathieu mehr als 190 Millionen Tonträger weltweit verkauft hat. Damit dürfte sie hinter Madonna und Nana Mouskouri die dritterfolgreichste Sänger der Welt sein. DAS "Thema der Woche" war – man hält es kaum für möglich (und vor allem kaum aus!): Der neue Look von Birgit Schrowange! Erinnerung wurden wach, als Mireille Mathieu sich seinerzeit (vor gut 35 Jahren) einmal mit Dauerwelle (!!!) in der ARD-Show "Auf los geht's los" präsentiert hatte. Ein Aufschrei ging durch das Land! Und die Dauerwellen-Frisur hätte Mireille Mathieu fast ihre Karriere (in Deutschland) gekostet. Seitdem trägt sie wieder ihren Pagenschnitt bzw. ihre legendäre Kochtopf-Frisur. Doch Spaß beiseite: Für Mireille Mathieu war es der erste TV-Auftritt nach dem Tod ihrer über alles geliebten Mutter. Mireille Mathieu sang (einmal mehr) "Hinter den Kulissen von Paris", aber auch – im Duett mit Florian Silbereisen – den Schlager, "der uns all die Jahre durch unsere Sendungen begleitet hat": "Goodbye, My Love – verzeih', My Love".

Zwischenzeitlich war Vanessa Mai vom Oktoberfest in den Circus Krone Bau gekommen. Mit ihrem "Let's Dance" Tanzpartner Christian Polanc legte sie zunächst eine atemberaubende Tanz-Performance aufs Parkett. Hierfür erhielt das Tanzpaar nicht 10, sondern gleich 100 Punkte von Florian Silbereisen.

Tolle Nachrichten gibt es für DJ Ötzi: Sein Titel "A Mann für Amore" wurde am Samstag (16.09.2017) in das Repertoire der neuen Oktoberfest-Hits aufgenommen. Also musste der Song auch einmal mehr in einer Silbereisen-Show zu Gehör gebracht werden. Einzig und allein mit seiner (anschließenden) Tanz-Performance – zusammen mit den DDC-Jungs – konnte DJ Ötzi nicht so ganz überzeugen. (Freund Silbereisen gab ihm nur einen Punkt.) Einfach köstlich (und wirklich wunderbar!), dass DJ Ötzi im Laufe der Jahre gelernt hat, über sich selbst lachen (und sich selbst auf die Schippe nehmen) zu können.

 
Die Akrobaten der DDC (= Dancefloor Destruction Crew) zeigten einmal mehr, dass sie zu den besten Showacts der Welt zählen. In jedem Fall haben sie "absolutes Weltniveau".

Der Schauspielerin Veronika Ferres stehe "ihr schwierigster Auftritt" bevor: ihre Premiere als Schlagersängerin! Als "Linda Lehmann" hat sie nämlich für den Film "Unter deutschen Betten" den Song "1.000 Sterne" eingesungen. "Ihr habt mich grandios durch den Song getragen", lobte sie die TV-Startänzer(innen). "Ich hab' so was noch nie gemacht". Da der Film "Unter deutschen Betten" am 5. Oktober in den Kinos anlaufe, könnten die Zuschauer direkt vom Oktoberfest ins Kino marschieren, witzelte eine bestens aufgelegte Ferres.

Es folgte eine kurze MAZ in die Garderobe von Ross Antony, der sich bereits auf seinen Auftritt mit Florian Silbereisen freute …

Laut Gfk Entertainment sei "Ein Stern (der deinen Namen trägt)" mit elf Wochen auf Platz 1 der Offiziellen Deutschen Single Charts der erfolgreichste Oktoberfest-Hit aller Zeiten. 'Stern(en)-Vater' Nik P. stellte jedoch zunächst – mit seiner Band – den brandneuen Song "Dieser Ring" vor.

"Die Legende aus Großbritannien" – Smokie – sang mit Florian Silbereisen und DJ Ötzi ihren Oktoberfest-Hit "Living Next Door To Alice". Die Ten Tenors (aus Australien) sorgten mit ihrer Interpretation des Queen-Klassikers "We Are The Champions" ebenso für Begeisterungsstürme wie mit einer spontanen a cappella-Darbietung von "Atemlos durch die Nacht" (Helene Fischer).

Nachdem Florian Silbereisen "live" den Vorverkauf für "Das Adventsfest der 100.000 Lichter – Die große Show zur Eröffnung der Weihnachtsmärkte" eröffnet und zudem noch einige wenige weitere Tickets für "Schlagerbooom – Das internationale Schlagerfest" freigegeben hatte, stellte Vanessa Mai ihre aktuelle Nr. 1 der Radio Charts "Deutschland Konservativ Pop" – "Nie wieder" – vor. Speziell dieser Auftritt war meisterhaft (im Stil von Marla Blumenblatts "Gartenpavillon") aus ihrer Garderobe kommend inszeniert.

Es folgte eine weitere Live-Schalte in Ross' Garderobe, in der sich jetzt auch Florian Silbereisen eingefunden hatte.

23 x Gold und 16 x Platin – das ist die vorläufige Zwischenbilanz von Oktoberfest-Fan David Garrett.  Ferner ist er 3-facher "ECHO" und gleich 5-facher "ECHO Klassik" Preisträger. Aus seinem soeben veröffentlichten neuen Album "Rock Revolution" spielte David Garrett zunächst "Eye Of The Tiger" (Survivor) und dann noch "Purple Rain" (Prince).

Für Florian Silbereisen war jetzt die Stunde der Wahrheit gekommen: Zusammen mit Ross Antony und den Guarana Brasil Sambatänzern musste er gute Miene zum bösen Spiel machen und im hautengen 'Samba-Anzug' mit Ross "Tanze Samba mit mir" singen (und tanzen).

Die "wahrscheinlich erfolgreichste Party-Band Europas", die (mittlerweile zum Duo geschrumpfte) Hermes House Band, gab mit ihrer Version von "Country Roads" Vollstoff.

Nach einem kurzen Talk mit KLUBBB3 stellten Götz Alsmann und Band aus ihrem neuen Album "Volare" den ESC-Evergreen "Volare" (in deutscher Sprache) vor. Hierbei wurden sie von KLUBBB3 als "Chorbuben" begleitet.

Andrea Berg verriet in ihrem neuen Song "Ja, ich will" unter anderem, dass sie im Autokino Liebe machen möchte. Und im Gegensatz zu ihrer 'Schwiegertochter' war die Berg diesmal geradezu züchtig angezogen. Nachdem sie einige Fan-Fragen beantwortet hatte (u. a. erfuhren wir, dass bei ihr ca. 80 Dirndl im Schrank hängen, dass sie bereits über 200 Titel eingesungen habe und dass über 30.000 Fans sich an der Titelauswahl ihres neuen Best Of Albums beteiligt hätten, die erstaunlicherweise auch den neueren Titel "Sternenfänger" sogar in die Top 5 gewählt haben), stellte sie in Medley-Form einige ihrer populärsten Songs in Neuaufnahmen vor: "Kilimandscharo", "Ich werde lächeln, wenn du gehst", "Ich liebe das Leben" (okay, dieser Song stammt im Original von Vicky Leandros) und – natürlich – "Du hast mich tausendmal belogen".

Zum großen Finale sangen DJ Ötzi UND Nik P. (das "feat." hatte man bereits für "Geboren um dich zu leben" gestrichen) mit allen Mitwirkenden der Show den Jarhundert- bzw. nach dem Dafürhalten von smago! sogar Jahrtausend-Hit "Ein Stern (… der deinen Namen trägt).

JETZT erfuhren die Zuschauerinnen und Zuschauer auch, WER krankheitsbedingt absagen musste: Guido Maria Kretschmer, dem Florian Silbereisen "gute Besserung" und "alles Gute" wünschte.

Und wo wir gerade beim "Wünschen" sind: smago! wünscht sich ganz zwingend eine weitere Oktoberfest-Show unter dem Titel "Dirndl! Fertig! Los!" in 2018 – natürlich wieder präsentiert von Florian Silbereisen.

Mit dieser Sendung wurde ein neuer Maßstab für hochinnovatives, kurzweiliges Unterhaltungsfernsehen geschaffen – Punkt.

PS: Den Total-Verriss in der 'Süddeutschen Zeitung' (siehe HIER und HIER) können die Macher im Grunde genommen nur als 'Ein Kompliment' werten …

Foto-Credit: Kerstin Joensson für Jürgens TV und Das Erste / ARD

Andy Tichler, Chefredakteur www.smago.de
http://www.feste.tv
http://www.floriansilbereisen.com


Textquelle/Bildquelle:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 47 = 54

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen