CHRISTIAN BRUHN
"Der Mann hinter den Hits" heute Vormittag (19.10.2014) LIVE bei "Bayern plus" zu Gast!

Diese Sendung sollten Sie sich unbedingt anhören – gegebenenfalls eben im Internet! 

Die Liste seiner Erfolgstitel ist lang und liest sich wie das „who ist who“ der deutschen, aber auch internationalen Schlagerbranche. Sein erster Hit war 1960 „Midi-Midinette“ mit Conny ((Froboess)). Sie schmetterte mit jugendlicher Stimmer auch den noch erfolgreicheren Song „Zwei kleine Italiener“, eine Hymne an die ersten Gastarbeiter in der Wirtschaftswunder-Republik, der sich 500.000-mal verkaufte ((nach smago! Informationen waren es 1,2 Millionen…)) verkauft.

"Liebeskummer lohnt sich nicht"
 

Diesen Hit komponierte Bruhn für  Siw Malmkvist. Ob „Marmor, Stein und Eisen bricht „ für Drafi Deutscher, „Hinter den Kulissen von Paris“ für Mireille Mathieu oder "Wunder gibt es immer wieder" für Katja Ebstein – kaum ein Hit der nicht aus seiner Feder stammt. 1971 kumulierte die Hitserie mit "Akropolis Adieu", das eine Goldene Schallplatte für mehr als eine Million Plattenumsatz einbrachte. Das gelang erneut im Oktober 1973 mit dem Nummer-Eins-Hit" La Paloma Ade". Insgesamt komponierte Bruhn rund 100 Titel alleine für Mireille Mathieu. Auch „Mister Spaß muss sein“, Roberto Blanco verdankt diesen Hit Christian Bruhn. Die Liste ließe sich unendlich fortsetzten.

"Am 17. Oktober 1934 wurde dem Ehepaar Max und Martha Bruhn zu Wentdorf bei Hamburg ihr erstes Kind, ein ziemlich strammer Bub geboren, den es Hans Christian nannte. Da dieser Junge schon mit vier Jahren das häusliche Piano benutzte, um sich in romantischen Terzenfantasien daran zu vergehen, blieb seiner Mutter nichts anderes übrig, als ihm alsbald fundierte Kenntnisse der Musik zu vermitteln, und so lernte er das Notenlesen lange vor dem Alphabet." (Quelle: Biografie "Marmorstein und Liebeskummer" von Christian Bruhn)

 

Da(s) ist der Beginn einer Biografie, der schon auf all das hindeutet, was das Leben dieses Mannes ausmachte: Musik, Musik, Musik.

Es blieb natürlich nicht bei Schlagern. (Hans) Christian Bruhn komponierte zahlreiche Musiken zu Fernsehserien und Filmen, Bühnenmusik, Musicals und Werbung. Er heimste sämtliche Preise und Auszeichnungen  ein: von der „Goldenen Stimmgabel“ über das „Goldene Hufeisen“ bis zur goldenen Partitur. Er war Aufsichtsrat der Gema und ist seit 2002 Honorarprofessor der Hochschule für Musik Nürnberg/Augsburg.

Bruhn komponierte für beinahe alle bekannten deutschen Schlagerkünstler, veröffentlichte insgesamt etwa 2.000 Lieder, schrieb die Musik für mehr als 100 Radio- und TV-Werbespots (unter anderem Milka, McDonalds und LBS) und ist für mindestens acht Millionenseller verantwortlich.

Freuen Sie sich auf ein Bayern plus Extra, Christian Bruhn als Studiogast bei Michael Strassmann – am heutigen Sonntagvormittag, den 19.10.2014, von 10:00 Uhr – 12:00 Uhr. Dieser Mann hat viel erlebt und viel zu erzählen…

Anschließend, wie gewohnt,  das Wunschkonzert.

BR, Hannelore Fisgus (Textvorlage)

http://www.christianbruhn.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

2 + = 8

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen