„OFFIZIELLE DEUTSCHE CHARTS“ (Gfk Entertainment)
Die Ärzte und Saltatio Mortis rocken sich an Chartspitze!

„Für immer frei“ heißt das vierte Nummer eins-Album von Saltatio Mortis, für das sie einen #1 Award erhalten haben …:

 

 

Bereits vor zwei Monaten landeten Die Ärzte einen echten Paukenschlag und bugsierten ihren Song „Morgens pauken“ auf Platz drei der Offiziellen Deutschen Single-Charts, ermittelt von GfK Entertainment. Nun steigen Farin Urlaub, Bela B und Rodrigo Gonzalez noch höher hinaus und feiern den fünften Nummer-eins-Hit ihrer Karriere. Der aktuelle Ohrwurm „True Romance“ folgt „Ein Schwein namens Männer“ (1998), „Unrockbar“ (2003), „Junge“ (2007) und „Schrei nach Liebe“ (2015) an die Spitze. Gute Voraussetzungen für das kommende Album „Hell“, das in sieben Tagen veröffentlicht wird.

Gleich drei englischsprachige Titel belegen die Positionen zwei bis vier: „Mood“ (24kGoldn feat. Iann Dior), „Lemonade“ (Internet Money & Gunna feat. Don Toliver & NAV) und „Head & Heart“ (Joel Corry feat. MNEK). Neben Rap-Tracks wie „TBC“ (SSIO, 14) kann sich der neue AC/DC-Ohrwurm „Shot In The Dark“ auf Rang 83 behaupten. Erstmals seit viereinhalb Jahren ist Helene Fischers „Atemlos durch die Nacht“ (90) wieder dabei – einer limitierten Vinyl-Sonderausgabe sei Dank.

Auf dem Album-Thron spielen Saltatio Mortis groß auf, denn „Für immer frei“ markiert ihre vierte Nummer-eins-Platte nach „Das schwarze 1×1“ (2013), „Zirkus Zeitgeist“ (2015) und „Brot und Spiele“ (2018). Die Mittelalter-Rocker nahmen in ihrem Karlsruher Studio einen „Nummer 1 Award“ entgegen – und halten die Kastelruther Spatzen („Liebe für die Ewigkeit“, zwei) und Stargeiger David Garrett („Alive – My Soundtrack“, vier) auf Abstand.

Die Klangpioniere von Kraftwerk kommen noch einmal zu nachträglichem Ruhm: Ihre Kultalben „Die Mensch-Maschine“ (13), „Autobahn“ (20), „Tour De France“ (23), „The Mix“ (26), „Computerwelt“ (28), „Radio-Aktivität“ (32), „Trans Europa Express“ (33) und „Techno Pop“ (ehemals „Electric Café“, 41) kehren durch LP-Unterstützung allesamt in die Top 100 zurück. Weitere neuaufgelegte Scheiben erobern u. a. die Plätze drei (Linkin Park, „Hybrid Theory“), neun (Tears For Fears, „The Seeds Of Love“) und 14 (Dire Straits, „The Studio Albums 1978 – 1991“).

 

Die Top 100 der Offiziellen Deutschen Single- und Album-Charts werden freitags ab 18 Uhr auf www.mtv.de veröffentlicht.

 

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

68 − 63 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen