BERNHARD BRINK, WINCENT WEISS u.a.
Heute (04.06.2021) in der Sendung „Riverboat“ zu Gast!

MDR FERNSEHEN, 22:00 Uhr – 00:05 Uhr! Moderation: Kim Fisher und Inka Bause!

 

 

 

 

Die Gäste der Sendung:

* Horst Lichter, Koch, Moderator und Entertainer

Immer gut gelaunt, immer einen flotten Spruch auf den Lippen: So kennen Fernsehzuschauer Horst Lichter seit Jahren. Aber kann der Mann auch anders? Dieser Frage ist der 59-jährige Moderator selbst nachgegangen – denn dem Dampfplauderer mit dem markanten Schnauzbart wurde von seinem Verlag der Vorschlag gemacht: Geh doch mal in ein Schweigekloster! Das hat der Kult-Entertainer und frühere TV-Koch dann auch getan. Mit allen möglichen Vorstellungen vom Kloster – changierend zwischen Bildern vom spartanischen bis zum lukullischen Zusammenleben – hat er sich aufgemacht, hat sich schon ein wenig als „Dalai Lichter“ gesehen – und dann etwas ganz Anderes erlebt. Etwas, was ihm zu esoterisch war, ihm dann aber doch auch seinen Weg gezeigt hat. Über all das hat Horst Lichter jetzt ein Buch geschrieben. Über seine Erfahrungen im Schweigekloster, seine Suche nach der inneren Ruhe, seinen Einsatz für die Show „Bares für Rares“ und seine Ehe spricht der Geschichtensammler, wie er sich selbst gern bezeichnet, auf dem „Riverboat“.

* Wincent Weiss, Popsänger

2013 fährt er zwei Freundinnen zum Casting von DSDS und entschließt sich spontan, selbst beim Casting mitzumachen. Die Mädels werden nicht genommen, doch er wird überraschend zur Show zugelassen. Er schafft es bis unter die letzten 29 Teilnehmer, und danach ist für Wincent Weiss klar: Ich will Musiker werden! Nach dem Abitur zieht er nach München, jobbt als Model, im Supermarkt, leitet ein Burger-Restaurant, schreibt Songs und versucht, Kontakt in die Musikbranche zu knüpfen. Fünf Jahre später veröffentlicht er sein Debütalbum „Irgendwas gegen die Stille“, dass sein Leben für immer verändert. Aus dem Schleswig-Holsteiner, der bei seiner alleinerziehenden Mutter und mit einer elf Jahre jüngeren Schwester aufgewachsen ist, wird praktisch über Nacht ein Star. Mittlerweile kann er u.a. Echos und einen MTV-Music-Award sein eigen nennen. Er hat für Helene Fischer einen Song mitkomponiert, bei dem TV-Format „Sing mein Song – das Tauschkonzert“ mitgemacht und war gerade Coach bei „The Voice Kids“. Mit seinem dritten Album „Vielleicht irgendwann“ stieg Wincent Weiss direkt auf Platz 1 der deutschen Albumcharts ein. Zusammen mit seinem Freund und Kollegen Johannes Oerding singt er den ARD-Song zur Fußball-EM „Die guten Zeiten“ und wird dieses Lied bei uns in einer Fernsehpremiere bei „Riverboat“ darbieten.

* Prof. Dr. Harald Lesch, Astrophysiker und Moderator

Mit einer wunderbaren Leichtigkeit erklärt er uns seit vielen Jahren, was die Welt im Innersten zusammenhält. Der Astrophysiker und Naturphilosoph Harald Lesch hat zahlreiche Wissenschaftssendungen im Fernsehen moderiert: Von „alpha Centauri“ über „Abenteuer Forschung“ bis „Terra X“. Wer mal nicht weiter weiß, für den gilt: „Frag den Lesch“. Der 60-jährige Wissenschaftler nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. Er ist leidenschaftlich in der Diskussion und beharrlich darin, den Leuten zu erklären, wie unsere Welt funktioniert, oder eben nicht. Gerade die Pandemie hat ihn vor große Herausforderungen gestellt. Es wimmelt vor Verschwörungstheorien, die nichts mit Wirklichkeit und Wissenschaft zu tun haben. Er sagt: „Wissenschaftliche Erkenntnisse benötigen manchmal Jahrzehnte bis sie fest sind. Meinungen bilden sich aber in Sekunden.“ Deshalb hat er nun ein neues Buch geschrieben und fordert uns darin auf: „Denkt mit!“

* Dr. Anne Fleck, Fachärztin für Präventiv- und Ernährungsmedizin

„Ich will für jeden Menschen die bestmögliche Gesundheit erreichen – für langfristig mehr Lebensqualität. Die Ergänzung der klassischen Medizin durch präventive und moderne ernährungsmedizinische Ansätze ist aus meiner Sicht unabdingbar“, betont Dr. Anne Fleck. Medizin hat die gebürtige Saarländerin in Leipzig, Paris, L’Aquila/ Italien, Cambridge und Wien studiert. Schon früh hat sich die Internistin und Rheumatologin auf Präventiv- und Ernährungsmedizin spezialisiert. Von Hamburg aus betreut sie Menschen und Unternehmen aus dem In- und Ausland. Vor allem die Themen Krankheitsprävention, ganzheitliche Heilung und dauerhafte Gewichtsreduktion liegen ihr am Herzen. Einem breiten Publikum bekannt ist sie u. a. von der NDR-Reihe „Die Ernährungs-Docs“ und als Bestseller-Autorin (u. a. „SCHLANK! und gesund mit der Doc Fleck Methode“). In ihrem neuen Buch „Energy!“ widmet sie sich den Energieräubern unserer Zeit und zeigt Wege auf, wie man zurück in die Balance findet.

* Hans Meyer, Fußball-Trainerlegende

Jüngster Oberliga-Trainer der DDR. Einziger Trainer überhaupt, der den FDGB-Pokal in der DDR und den DFB-Pokal in der Bundesrepublik gewonnen hat. Hans Meyer – ab 1971 war er als Trainer tätig: bei Carl-Zeiss Jena, Rot-Weiß-Erfurt, FC Karl-Marx-Stadt, 1. FC Union Berlin, Twente Enschede, Borussia Mönchengladbach, Hertha BSC und 1. FC Nürnberg. Seine Karriere als Trainer endete 2009 nach seinem zweiten Engagement bei Borussia Mönchengladbach. Dem Fohlen-Klub blieb der heute 78-Jährige auch danach treu und ist seit 2011 Präsidiumsmitglied. Soweit zu seiner Karriere. Als Trainer aus dem Osten hatte es Meyer nach der Wende im Westen nicht einfach. Ironie hat ihm durch so manches Tal geholfen – und seine eigenwilligen Sprüche von denen manche schon Kultstatus haben: „In jedem Kader gibt es fünf richtig blöde Spieler. Von denen würde einer auf jeden Fall unter der Brücke landen, wenn er nicht Fußball spielen würde.“ Oder: „In schöner Regelmäßigkeit ist Fußball doch immer das Gleiche.“ Kurz, knapp, treffend und trocken, beißende Ironie trifft fachliche Kompetenz. Hans Meyer also der ideale Gast, mit dem wir auf dem „Riverboat“ über die Bundesliga und die bevorstehende Fußball-Europameisterschaft sprechen werden.

* Bernhard Brink, Schlagersänger

1971 stellen sich die Weichen für Bernhard Brink: Mit 19 Jahren geht er nach West-Berlin, um seinem Vater zuliebe Jura zu studieren, biegt aber direkt ins Musikgeschäft ab. Der Zufall kommt ihm zu Hilfe, er landet beim Management von Michael Holm und Christian Anders. Seit dem 15. April 1972 ist der gebürtige Nordhorner aus der „ZDF-Hitparade“ und diversen Radiosendern nicht wegzudenken. Anfang der 90er Jahre soll er die „ZDF-Hitparade“ sogar moderieren, muss dann aber Uwe Hübner weichen. Stattdessen heuert der Wahl-Berliner beim MDR an, moderiert zwölf Jahre lang „Das deutsche Schlagermagazin“, seit 2016 die Reihe „Die besten Hits aller Zeiten“ und seit drei Jahren „Die Schlager des Monats“. Nun steuert der 69-Jährige mit seinem neuen Album „lieben und leben“ aufs 50-jährige Bühnenjubiläum zu und ist besser denn je im Geschäft.

* Claudia Trotta, Speiseeis-Künstlerin aus Wernigerode

Vier Kilogramm Speiseeis essen die Deutschen im Schnitt pro Jahr. Eine der besten Eismacherinnen in Deutschland kommt aus Wernigerode. Die 55-jährige Claudia Trotta betreibt mit ihrem Mann zwei Eisdielen in der Stadt und holte 2019 beim Gelato-Festival den Sieg für Deutschland. Mit ihrer Kreation „Edelweiß“ – eine feine Mischung aus Bio-Ziegenjoghurt, griechischem Joghurt und dunkler Schokolade konnte sie die Gaumen der Jury überzeugen und tritt damit auch bei der Weltmeisterschaft in Rimini für Deutschland an. Eine Ausbildung zur Eiskonditorin hat sie nie gemacht, sondern sich das Eismachen von ihrem Mann abgeschaut, der das Handwerk in Tübingen und Erfurt lernte. Auf dem Riverboat wird sie ihr prämiertes Eis an die Runde verteilen und auch ein eigens entwickeltes „Riverboat“-Eis mitbringen.
Foto-Credit: MDR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

32 + = 40

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen