"VINYL-CHARTS" (Gfk Entertainment)
David Bowie führt Offizielle Deutsche Vinyl-Charts an!

David Bowie ist gleich dreimal in der Top 20 vertreten …: 

Die Offiziellen Deutschen Vinyl-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, sind ständig in Bewegung: Im Januar haben es gleich zwölf neue LPs in die Top 20 geschafft. Allen voran strahlt David Bowies "Blackstar" von der Spitze. Der verstorbene Musiker landet mit "Nothing Has Changed (The Best Of David Bowie)" und "Five Years (1969 – 1973)" auf den Plätzen vier und 13. Die Vormonatssieger Rammstein ("XXI – The Vinyl Box Set") ziehen sich auf Position neun zurück.

Kurz nach dem Tod ihres Fontmanns Lemmy, lösten sich Motörhead vor einigen Wochen auf. In den Vinyl-Charts ist von Abschied keine Rede: Ihr letztes Album "Bad Magic" verbessert sich von sieben auf zwei und verdrängt "25" von Adele auf Rang drei.

Soundtrack-Liebhaber kommen mit "Star Wars – The Ultimate Soundtrack Collection" (zwölf) und "Quentin Tarantino's The Hateful 8" (14) auf ihre Kosten.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und liefern damit ein einzigartiges Bild des deutschen Musikmarktes. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Einzelhändlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen.

 

Download Offizielle Deutsche Top 20 Vinyl-Charts Januar 2016

Gfk Entertainment (Textvorlage)
http://www.gfk-entertainment.com/


Textquelle/Bildquelle:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 1 = 4