STEFFEN STURM
Mit „Komm zu mir“ legt er einen tanzbaren Song mit inhaltlicher Tiefe vor!

In seinem neuen Schlager geht es um die Nöte, wenn das Herz der Angebeteten noch nicht frei ist!

 

 

Seit vielen Jahren ist STEFFEN STURM als Musiker erfolgreich unterwegs. Seine Schlagzeugschule ist überregional bekannt, und lange Jahre war er als Heavy-Metal-Musiker unterwegs. Seit einigen Jahren macht STEFFEN nun auch die Musik, der er schon lange verbunden war – schon als Kind wurde er durch seine Mutter an die Lieder von ROLAND KAISER herangeführt.

Gleich mit seinen ersten Schlager-Singles konnte STEFFEN nachhaltig in der Schlagerszene Fuß fassen (die Plattenfirma nennt es griffig „vom Rockdrummer zum Schlagerstar“) – seine Vielseitigkeit stellte er mit Titeln wie „Im Schatten der Nacht“, „Hör wieder auf dein Herz“, der Ballade „Liebe meines Lebens“ und zuletzt dem fröhlich-unbeschwerten, sommerlichen Titel „Achterbahn“ unter Beweis.

Zur Weihnachtszeit wird es thematisch wieder etwas nachdenklicher, während der neue Song musikalisch sehr eingängig und mitsingbar und tanzbar ist mit Fox-Sound vom Feinsten – Gitarrenriffs inklusive. Mit „Komm zu mir“ greift STEFFEN STURM erneut ein Thema auf, das viele seiner Fans beschäftigt und das wohl viele Menschen erlebt haben. Oft kommt es vor, dass Amors Pfeil mitten ins Herz trifft, obwohl bei einem oder beiden der Partner das Herz noch nicht ganz frei ist.

Sehnsüchtig stellt man sich die Frage: „Wie lang muss das noch so sein?“ und sieht „am Ende des Tunnels kein Licht“. In der Liebe ist Egoismus durchaus ein guter Ratgeber – und so fragt sich STEFFEN: „Wo bist du und wann sagst du: Ab heut bin ich bei dir?“, um dann im Refrain noch deutlicher zu werden: „Komm zu mir – lass es zu Ende gehen!“.  Die Aufforderung zum Beenden der Beziehung ist dabei natürlich nicht auf den schmachtenden Sänger zu sehen, sondern offensichtlich auf den ehemaligen Partner – wer wünscht sich in so einer Situation nicht klare Verhältnisse zu seinen Gunsten?

So mancher „endlose Tag“ und manche „einsame“ und sehnsuchtsvolle Nacht zieht ins Land, der Wunsch „Komm zu mir“ wird immer stärker. Und siehe da: Das lange Warten hat sich gelohnt. Die Angebetete hat sich für STEFFEN entschieden – und der wünscht sich: „Nie mehr allein – ein Leben zu zweit. Es ist für uns geschehen, für uns geschehen!“ – ein schönes Happy End, passend zur Weihnachtszeit, so dass aus dem hoffnungsvollen „Komm zu mir“ ein glückliches „Bleib bei mir“ im Text geworden ist.

Auch in seinen neuen Titel, den er selbst komponiert hat (der Text stammt von EDI MAX), hat STEFFEN viel Herzblut gesteckt – wir drücken die Daumen, dass er auch mit „Komm zu mir“ wieder die Herzen der Fans erreicht und erneut – seinem Nachnamen alle Ehre machend – die Radio Charts “Deutschland Konservativ Pop“ stürmen wird.

Selbstverständlich wurde auch zu „Komm zu mir“ wieder ein schönes Video gedreht – Mallorca hat sich als perfekter Drehort entwickelt, und die blonde Schönheit, die im neuen Schlager von STEFFEN besungen wird, ist darin auch zu sehen.

 

 

Textquelle: smago!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

+ 63 = 72

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen