ROBIN LEON
Wissenswertes über seine neue CD “Die Sonne im Herzen” (VÖ: 17.06.2022)!

Neben 14 neuen Titeln hat er den Kult-Hit “Comment ça va” von The Shorts gecovert!

 

 

Der Elsässer ROBIN LEON feierte trotz seines jugendlichen Alters im vergangenen Jahr bereits sein 10-jähriges Bühnenjubiläum. Spätestens nach seinem fulminanten Sieg in der von Stefan Mross moderierten Show „Immer wieder sonntags“ als Sommerhit-König ist der charmante Schlagersänger auch einem großen Schlagerpublikum bekannt.

Der Frauenschwarm ist bekannt dafür, stets optimistisch zu sein und für die positiven Dinge im Leben zu stehen. So gibt es wohl keinen besseren Einstieg in sein Album als das im titelgebenden Song zu besingen, was ihm sehr oft attestiert wird, nämlich „Die Sonne im Herzen“ in sich zu tragen. Wie in einem echten Partysong üblich, darf das „oh-oh-oh“ da zum Mitsingen nicht fehlen. „Heute nehmen wir uns füreinander Zeit“, verspricht ROBIN der Angebeteten: „Wir schau’n nicht zurück“ lautet die Devise.

Wobei auch er bisweilen mal melancholisch ist – diese Facette zeigt ROBIN mit seiner Ballade „In jeder kleinen Träne“, die mit leisen Pianoklängen beginnt. Hier beschreibt der Künstler die geliebte Person, die für ihn entscheidend war – es ist eine Gänsehaut-Ballade, die dem geliebten Vater gewidmet ist, an den ROBIN mit viel Liebe zurückdenkt, der früher die Auftritte mit verfolgt hat und ihn nun aus dem Jenseits begleitet. Er war „immer für mich da“. Auch wenn manche meinen: „Männer weinen nicht“, schämt sich ROBIN nicht, liebevoll an seinen Papa musikalisch zurückzudenken. „Ich weiß, du lebst in mir“ – so schließt dieser Gänsehaut-Song.

Natürlich steht ROBIN auch in seinen Liedern zu seiner romantischen Art. Als Elsässer hat er natürlich eine Affinität zu Frankreich und zur französischen Sprache – und ganz besonders zur Stadt der Liebe, Paris. Mit diesen Voraussetzungen lohnt es sich doch, einen Ausflug zum „Liebesschloss an der Seine“ – mitten an der Seine, bei dem ROBIN (O-Ton) einen neuen „Liebesmodus“ kennenlernt, zu machen – womöglich mit der im nächsten Fox-Schlager besungenen „Mademoiselle Angelique“, bei der ROBINs „Herz verrückt“ spielt und seine Welt stehen bleibt – olala. Das ist aber nicht die einzige Dame, auf die der Charmeur ein Auge geworfen hat – und so besingt er auch ein anderes Mädel: „Hey Lu“, bei der der charmante Sänger aufs Ganze geht und „kein Tabu“ kennt, weil „nur der Mann im Mond zuschaut“, ebenfalls eine Discofox-geeignete Nummer.

Bei aller Romantik muss ein Mann auch mal deutliche Worte finden – das tut ROBIN mit dem Kracher „Verdammt noch mal“. Mit „scheißegal“ setzt er noch einen drauf – so eine gescheiterte Beziehung ist durchaus eine Qual, da darf man auch mal fluchen – erst recht, wenn viele Erinnerungen („1000 Bilder im Kopf“) mit der Dame verbunden sind.

Danach wird es aber wieder romantisch. Ein mit den Worten „Parlez-vous francais“ beginnender Flirt hat schon immer sehr gut funktioniert, da kann der Wunsch „bleib heute Nacht bei mir“ in Erfüllung gehen – erst recht, wenn schöne Akkordeon-Klänge den Song dazu begleiten. Die wichtigsten französischen Worte sind sicher „Je t’aime“ – passend dazu gibt es dann einen weiteren Song, da darf natürlich auch „Merci Cherie“ und „Adieu“ nicht fehlen. Und wenn es mit der Sprache dann funktioniert, ist das Reiseziel klar: „Nimm mich mit nach St. Tropez!“ – mit dem Cabriolet soll es hingehen – und an endlosen Stränden will ROBIN „das Meer glitzern sehen“.

In jungen Jahren auf eine mehr als 10 Jahre andauernde Karriere zurückblicken zu können, ist ein sehr schöner Erfolg, der aber natürlich hin und wieder auch Entbehrungen mit sich bringt – dann kommt Sehnsucht auf – wie viele Nächte es genau waren, lässt ROBIN seine Fans wissen: „1.000 Nächte Sehnsucht“. Diese Zahl an Nächten ist einfach genug, lässt ROBIN sein Herzblatt wissen: „Ich brauch dich in der Wirklichkeit, hier und heut“ ist sein Fazit. Auch in Tagen von What’s App und Co., wenn man „auf den blauen Haken wartet“, ist die Sehnsucht einer der Triebfedern des Schlagers.

Was passiert, wenn die Sehnsucht nicht erfüllt wird, erzählt uns der charmante Interpret ebenfalls – es kommt zum „Herzcrash“. Das ist aber eine positive Vokabel und steht dafür, „wenn sich Glück in die Arme nimmt“, dieser Herzcrash macht ein Paar glücklich – und ROBIN ist sich sicher: „Das passiert mir nur einmal“.

Im vergangenen Jahr stellte ROBIN seine Vorab-Single „Das ist Sommer“ bei STEFAN MROSS’ „Immer wieder sonntags“-Sendung vor, in der seine Karriere erst richtig an Fahrt aufnahm, als er im Rahmen der Show Sommerhit-König wurde. Ein Lied mit schönen „Weißt du noch-Momenten“. Und wenn der Kuss nach eiskaltem Wein schmeckt, ist eine tolle Zeit angebrochen.

Und bei der Affinität zur schönsten Zeit des Jahres ist es kein Wunder, wenn ROBIN sagt: „In meinem Herzen ist Sommer“. Wenn man sich täglich am Strand begegnet, passiert schon mal ein Urlaubsflirt. Auch wenn man sich anfangs fremd ist, spielen schnell die Gefühle in der Taverne verrückt – und es bricht eine tolle Zeit an.

Den Abschluss des Albums markiert ein Schlager-Klassiker der Gruppe THE SHORTS, der wie kaum ein anderer zu ROBIN LEON passt – charmant stellt er seine Version von „Comment ça va“ vor.

Mit seinem französischen Charme hat ROBIN sein Publikum im Sturm erobert. Kein Wunder, dass auch sein brandneues von Starproduzent GERD JAKOBS produziertes Album „Die Sonne im Herzen“ sehr frankophil daherkommt. – Das lang erwartete neue Album von ROBIN LEON wird am 17.06.2022 erscheinen und kann HIER bereits vorbestellt werden.

Textquelle: Stephan Imming für Megamix (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

65 − = 63

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen