OLAF HENNING
Sehen Sie HIER den Videoclip zu „Sternenhimmel“!

Timo Ehmann hatte diesen Titel vor rund zehn Jahren schon einmal auf den Markt gebracht!

 

 

Es gibt in Deutschland kaum einen Schlagersänger, der bodenständiger ist als OLAF HENNING. Der Mann aus dem Ruhrpott trägt das Herz auf der Zunge, wahrscheinlich ist das auch eines seiner Erfolgsrezepte. „Natürlich bin ich ein Spätzünder, meine erste Single habe ich mit 30 Jahren veröffentlicht, aber dadurch bin ich auch nie in die Versuchung gekommen abzuheben“, lacht der 50-Jährige. Und zu lachen hat er viel, denn die Frohnatur ist einer der erfolgreichsten Künstler seiner Art: Mit knapp 1,5 Millionen verkauften Tonträgern gehört er zu den Top-Stars seiner Zunft. Und der gebürtige Gelsenkirchener ist auch dafür verantwortlich, dass der deutsche Schlager, wenn man ihn denn noch so nennen kann, ein Revival seinesgleichen feiert. Da passt es wie die Faust aufs Auge, dass er sich nun endlich einen Traum erfüllt: Der Erfinder des Popschlagers hat sich auf seine Wurzeln besonnen und gemeinsam mit Produzent Claus Pesch mit „Sternenhimmel“ einen Song produziert, der modernen Schlager mit aktuellen Pop-Elementen kombiniert.

Seinen erfolgreichsten Coup landete Olaf Henning 2008 mit „Cowboy und Indianer“. Der „Lasso-Song“ ist einer der wenigen deutschen Hits, die auch international einschlugen. Mit „Sternenhimmel“ möchte Olaf an seine großen Erfolge anknüpfen. Olaf hat den neuen Titel in Österreich bereits erfolgreich getestet. „Die Leute sind begeistert…“ erzählt der sympathische Künstler. Olaf Henning hat sich quasi neu erfunden, man merkt dem Entertainer an, wie sehr er es genießt, dass die neue Marschroute ankommt. „Es ist schon Luxus, eine Show nur mit Knallern zu bestreiten. Das schafft nicht jeder.“ Mit „Sternenhimmel“ ist Olaf Henning ein weiterer Hit gelungen, der das Herz der Schlagerfreunde höher schlagen lässt, wie sich auf Facebook bereits bereits sehen lässt.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Textquelle/Bildquelle:
spectre media (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

30 − 27 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen