FREUDENBERG & LAIS
smago! Veranstaltung-Bericht 2.0 "Die Duett-Tour 2013": Ein Konzertprogramm, das man erlebt haben MUSS!

Rein theoretisch haben Sie jetzt noch 15-mal die Gelegenheit dazu…: 

Für smago! Chefredakteur Andy Tichler war es überhaupt keine Frage, dass er sein erstes Freudenberg & Lais Duett-Tour 2013-Konzert unter den Dächern von Berlin erleben wollte. Und so zog es ihn, wie unzählige weitere Menschen auch, am vorgestrigen Montag (14.10.2013) in den traumhaft schönen Friedrichstadtpalast.

Gleich zu Beginn bekam er ein Riesenschreck: Vermutete er doch, sich in das sagenhafte Reich "Atlantis" von Andrea Berg verirrt zu haben. Denn die Lichteffektive sowie auch das ewig vor sich hin blubbernde Intro des Titels "Spuren von uns" ließen durchaus Assoziationen zu "Atlantis" zu. Doch halt: Das konnte ja gar nicht sein, da die "Atlantis Tour von Frau Berg beginnt ja erst im Januar 2014… Des Rätsels Lösung: Lediglich bei dem Gastspiel im Berliner “Friedrichstadtpalast” konnte die Bühne nicht so aufgebaut werden wie bei allen anderen Konzert-Terminen.

Die Bühne bei der ersten Duett-Tour von Freudenberg & Lais lenkt den Fokus ganz auf die Stimmen von UTE Freudenberg & CHRISTIAN Lais und deren Songs. Das Bühnenbild besteht aus drei schmalen Pyramiden, die aber auch Indianerzelte (das mittige halb offen – Aufklärung folgt!) darstellen könnten, wobei das mittige halb offen ist…

Das Programm beginnt mit dem Titelsong des zweiten Duett-Albums "Spuren von uns”, der es immerhin zumindest wieder bis auf Platz 3 der Airplay Charts Deutschland Konservativ geschafft.

Die Überraschung des Abends: Gleich nach "Spuren von uns" haben Freudenberg & Lais DEN HIT "Auf den Dächern von Berlin" gesetzt! Nun kann man natürlich darüber streiten, ob es sonderlich clever ist, DEN Hit, auf den alle warten, gleich am Anfang des Konzertprogramms “zu verfeuern”, aber a) werden die Zuschauer die “Dächer” 20 Songs später noch einmal als (zweite) Zugabe hören, b) weiß eine Ute Freudenberg, die für alle künstlerischen Belange – in Absprache mit Christian Lais – die Verantwortung übernommen hat, nach über 40 Bühnen-Jahren sicherlich ganz genau, was sie tut, wenn sie’s tut, c) hat uns ihre Managerin Adele Walther darauf hingewiesen, dass die “Jugendliebe” in den Solo-Konzerten von Ute Freudenberg auch ziemlich am Anfang kommt. smago! hätte die “Dächer” allerdings tatsächlich erst an den Anfang der zweiten Konzerthälfte gesetzt… Das ist fast so, als würde Paul McCartney bei seinen Auftritten gleich als zweiten Titel "Yesterday" singen… Wir möchten ja jetzt nicht behaupten, dass die Zuschauer jetzt insgeheim denken, “jetzt haben wir ‘unseren Hit’ gehört, eigentlich könnten wir jetzt bereits nach Hause gehen”, aber: nach dem Dafürhalten von smago! nimmt die extrem frühe Platzierung der “Dächer” den Konzertbesuchern einen Teil der (Vor-)Freude.

Das Stück "Eine Träne zu viel", das vom Arrangement ein bisschen an "Jenny, Jenny (Dreams Are Ten A Penny") von John Kinkade erinnert, setzt die Hit-Serie von UTE Freudenberg & CHRISTIAN Lais sogleich fort. Mit dem Tief unter die Haut gehenden “Mutmacher”-Stück “Frei von Fesseln” setzen sie ihr Programm fort.

Zu einem köstlichen "Fauxpas" kommt es, als Ute Freudenberg nach diesem Song zunächst die Bühne zu verlassen vergisst, denn eigentlich ist jetzt Christian Lais mit seinem (ersten) Solo-Titel "Neugebor'n" dran. Also kommt Herr Lais einfach so auf die Bühne – und auf einmal dämmert es der Freudenberg, dass sie in just diesem Moment nichts auf der Bühne zu suchen hat. Und schon macht sie die Bühne frei für den "Frischling" Christian Lais, der seine professionelle Sängerlauf erst vor etwa fünf Jahren gestartet hat, während sie im Vorjahr bereits ihr 40-jähriges Bühnen-Jubiläum feierte.

Man kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus, wie sehr Christian Lais in den letzten Jahren an sich, seinem Outfit und auch an seinem Auftreten gearbeitet hat. Viel hat er von seiner großen Schwester (Ute!), welcher er auch gesanglich ganz schön Paroli bietet, gelernt. Das "Musik-Traumpaar", wie die Zeitschrift "Stars und Melodien" gerade so schön schrieb, wirkt überhaupt wie Brüderchen und Schwesterchen. Und dann noch diese schier unbeschreibliche Harmonie ihrer Stimmen. Die beiden sind nicht nur ein Herz und eine Seele, sondern zudem auch noch ein Herz und eine Kehle…

(Ute) Freudenberg & (Christian) Lais machen auch vor brisanten Themen des wahren Alltags nicht halt. Bestes Beispiel: der Song "Die Augen eines Spielers".

smago! Chefredakteur Andy Tichler hat nach wie vor mit dem Titel "Damals" seine liebe Not, aber: der Großteil des Publikums scheint diesen – entschuldigen Sie bitte – kitschigen Retro-Song sehr zu mögen. Der ‘Song mit dem Bratapfel’ (immer noch besser als “ein blauer Fleck auf dem Herz”…) kam allerdings auch bei einem Großteil der Radio-Redakteure nicht sonderlich gut an. Und so unterbrach “Damals” jäh die Hit-Serie von “Freudenberg & Lais” (5 Top 2-Hits in Folge, darunter 4 Nr. 1-Erfolge). Für “Damals” war bei Platz 7 Endstation. 

 

Doch spätestens mit dem Stück "Wenn deine Tränen sterben" war man wieder versöhnt.

Wenn Christian Lais aufgrund seines neuerdings wirklich stilbildenden Kleidungsstils so etwas die "der deutsche Bryan Ferry" ist, dann ist "sie" Deutschlands Antwort auf Tina Turner. Denn sie ist "simply the best": Ute Freudenberg. Wir haben die Hoffnung noch immer nicht aufgegeben, dass der Titel "Begegnen" vielleicht doch noch irgendwann aus ihrem Erfolgsalbum "Willkommen im Leben" ausgekoppelt wird. Bei diesem Song tun sich – nach wie vor bei jedem Hören – neue Welten auf! Und: Es ist uns eigentlich unverständlich, warum es "Begegnen" nicht auch in der Duett-Variante "Freudenberg & Lais" gibt.

Mit "Du bist stark" und "Wir sind die Welt" machen Freudenberg & Lais die erste Fußballmannschaft an Songs voll.

Nach einer 20- bis 25-minütigen Pause eröffnet Ute Freudenberg mit "Willkommen im Leben" den zweiten Programmteil.

Wir erwähnten im dritten Absatz oben das Bühnenbild mit den Indianer-Zelten. Speziell das in der in der Mitte befindlich halb offene "Zelt" bekommt jetzt seine ganz besondere Bedeutung: Sang Heino Mitte der 70-er Jahre noch "Komm in meinen Wigwam", ist (Ute) Freudenberg & (Christian) Lais mit dem traumhaft schönen Titel "Du bist meine Burg" eine Ode an die Freundschaft / eine Ode an ihre Freundschaft gelungen. Ihr Haus steht immer offen für ihn – und sein Haus steht immer offen für sie.

Auch bei "Verlorn über Nacht" ist es über alle Maßen lohnenswert, dem Text besondere Beachtung zu schenken.

Mit seinem (in den Strophen) leicht an "California Blue" (Roy Orbison / Roy Black) erinnernden Hit "Atemlos" empfiehlt sich Christian Lais ein weiteres Mal als Solist, bevor Ute & Chris zu einer gemeinsamen "Reise durch die Zeit" einladen.

Apropos Zeit: Bald ist wieder Weihnachtzeit. Mit der Ballade "Immer" liefern Freudenberg & Lais den perfekten Soundtrack zum Winter 2013 / 2014.

Der Name Ute Freudenberg ist untrennbar mit dem 'Hit des Ostens' "Jugendliebe" verbunden. Und wenn irgendwo einmal der Begriff "Jugendliebe" fehlt, denkt man innerhalb von Sekundenbruchteilen automatisch an Ute Freudenberg und DEN Kult-Song des Ostens. Selbstverständlich hat Ute Freudenberg die "Jugendliebe" auch diesmal wieder mit im Gepäck… Ausnahmezustand im Friedrichstadtpalast!

Ihre beiden Dampfhammer-Nummern "Terra Titanic" (die "Hollywood Hills" von Sunrise Avenue lassen sehr herzlich grüßen) und "Wenn du nichts bewegst" tragen dazu bei, dass besagter Ausnahmezustand weiterhin anhält, bevor sich Ute & Chris ihre zweite "Elf" ersungen haben.

Ihr Versprechen "Wir brennen weiter!" untermauern sie mit der ersten Zugabe "Nothing's Gonna Stop Us Now" von Starship (vormals: Jeffersen Airplane) auch musikalisch. Und als zweite Zugabe gibt's dann natürlich noch einmal "Auf den Dächer von Berlin" zu hören.

Ein großes Lob gebührt – last but not least – auch der 4-köpfigen Band von Ute Freudenberg sowie ihren beiden Chor-Sängerinnen, die im Übrigen ein bisschen wie (die junge) Juliane Werding sowie Rosanna Rocci gekreut mit Ex-"Wind"-Sängerin Iris Criens aussehen. Auch die Herren Licht-Designer und Ton-Techniker machen (in dem gewiss nicht ganz leicht zu bespielenden Friedrichstadtpalast) einen ganz hervorragenden Job.

"Die Duett-Tour 2013" von Freudenberg & Lais: ein Konzertprogramm, das man erlebt haben MUSS! Die Tournee dauert noch bis zum 6. November an. Rein theoretisch haben Sie jetzt noch 15-mal die Chance dazu!

Nach einer kurzen Umzieh- und Regenierungsphase gibt es natürlich auch noch eine Signierstunde mit "Freudenberg & Lais".

Auch (vor! und) während der Autogrammstunde führt Ute Freudenberg mit jedem Satz, den sie ausspricht, Regie. Die Ausnahmesängerin, die sich auch in etwas mageren Karrierejahren eins nie nehmen ließ, nämlich: ihre Würde, die druckreif zu sprechen imstande ist (inklusive sämtlicher Kommata!), strahlt zweifelsohne Autorität (ohne die sie die letzten 41 Jahren in dem Haifischbecken "Showbranche" auch nicht überstanden hätte) aus ("zwei Autogrammkarten, BITTE", sagt sie schon einmal, wenn jemand, der vor ihr steht, einfach nur "zwei Autogrammkarten!!!" verlangt), gleichzeitig aber auch eine Herzenswärme, die ihresgleichen sucht. Ute Freudenberg ist eine Menschenfreundin durch und durch. Und wenn Ute lacht, dann geht selbst im tristesten Herbst die Sonne auf.

Und Christian Lais ist – trotz seiner mittlerweile 11 Nr. 1-Treffer in den Airplay Charts Deutschland Konservativ" (7-mal als Solist, 4-mal im Duett mit 'seiner' Ute) – der sympathische Nachbarn von nebenan, der sich zudem seinen Schalk im Nacken bewahrt hat, geblieben.

Für jeden einzelnen Fan haben Ute Freudenberg & Christian Lais ein liebes Wort parat. Auch Foto-Wünsche werden gerne unter gewissen Auflagen (Ute!) erfüllt ("Sprechen Sie mich bitte an, wenn Sie mich fotografieren wollen"). Denn selbst in der Disziplin (sich fotografieren lassen) ist sie Vollprofi vom Scheitel bis zur Sohle. Schließlich ist es ihr Bestreben, dass ihre Fans das bestmögliche Foto von ihr bekommen und mit nach Hause nehmen (dürfen).

 

TITELLISTE

 

01. Spuren von uns
02. Auf den Dächern von Berlin
03. Eine Träne zu viel
04. Frei von Fesseln
05. Neugebor'n – Christian Lais
06. Die Augen eines Spielers
07. Damals
08. Wenn deine Tränen sterben
09. Begegnen – Ute Freudenberg
10. Du bist stark
11. Wir sind die Welt

(Pause)

 

12. Willkommen im Leben – Ute Freudenberg
13. Du bist meine Burg
14. Verlorn über Nacht
15. Atemlos – Christian Lais
16. Reise durch die Zeit
17. Immer
18. Jugendliebe – Ute Freudenberg
19. Terra Titanic
20. Wenn du nichts bewegst

(Zugaben)
 

21. Nothing's Gonna Stop Us Now
22. Auf den Dächern von Berlin

 

 

TERMINE & TICKETS…:

Andy Tichler, Chefredakteur www.smago.de
http://www.universal-music.de/home/schlager
http://www.christianlais.de/


Textquelle/Bildquelle:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 + 2 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen