ANNA-MARIA ZIMMERMANN, RIESENHERZ, NATALIE LAMENT, ROBIN LEON, ANDREA JÜRGENS, JONNY HILL, NINO DE ANGELO u.a.
Deutschsprachige Neuerscheinungen per 19. Mai 2017!.

In der „Woche nach der Helene-Veröffentlichung“ war u. a. Anna-Maria Zimmermann mutig genug, ihr neues Album zu veröffentlichen! AMZ-Fans kommen in dieser VÖ-Woche besonders auf ihre Kosten …: 

Anna Maria Zimmermann – HimmelbLAu

 

Mehr als zwei Jahre seit dem Erscheinen ihres letzten Albums, macht Anna-Maria Zimmermann mit ihrem „HimmelbLAu“-Album wieder von sich reden. Der umfangreiche Wechsel ihres Umfelds – hin zu Jan Mewes als Manager und Helmuth Rüßmann als Produzent hat ihr offensichtlich gut getan. Mit „Himmelblaue Augen“ hat sie einen tollen Hit gelandet, der von der Bildzeitung sogar zum Mallorcahit des Monats erkoren wurde. Nun hat die ehemalige DSDS-Teilnehmerin ein abwechslungsreiches neues Album auf dem Markt- inkl. einer Soloversion des Hits „Tinte“. Eine ausführliche Besprechung zu dieser bemerkenswerten CD folgt noch.

 

Nino de Angelo – Das Beste

 

Gleich 20 Neuproduktionen finden sich auf Nino de Angelos neuer Best-Of-Zusammenstellung namens „Das Beste“. Damit legt Nino nur wenige Wochen nach Erscheinen seines Erfolgsalbums „Liebe für immer“ bei der gleichen Plattenfirma (Telamo), die er zuletzt öffentlich kritisierte, ein Album vor. Mit „Atemlos“ und „Flieger“ beinhaltet die CD gleich zwei Songs, deren Titel sich Kristina Bach für Helene Fischer (nicht ganz unerfolgreich) bediente…

 

Jonny Hill – Mein Herz für Tiere

 

Fast schon vierzig Jahre ist es her, dass Jonny Hill mit „Ruf Teddybär 1-4“ einen großen Hit landen konnte. Aber der Countrysänger hat noch andere Facetten als diesen Schlager – beispielsweise ist er Hundenarr und legt seine Urlaube so, dass auch die treuen Vierbeiner glücklich sind. Irgendwann kam er auf die Idee, ein komplettes Album mit Tierliedern zu gestalten. Neben vielen beliebten Hill-Klassikern finden sich auf der CD auch Neuaufnahmen von Songs, die Jonny geschrieben hat, die aber durch andere Interpreten bekannt gemacht wurden, z. B. der „Tierische Tango“ von Dieter Hallervorden. Wer mehr über das Album erfahren will, kann das im Rahmen der gesondert erscheinenden CD-Rezension tun.

 

Andrea Jürgens – Das Beste – ein Kinderstar wird 50

 

Wenige Tage nach ihrem „runden“ Geburtstag gibt es eine weitere „Best Of“ der beliebten Schlagersängerin Andrea Jürgens. Im Jahr 2014 erschien bereits eine Doppel-CD mit 40 Liedern unter dem Motto „Das Beste“ – nun legt man mit einem interessanten Konzept nach: Auf CD 1 befinden sich nämlich zur Hälfte neue Versionen der Klassiker, die auch in Originalversion auf dem Tonträger zu finden sind. Beispielsweise gibt es den Titel „Ich hab Dir nie den Himmel versprochen“ sowohl als foltte2017er Version als auch im Original. CD 2 wartet offensichtlich mit aktuelleren Liedern in Medley-Form bzw. mit Remixes auf.

 

Robin Leon – Auf meiner blauen Wolke

 

Ganz schön fleißig ist der Sommerhitkönig aus Stefan Mross‘ TV-Show „Immer wieder sonntags“. Nur 9 Monate nach der Debut-CD „Mein Sommertraum“, die im November darüber hinaus auch als „de Luxe“-Variante erschien,  erscheint nun das Nachfolgewerk „Auf meiner blauen Wolke“, das er standesgemäß am 21. Mai bei Stefan Mross vorstellen wird.

 

Riesenherz – Licht hinter’m Meer

 

„World Music Pop in deutscher Sprache“ – das ist es, was die Kumpels Mark Bender und Horst Haubrich mit ihrem neuen Projekt namens „Riesenherz“ beabsichtigen. Nicht wilde Tanzeinlagen, nicht die Show – nein, die reine Musik soll hier im Vordergrund stehen. Mark Bender will seine stimmlichen Qualitäten für sich sprechen lassen. Die Plattenfirma formuliert die Intention des Albums so: „Zwischen New Age/Meditation und Singer/Songwriter … ‚Riesenherz’ – Der Soundtrack für Träume! World Music Pop in deutscher Sprache!“

 

Rammstein – RAMMSTEIN:PARIS

 

Wenn Helene-Fischer-Fans  sich glücklich schätzen, dass nach 3 ½ Jahren „endlich“ ein neues Album erscheint, können Rammstein-Fans nur schmunzeln. Das letzte reguläre Studioalbum der Gruppe („Liebe ist für alle da“) erschien 2009. Ab November 2011 gingen Rammstein auf „Made in Germany: 1995-2011“-Tournee und absolvierten dabei 78 Konzerte in Europa und 21 in Nordamerika. Der bekannte Filmemacher Jonas Akerlund filmte im Jahr 2012 Konzerte in Paris und machte daraus einen Kinofilm, der in 46 Ländern ausgestrahlt wurde. Das Dokument ist nun auf Tonträger erhältlich – der geneigte Fan kann aus sage und schreibe 8 Konfigurationen auswählen – Hardcorefans entscheiden sich vermutlich für die „Ltd. Metal Fan Edition“, die im gelaserten Cover Artwork daherkommt.

 

Samson Jones – Schmetterling

 

Wer bei „Samson“ an das Zotteltier aus der Sesamstraße denkt, ist wohl kein echter Rap-Fan. Samson Jones hat nämlich im vergangenen Jahr mit „Angekommen“ einen Top-50-Erfolg feiern können. Der Musiker verbindet in seinen Liedern Elemente des Hip-Hop mit denen des Rhythm’n’Blues.

 

Jonas Monar – Alle guten Dinge

 

Wenngleich man Jonas Monar als Newcomer in der deutschen Popszene bezeichnen kann, hat der junge Musiker doch schon einiges an Erfahrung sammeln können – so spielte er in seinen Bands im Vorprogramm bekannter Gruppen wie Sunrise Avenue und Silbermond. Einen kleinen eigenen Erfolg hatte er mit dem Titellied des Kinofilms „Vampirschwestern 3“. Während Monars damalige Musikkollegen bürgerliche Berufe erlernt haben, wandelt er weiter auf musikalischen Pfaden. Nach der ersten Single „Playlist“ („Und wenn Du mich fragst, ob alles okay ist, zeig ich Dir diesen Song – aus meiner Playlist“) kommt nun das Debutalbum Jonas‘ auf den Markt.

 

Egotronic – Keine Argumente

 

Der Berliner Punkband Egotrnoic wird von ihrer Wikipedia-Seite „rauher Sprechgesang“ attestiert. Bei Songtiteln wie „Deutschland, Arschlock, fick Dich“ kann man in etwa ahnen, was damit gemeint ist. Interessant klingt auch der Song „Ich weiß, die Welt riecht streng nach Pisse“. Offensichtlich finden auch solche Texte ihr Publikum – zwischen Mai und November geben Egotronic zahlreiche Konzerte in Deutschland.

 

Natalie Lament – Unbestechlich

 

Die attraktive Sängerin Natalie Lament begann ihren musikalischen Weg im Kirchenchor und in der Kindersendung „Kinderquatsch“ mit Michael Schanze. Vor zwei Jahren nahm sie am Sommerhit-Wettbewerb in der TV-Show „Immer wieder sonntags“ teil. Inzwischen ist Natalie selbst unter die Moderatorinnen gegangen – bei Melodie TV moderiert sie die Sendung „Schlagergefühle“. Nachdem vor einigen Monaten das Album „Schlager mit Herz“ erschienen ist, auf dem Natalie Lieder der Tiroler Sängerin Belsy interpretierte, wird nun ein von Stefan Pössnicker produziertes Nachfolgewerk namens „Unbestechlich“ nachgelegt.

 

Amigos – Die 20 schönsten Sommerschlager

Es vergeht kaum ein Monat, in dem nicht irgendein Sampler der Amigos erscheint – auch im Mai können sich die Fans über einen neuen Sampler freuen. Thema sind diesmal – passend zur Jahreszeit – die Sommerschlager des beliebten Ausnahmeduos. Lieder wie „Das weiße Schiff verlässt den Hafen“ und „Es war der Sommerwind“ lassen so richtig Sommerstimmung aufkommen. Das verkürzt die Wartezeit bis zur nächsten aktuellen CD namens „Zauberland“, die Ende Juli auf den Markt kommen wird.

 

Daniel Bergblitz – Jetzt geht’s los

 

Offensichtlich spielt diese Woche für ehemalige Teilnehmer des „Immer wieder sonntags“-Wettbewerbs eine gewaltige Rolle. Auch Daniel, der Bergblitz hat sich dieses Wochenende als Veröffentlichungstermin seines Albums „Jetzt geht’s los“ ausgeguckt.

 

Feldberger – Gipfeltreffen

 

Seit 30 Jahren existiert die volkstümliche, von Hansy Vogt gegründete volkstümliche Gruppe „Feldberger“ aus dem Schwarzwald. Mehrfach nahm die Band beim Grand Prix der Volksmusik teil. 14 beliebte volkstümliche Hits und Schlager wie „Die Rote Sonne von Barbados“ und „Sag Dankeschön mit roten Rosen“ werden von der beliebten Gruppe interpretiert.

 

 

Markus Sommer – Nimm es mit

 

Mit seiner Akustikgitarre hat sich der Berliner Liedermacher Markus Sommer den melancholischen Chansons verschrieben, wobei er wohl eher in die Schublade „Independant“ gesteckt werden kann. Seine Balladen sind eher düster-melancholisch gehalten. Auf seinem Debutalbum „Nimm es mit“ ist laut seiner Plattenfirma Musik zu finden, die Genregrenzen zwischen Blues und HipHop bisweilen sprengt.

 

William Wormser – Jede Idee

 

Mit William Wormser bringt gleich noch ein Berliner Liedermacher ein aktuelles Album auf den Markt. Wormser sieht sich selbst als Querdenker, der ungewöhnliche Songinhalte präsentiert – ein Paradebeispiel ist da wohl die „Ballade vom enttäuschten Baum“, die einen Weihnachtsbaum mit der heutigen Leistungsgesellschaft in Kontext bringt. Aber auch Songtitel wie der „Hirnfickboogie“ lassen aufhorchen. „Jede Idee“ ist das erste Album des 1987 geborenen Musikers.

 

Aurel – Sonne

 

Der Hamburger Stefan Aurel Schlabritz ist Deutschlands erfolgreichster Werbesprecher („Das einzig wahre Warsteiner“, Mercedes etc.). Nach einigen englischsprachigen Veröffentlichungen bringt der nun sein erstes deutschsprachiges Album namens „Sonne“ auf den Markt. Die erste Single „Ich brauch mal wieder Sonne“ nahm er wörtlich und absolvierte im März und April gemeinsam mit dem Schauspieler Patrick Bach Konzerte auf der kanarischen Insel. – Nun ist es Zeit, sein Debutalbum „Sonne“ dem geneigten Fan vorzustellen.

 

Marius & die Jagdkapelle – Hirschschnauzdisco

 

Marius und seine Jagdkapelle treiben in erster Linie in der Schweiz ihr „Unwesen“ mit originellen Kinderliedern. Aktuell bringt man mit der „Hirschschnauzdisco“ Lieder an den Start, die sowohl das kleine als auch das große Publikum begeistern werden. Mit „Ächti Freundi“ wird z. B. die Freundschaft unter echten Jungs beschrieben. Auch „Bapis und Mamis“ werden begeistert sein. Übrigens – die vor zwei Jahren erschienene CD „Mit Pauke und Trompete“ wurde in Zusammenarbeit mit niemand geringerem als Pepe Lienhard produziert – die Schweizer halten eben zusammen…

 

Peter de Rooy – Das bin ich

 

Peter Diedrichs aus Eschweiler schlüpft bisweilen in die Rolle des Schlagersängers – dann nennt er sich Peter de Rooy. Der „gelernte Schweißer, Bürokaufmann und Sicherheitsfachkraft“ hat einen Traum – einmal bei „Aachen Olé“ auf der Bühne zu stehen. Vielleicht ist er diesem Traum mit seinem neuen Album „Das bin ich“ ein Stück näher gekommen. Um es mit einem seiner Lieder zu sagen er ist „bereit zum Startschuss“ – viele eigene Titel, aber auch einige Coversongs finden sich auf dem Debutalbum des Interpreten.

 

Bird Berlin – Mach die Augen nur 1 x zu, wenn Du mich küsst

 

Mit dem Interpreten kann ich mich mal identifizieren, denn seine Schlagzeilen lauten: „Nackter dicker Mann begeistert tausende Fans“ und „So dick und doch so voller Energie“. Bürgerlich Bernd Pflaum heißend, schickt sich der Nürnberger mit Berliner Namen an, mit seiner beeindruckenden Plauze und Glitzerstaub im Bart Frauenherzen zu brechen. Songs wie „Magst Du mit mir Einhorn reiten“ und „Bingo Bingo“ verheißen anspruchsvolle Musik…

 

SINGLES

 

Vanessa Mai – Und wenn ich träum‘

 

Das neue Album Vanessa Mais erscheint erst am 11. August. Damit die Wartezeit den Fans bis dahin nicht zu lange erscheint, wurde die aktuelle Single Vanessas sogar in physischer Form als Maxi-CD auf den Markt gebracht. Man darf gespannt sein, ob das für genug Aufmerksamkeit sorgt, den Track, den böse Zungen als „Ich sterb für Dich Teil 2“ bezeichnen, doch noch in die Charts zu bekommen, wobei es schon sehr „originell“ ist, auf einen Hit der im Refrain „Und wenn ich sterb – ich sterb für Dich“ den Refrain „Und wenn ich träum – träum ich von Dir“ folgen zu lassen.

Nino de Angelo – Liebe für immer

 

Lalo Titenkov war u. a. als Arrangeur und Instrumentalist für Dieter Bohlen tätig – aktuell hat er Songs für Nino de Angelo geschrieben. Der von Nino getextete Titelsong seines aktuellen Albums wird nun auch als Single ausgekoppelt – das Lied findet sich auch auf seiner parallel erscheinenden neuen Best-Of-CD.

 

Florian Timm – Sommer unseres Lebens

 

Der 20-jährige Florian Timm veröffentlicht einen „Schlagerrap“, bei dem wohl selbst Oli P. vor Neid erblassen würde. Das Motto des jungen Telamo-Künstlers lautet: „Alltag raus, Liebe rein“. Sein Ansinnen ist es, die Grenzen zwischen Schlager und Rap zu vermischen. Der junge Mann war schon früh sehr begabt – laut Auskunft der Plattenfirma (das ist jetzt kein Witz!) hat er schon mit vier Jahren Spielzeuggitarre(!) gespielt und wird nun vom Produzententeam Ross Antonys betreut – das sind natürlich die besten Voraussetzungen für den „Sommer unseres Lebens“ – die Single ist ab sofort als Download erhältlich.

Nelly Sander – Du nimmst den Regen aus meinem Leben

Auch die TELAMO-Künstlerin Nelly Sander war schon sehr früh musikalisch aktiv – mit 12 Jahren begann sie, Akkordeon zu spielen, mit 16 Jahren kam die Gitarre hinzu. Ihr neuer moderner Schlager wurde von Dieter Brink produziert und komponiert, der auch schon für Namensvetter Bernhard tätig war. Die niederländische Sängerin produziert schon seit 2010 regelmäßig Schlager in deutscher Sprache.

 

Franky Leitner – Du bist Feuer für mich

 

Franky Leitner ist zweifacher österreichischer Meister auf der steirischen Harmonika und tritt regelmäßig in Österreich bei Schlagerveranstaltungen auf. Seine aktuelle Single „Du bist Feuer für mich“ hat ein originelles Cover, bei dem seine Angebetete via Photoshop quasi in Flammen steht – die junge Dame hat übrigens eine gewisse Ähnlichkeit mit Vanessa Mai.

 

Jay Neero feat. Christian Franke – High Fly

 

Nach langer Zeit meldet sich Christian Franke zurück – er wirkt an der aktuellen Single von Jay Nero mit. Michael Buschjan und Michael Wurst haben den Song geschrieben. Die tanzbare Single ist in zwei Versionen digital erhältlich.

 

SAMPLER

 

NDHW – Neue Deutsche House Welle Vol. 3

 

Im Frühjahr 2016 bot eine neue Sampler-Reihe den Bravo-Hits und Konsorten Paroli. Das Motto lautete: Deep House trifft auch Charts – plötzlich fanden sich auch Schlagerinterpreten wie Roland Kaiser, Bernhard Brink und Wolkenfrei auf einem Popsampler, der sensationell erfolgreich war. Nun geht die Reihe mit einem neuen 3-CD-Set in die nächste Runde – deutschsprachige Tanzmusik erobert weiter die Clubs. Neben „üblichen Verdächtigen“ wie Mark Forster, Gestört aber Geil und Stereoact finden sich erneut auch Schlagerinterpreten wie Vanessa Mai und Anna-Maria Zimmermann, deren „Himmelblaue Augen“ diesmal (exklusiv auf diesem Sampler) im „Jonny Nevs-Remix“ zu hören sind. Die dritte der drei Silberlinge enthält übrigens komplett Mixe dieses DJs.

 

Dieter Bohlen – Die Mega-Hits

 

Auch wenn der Sampler mit Dieter Bohlens „Mega-Hits“ eher aus englischsprachigen Hits (naturgemäß hauptsächlich von Modern Talking) besteht, ist er doch erwähnenswert, weil hier die Katalogexperten der Sony nach Udo Jürgens und Falco erneut einen imposanten Sampler vorgelegt haben. Viele seltene Modern-Talking-Mixe finden sich auf dem 3-CD-Set. Aber auch Bohlens Schlagerschaffen wird nicht verheimlicht. Beatrice Egli, Vanessa Mai, Prince Damien und Andrea Berg sind auf der CD verewigt. Da kann (muss) man wohl verschmerzen, dass viele andere Schlagerproduktionen von Bohlen (Peter Alexander, Nino de Angelo, Howard Carpendale, Semino Rossi,  Roger Whittaker und Fantasy – um nur einige zu nennen) fehlen… Wenn Alphonso einen Blick auf die Charts wirft, wird er wohl sehr bedauern, dass Bohlen diesmal NICHT den Siegersong geschrieben hat – da hat man die Wichtigkeit eines gut produzierten Siegertitels wohl unterschätzt. Dafür hat RTL die passende Bohlenshow punktgenau zeitgleich zur Carmen-Nebel-Sendung im ZDF programmiert – man darf gespannt sein, wer siegreich aus dem Quotenduell hervorgeht…

 

Anna-Maria Zimmermann & Freunde- Amore Mio

 

Das 3-CD-Set ist eigentlich nicht besonders bemerkenswert – es sind viele ältere Produktionen auf dem Sampler erhalten. Etwas erstaunlich ist, dass genau zum VÖ-Termin der aktuellen Anna-Maria Zimmermann-CD auch eine Hitkollektion erscheint, bei der sie auf dem Titelbild an exponierter Stelle zu sehen ist – ein Schelm, der Böses dabei denkt…

Stephan Imming, 18.05.2017
http://www.telamo.de
http://www.annamariazimmermann.de/index.php/homepage


Textquelle/Bildquelle:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − = 17