WILLI HERREN
Willi Herren ist tot!

Der 45-jährige Schauspieler („Lindenstraße“), Partyschlager-Sänger und Reality TV-Star wurde 45-jährig tot in seiner Kölner Wohnung aufgefunden!

 

 

WILLI HERREN ist tot. Der 45-jährige Schauspieler („Lindenstraße“), Partyschlager-Sänger und Reality TV-Star wurde 45-jährig tot in seiner Kölner Wohnung aufgefunden! Mutmaßliche Todesursache: eine Überdosis.

 

 

 

 

Biografie WILLI HERREN (Quelle: Wikipedia.de)

 

 

Wilhelm „Willi“ Herren (* 17. Juni 1975 in Köln; † 20.04.2021 ebenda) war ein deutscher Entertainer, Schauspieler und Schlagersänger.
Bekannt wurde Willi Herren als Oliver „Olli“ Klatt, dessen Rolle er von 1992 bis 2007 in 170 Folgen in der ARD-Serie „Lindenstraße“ spielte. In dieser Zeit wirkte Herren auch in Sönke Wortmanns „Der bewegte Mann“ mit sowie in Kutluğ Atamans Lola und Bilidikid, in dem Fernsehfilm „Herzrasen“, in „Kahlschlag“ sowie in verschiedenen TV-Serien als Gastschauspieler.
Beim dritten „RTL-Promiboxen“ verlor Willi Herren 2004 gegen den Rapper Darkman Nana. Im selben Jahr nahm er an der zweiten Staffel der RTL-Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ teil und belegte den dritten Platz.
Bis zum Juni 2010 lebte Willi Herren im münsterländischen Greven, bevor er wieder nach Köln zurückgekehrte. Dies wurde von der Pseudo-Doku-Soap „mieten, kaufen, wohnen“ auf VOX thematisiert. Ebenso hatte er eine Gastrolle in „Alarm für Cobra 11“.
Im März 2012 hatte der WDR die Rückkehr Herrens nach jahrelanger Pause in die „Lindenstraße“ bekanntgegeben. Es handelte sich dabei letztlich allerdings nur um einen Gastauftritt für eine einzelne Episode. Im März 2014 drehte Herren erneut für die „Lindenstraße“.  Herren übernahm die deutsche Synchronisation der Gastrolle von Adolf Hitler in „South Park“.
2015 nahm er an der Show „Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!“ teil, in welcher er um einen Wiedereinzug in das Dschungelcamp kämpfte. Im August 2017 nahm Willi Herren an der fünften Staffel von „Promi Big Brother“ teil und belegte den 3. Platz. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Jasmin Herren nahm Herren im Sommer 2019 an der Reality-Show „Das Sommerhaus der Stars“ teil. Außerdem nahm er im November 2019 bei der VOX-Show „Grill den Henssler“ teil. In der 1.754. Folge der „Lindenstraße“ (Ausstrahlung am 1. März 2020) hatte er einen Gastauftritt als Geist. 2020 war Herren Kandidat in der Reality Show „Kampf der Realitystars – Schiffbruch am Traumstrand“ und nahm mit seiner Frau am Ableger der TV-Show „Temptation Island“ teil. 2021 folgte die Teilnahme an der 2. Staffel von „Promis unter Palmen“.
Er veröffentlichte viele Titel im Bereich Stimmungsmusik. Mit seiner Single „Ich war noch niemals in New York“ trat er im“ZDF-Fernsehgarten“ auf. Nach dem Finalsieg bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 gegen Argentinien hatten einige Spieler beim Empfang daheim in Berlin auf der Bühne den Fangesang „So gehn die Gaucho“ (nach dem Kinderlied „Ich kenne einen Cowboy“) aufgeführt. Gemeinsam mit Ikke Hüftgold nahm Herren daraufhin eine erweiterte Version auf und veröffentlichte sie. Sie erreichte Platz 99 in den Charts. Mit dem Start der Sendung „Promi Big Brother“ veröffentlichte er zusammen mit DJ Düse 2017 das Lied „Wap Bap“.
Am 28. Juli 2007 engagierte sich Willi Herren zugunsten schwersterkrankter Kinder gemeinsam mit dem HeartKick e. V. in der Gelsenkirchener Glückauf-Kampfbahn. Dabei spielte er in einem Showbizteam Fußball.
Willi Herrens Vater gleichen Namens war als Boxer aktiv und hat sechs Kinder. Seine Mutter Ute arbeitete als Prostituierte und starb mit 35 Jahren an Krebs. Mit der italienischen Kölnerin Mirella Fazzi war Herren von 1993 bis 2003 liiert. Gemeinsam haben sie den Sohn Stefano (* 1994) und die Tochter Alessia-Millane (* 2002). Fazzi machte ausbleibende Unterhaltszahlungen öffentlich. Das Familienleben der Herrens war von 2014 bis 2016 Thema der siebenteiligen Reihe „Die Herrens, Willis wilde Welt“ auf RTL II.
Von 2009 bis 2016 war Herren in einer Beziehung mit seiner Managerin Jana Windolph, die letztlich wegen einer Affäre mit der Mallorca-Sängerin Jasmin Jennewein auseinanderging. Jennewein wurde seine Freundin und 2018 Ehefrau.
Am 15. Mai 2008 wurde Herren vom Amtsgericht Köln wegen zweifachen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Am 6. November 2008 wurde Herren vom Amtsgericht Köln wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit am Steuer und Nötigung zu einer erneuten Bewährungsstrafe von einem Jahr und zwei Monaten sowie zwei Jahren Fahrerlaubnissperre verurteilt. Zusätzlich musste er 3.000 Euro an die Stiftung zur Vermeidung von Verkehrsopfern in Deutschland zahlen. Am 4. Februar 2010 wurde Herren, nachdem er die Kosten einer Taxifahrt geprellt hatte, wegen eines gegen ihn ausstehenden Haftbefehls festgenommen.
Am 9. Juni 2012 erregte Herren dadurch Aufsehen, dass er an der Seite des Salafistenpredigers Pierre Vogel auf dessen Kölner Kundgebung auftrat. Herren lobte den als radikal geltenden Prediger, der vom Verfassungsschutz beobachtet wird, als „herzensguten Menschen“. Am 11. Juni 2012 erklärte Herren, dass er sich komplett von den Salafisten distanziere.
Nach eigenen Angaben unterzog er sich im April 2020 in einer Dortmunder Privatklinik einer Haartransplantation.
Im Juni 2020 gab der Sender RTL die Privatinsolvenz von Willi Herren bekannt. Es sei bereits Anfang Mai am Amtsgericht Köln ein Insolvenzverfahren gegen ihn eröffnet worden.
Am 20. April 2021 wurde Herren tot in seiner Kölner Wohnung aufgefunden. Er hinterlässt zwei Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

+ 43 = 47

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen