GERI DER KLOSTERTALER
Geri der Klostertaler macht seinen Fans mit „Für keine Kohle dieser Welt“ Mut!

Der neueste Song des beliebten Entertainers feierte gestern (05.09.2021) bei „Immer wieder sonntags“ TV-Premiere!

 

 

 

GERI DER KLOSTERTALER trägt die Bezeichnung seiner Herkunft nicht ohne Grund im Namen. Ganze 17 Jahre lang war er Mitglied einer der beliebtesten Gruppen volkstümlicher Musik – eben der (anfangs JUNGEN) KLOSTERTALER, deren Sänger und Komponist er über viele Jahre hinweg war. Gemeinsam mit der beliebten Gruppe holte er sogar den renommierten „Grand Prix der Volksmusik“.

Schon seit 2010, als die KLOSTERTALER sich auf dem Höhepunkt ihres Erfolges aufgelöst haben, ist der beliebte Interpret auf Solopfaden unterwegs und konnte als Solist nahtlos an alte Erfolge anknüpfen. Der bodenständige Multiinstrumentalist (vor seiner musikalischen Karriere arbeitete GERI DER KLOSTERTALER 16 Jahre lang in einer Bank) hat sich musikalisch vielfältig aufgestellt.

Der laut Eigenangabe „stolze Lederhosenträger“ ist seit 33 Jahren auf den musikalischen Bühnen unterwegs und sehr froh, nach längerer Zeit des Stillstands mit voller Power wieder aktiv werden zu können. Wie vielen seiner Und so hat er ein schönes Lied nach der entbehrungsreichen Zeit („Wie öd war diese lange Zeit“) über die Rückkehr zur Normalität geschrieben: „Und jetzt sind wir schon mittendrin“.

Für ihn steht fest: „Für keine Kohle auf der Welt geb ich das auf, was mir gefällt“ – eine tolle Einstellung, die die Authentizität GERI des KLOSTERTALERs unterstreicht Kolleginnen und Kollegen machte ihm die lange erzwungene Pause zu schaffen. Sein neuer Song ist definitiv ein Bekenntnis zur Musik, die sein Leben geprägt hat. – GERI ist eben als optimistischer und anpackender Typ bekannt. Grund genug, aus der Not eine Tugend zu machen.

Der modern produzierte Titel wurde von JENS LÜHMANN (alias HENS HENSEN) komponiert, der sich als Komponist für ANDREA BERG und BEATRICE EGLI („Le li la“) u. a. einen Namen gemacht hat.) Der Text stammt von TONI BERGER (alias TONI KELLNER) und SABINE ANDERS. Trotz des durchaus ernsten Hintergrunds ist„Für keine Kohle dieser Welt“ eine Partyhymne, bei der Schlagerfans gut mitsingen können – „ooohoooohooo“-Passagen inklusive. Schön auch der Sprung zum Songende hin in die andere Tonart – klasse!

Das Zusammengehörigkeitsgefühl darf in GERIs neuestem Song nicht fehlen: „Ein Traum für alle, hier zu sein – unser Gefühl sperrt keiner ein!“. Die Sehnsucht nach Freiheit und „Normalität“ ist förmlich greifbar – und GERI DER KLOSTERTALER macht mit seinem neuen Lied Mut: „Was uns zusammenhält, das lässt uns nie mehr los.“

Da das Lied gut mitsingbar ist, hat GERI es augenzwinkernd auch auf einem ungewöhnlichen Instrument präsentiert. Kürzlich spielte er „Für keine Kohle dieser Welt“ auf einem Dudelsack – der Multiinstrumentalist beherrscht auch dieses ungewöhnliche Instrument. Wir wünschen GERI viel Erfolg für seinen neuen Schlager.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

6 + 1 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen