DJ ÖTZI
Ein Mensch!

Bei der „Großen Schlager-Starparade“ in Magdeburg bewies DJ Ötzi eindrucksvoll, dass sich selbst „a harter Hund“ wie er seiner Tränen nicht zu schämen braucht …:
 

Den Besucherinnen und Besuchern der „Großen Schlager-Starparade“ wurde am vorvergangen Sonntag (11.10.2015) ein Programm der absoluten Superlative geboten. Die Veranstalter hatten diesmal Gilbert, Andrea Jürgens, G.G. Anderson, voXXclub, Linda Hesse, Fantasy, Anna-Maria Zimmermann (als Ausgleich für den verhinderten Wolkenfrei-Star Vanessa Mai), Roland Kaiser (als Ausgleich für den erkrankten Matthias Reim), Jörn Schlönvoigt und Beatrice Egli in die GETEC-Arena Magdeburg (ein)geladen. Einen Künstler hatte man sich wohlweislich bis ganz zum Schluss aufgespart: DJ Ötzi.

Der Künstler, der schon seit längerem auf (s)ein neues Album warten lässt, bewies einmal mehr, dass er wirklich jede Arena im Nu in einen Hexenkessel verwandeln kann. Und natürlich gelang ihm das auch in Magdeburg auf vortrefflichste Art und Weise. Als die Stimmung fast den Siedepunkt erreicht hatte, rang DJ Ötzi auf einmal mit den Worten. „Wisst Ihr, meiner Oma geht es sehr schlecht“, erklärte er und bat darum, dass man seiner über alle geliebten Oma positive Schwingungen schicken möge. So sehr er sich auch zusammenriss – „eigentlich bin i ja a harter Hund“ -, er konnte vorübergehend nicht mehr. Er kämpfte gegen die Tränen – und „verlor“. Auf diese Weise gewann er jedoch erst recht die Herzen der Schlagerfans. Denn auf einmal stand da nicht mehr DJ Ötzi auf der Bühne, sondern der Mensch Gerry Friedle.

Nachdem er sich wieder ein Stück weitberuhigt hatte, widmete er seiner Oma den Titel „Gib niemals auf!“ – hierbei handelt es sich um die deutsche Fassung eines der Welthits von Barclay James Harvest. 

„Wir ziehen das jetzt durch!“, sprach er sich selbst Mut zu und brachte sein Programm hochprofessionell zu Ende.

Zufall oder Schicksal …? Ziemlich genau vor einem Jahr hatte sich der private Nikolaus Presnik (= Nik P.) „offenbart“. (Glücklicherweise hat sich bei ihm alles zum Guten gewendet.)

Seit letztem Samstag (10.10.2015) sind DJ Ötzi und Nik P. wieder vereint. Erstmals seit 7 Jahren traten sie wieder gemeinsam in einer deutschen und österreichischen TV-Show auf – in der Sendung „150 Jahre Schlager – Die große Show zum Jubiläum“. Dem Jahrtausendhit „Ein Stern (der deinen Namen trägt)“ soll nun bald ein zweites Duett folgen.

Andy Tichler, Chefredakteur www.smago.de
http://www.universal-music.de/company/umg/polydorisland
https://de.wikipedia.org/wiki/DJ_%C3%96tzi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 4 = 1

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen