GUIDO CANTZ präsentiert …: „Verstehen Sie Spaß?“ – heute (31.10.2020), Das Erste / ARD + ORF 1!

20:15 Uhr – 23:30 Uhr!

 

 

 

Videodreh, Ötzi-Falle und das Problem mit den Damhirschen – am Samstag, dem 31. Oktober 2020, präsentiert Guido Cantz um 20.15 Uhr live im Ersten / in ORF 1 in einer neuen Ausgabe von „Verstehen Sie Spaß?“ wieder jede Menge Spaßfilme mit der versteckten Kamera und begrüßt im Studio prominente Gäste wie u. a. Axel Milberg, Elton, Emilia Schüle, Sonja Gerhardt, Gregor Bloéb und Nina Proll. Von diesen wurde manch eine/r selbst aufs Glatteis geführt oder hat seine Qualitäten als Lockvogel unter Beweis gestellt.

 

 

 

„Highlight“-Videodreh wird für Vanessa Mai zur Tortur

 

Gemeinsam mit der spanischen Band Lérica will Vanessa Mai ein Video zu ihrem neuen Song „Highlight“ drehen. Nachdem die Corona-Reisebeschränkungen das Kommen der Musiker fast verhindert hätten, freut sich die Sängerin umso mehr, dass die „schnuckeligen Jungs“ doch überraschend dabei sein können. Was sie nicht weiß: Das „Verstehen Sie Spaß?“-Team hat ihr nicht die echten Lérica geschickt, sondern eine extrem rüpelhafte Fake-Combo. Schon die Begrüßung ist schwierig, denn die Bandmitglieder bringen noch nicht einmal ein freundliches „¡Hola!“ über die Lippen. Noch schlimmer aber: Beim Dreh erweist sich das Trio sowohl tänzerisch als auch gesanglich als absolute Vollkatastrophe. Als sich dann noch herausstellt, dass die Boys gar nicht die sind, für die sie sich ausgeben, kommt Vanessa Mai die ganze Sache langsam ziemlich spanisch vor …

 

 

 

Axel Milberg lockt Bergführer in die „Ötzi“-Falle

 

Im Kleinwalsertal, am Fuße des Widderstein-Gipfels, haben Wissenschafter einen Sensationsfund gemacht: Es handelt sich um einen Schädel und Knochenreste, die noch älter als der berühmte „Ötzi“ sein könnten. Nun gehen die Ausgrabungen weiter, wie bereits groß im „Gemeindeblatt“ verkündet wurde – und zwar unter der Leitung von keinem Geringeren als Axel Milberg alias Prof. Wolfgang Neubauer. Welch ein Zufall: Sämtliche Bergführer, die mit ihrer Touristengruppe den Widderstein erklimmen wollen, müssen an ihm vorbei und werden mit höchst verblüffenden genealogischen Erkenntnissen konfrontiert. Denn Neubauer ist eine Koryphäe auf dem Gebiet der „Virtuellen Archäologie“. Und er vermittelt den einzelnen Bergführern äußerst glaubhaft, dass sie Nachfahren seines mit Hilfe des „Verstehen Sie Spaß?“-Teams ausgebuddelten „Ur-Walsers“ sind.

 

 

 

„1, 2 oder 3“ – wann ist der Spuk für Elton endlich vorbei?

 

Für Elton steht eine Halloween-Spezial-Ausgabe der Kinderquizshow „1, 2 oder 3“ auf dem Programm. Der Moderator ahnt nicht, dass ihm eine schaurig-chaotische Aufzeichnung bevorsteht, die er so schnell nicht vergessen wird. Nicht nur, dass die Technik ständig streikt, er bekommt es auch mit einem unheimlich überdrehten Maskottchen zu tun, das ihm mit einem Turbostaubsauger das T-Shirt zerfetzt. Schließlich merkt Elton, dass auch mit den Kids nicht zu spaßen ist: Insbesondere eine Kandidatin lehrt ihn buchstäblich das Fürchten. Der Entertainer hat keinen blassen Schimmer, dass „Verstehen Sie Spaß?“ hinter der gruseligen Inszenierung steckt – und hofft inständig, dass der Spuk bald beendet sein möge. Doch Guido Cantz lässt ihn erstmal zappeln, bevor er schließlich stilecht seine Zombiemaske fallen lässt.

 

 

 

Emilia Schüle: vom Lockvogel zur Reingelegten

 

Wer andern eine Grube gräbt, fällt selbst hinein! Genau das, was das bekannte Sprichwort prophezeit, ist Emilia Schüle passiert. Allerdings haben Guido Cantz und seine Crew die Schauspielerin diese Grube ganz bewusst ausheben lassen und sie für einen vermeintlichen Lockvogeleinsatz für „Verstehen Sie Spaß?“ engagiert. Bei einem fingierten Werbe-Casting für einen koreanischen Beauty-Konzern soll sie ihre Freundin und Kollegin Sonja Gerhardt reinlegen. Das glaubt jedenfalls Emilia Schüle. Sie ahnt nicht, dass es sich genau umgekehrt verhält und das angebliche Opfer längst in alles eingeweiht ist. Schüles Mission ist von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Denn was sie auch tut: Sonja Gerhardt lässt sich beim Casting einfach nicht aufs Glatteis führen. Am Ende ist Emilia Schüle sicher, dass sie der schlechteste „Verstehen Sie Spaß?“-Lockvogel aller Zeiten ist.

 

 

 

Gregor Bloéb wird für „Verstehen Sie Spaß?“ zum Freiwild

 

Seine Damhirsche sind der ganze Stolz des Schauspielers Gregor Bloéb. Doch die Zeiten, in denen die Tiere friedlich am Waldrand unweit seines Domizils grasen, könnten bald vorbei sein. Denn das Tiroler Veterinäramt hat angeblich Bodenproben entnommen und dabei herausgefunden, dass eine für die Hirsche hochgefährliche Bleikontamination vorliegt. Damit Bloéb dieses frei erfundene Märchen schluckt, hat „Verstehen Sie Spaß?“ nicht nur vermeintliche Experten auf sein Grundstück geschickt, die den Verdacht mittels neuer Stichproben bestätigen sollen, sondern auch seine Frau Nina Proll zur Unterstützung als Lockvogel mit ins Boot geholt. Erst viel zu spät geht dem Schauspieler ein Licht auf, wer ihn da zum Abschuss mit der versteckten Kamera freigegeben hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

67 − = 62

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen