ERIKA PLUHAR u.a.
Heute (03.09.2021) in der „NDR Talk Show“ zu Gast!

NDR fernsehen + hr fernsehen, 22:00 Uhr – 00:00 Uhr! Moderation: Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt!

 

 

 

Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt begrüßen in der „NDR Talk Show“ aus Hamburg …:

 

 

 

 

Bosse, Sänger

Bis der Wahl-Hamburger Charterfolge, Plattenverkäufe und ausverkaufte Hallen feiern konnte, war es ein weiter Weg. Lange hielt Bosse sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser, wechselte Plattenfirmen und Städte. 2013 kam dann der Song, der zeigte, dass die Arbeit und das Warten sich gelohnt hatten: „Schönste Zeit“ – Gold-Status, Preise, Anerkennung. Seitdem läuft es rund für 41-Jährigen. Er ist verheiratet, Vater einer Tochter, engagiert sich für soziale Projekte – und bringt nun ein neues Album raus. Wie er den Live-Neustart nach Corona feiert, das erzählt der Musiker in der NDR Talk Show.

 

 

 

 

Dr. Johannes Wimmer, Arzt und Autor

Er widmet sich seit Jahren der verbesserten Kommunikation zwischen Ärzt*innen und Patient*innen und engagiert sich im Kampf gegen den Krebs, besonders bei Kindern. Im vergangenen Jahr verlor er seine neun Monate alte Tochter Maximilia durch einen Hirntumor. Gemeinsam mit seiner Familie hat er erlebt, wie es ist, wenn die Faust des Lebens zuschlägt. Sie haben Anteilnahme und den Zuspruch unzähliger Menschen erfahren. Darüber hat er nun ein Buch mit dem Titel „Wenn die Faust des Lebens zuschlägt“ geschrieben. In der NDR Talk Show wird Dr. Wimmer davon erzählen, wie er und seine Familie nach dem Schicksalsschlag wieder in eine neue Normalität gefunden haben.

 

 

 

 

 

Jannis Niewöhner, Schauspieler

Schon als Kind wusste Jannis Niewöhner, was später aus ihm werden soll: Mit 16 wollte er von Krefeld nach Berlin umziehen, um an der Ernst-Busch-Schauspielschule zu studieren. Er wurde abgelehnt – zu jung. Schon früh stand der heute 29-Jährige vor der Kamera. Sein Vater, ein Theaterschauspieler in Duisburg, meldete seinen Sohn bei einer Agentur an, die ihm erste TV-Auftritte verschaffte. Seine erste kleine Rolle spielte Jannis Niewöhner als Zehnjähriger im Münsteraner „Tatort“. Inzwischen wurde er nicht nur als „European Shooting Star“ ausgezeichnet, sondern bekommt die Hauptrollen in großen Kinoproduktionen, wie jetzt in der Neuverfilmung von Thomas Manns Roman „Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“ unter der Regie von Detlev Buck. Hier verkörpert er Felix Krull, einen attraktiven jungen Mann aus gutbürgerlichem Haus, der seine Verwandlungskünste und Rollenspiele seit frühestem Kindesalter perfektioniert hat.

 

 

 

 

 

Zora und Ronja Klipp, Köchin und Cafébetreiberin

Für norddeutsche Feinschmecker*innen ist Zora Klipp keine Unbekannte, denn sie überrascht regelmäßig in den Kulinarikbeiträgen bei „Mein Nachmittag“ mit einfach nachzumachenden Gerichten. Seit Mai 2021 hat die 30-jährige Hamburgerin, die ursprünglich aus dem Schwarzwald kommt, eine eigene Sendung im NDR Fernsehen: „Zora kocht’s einfach“ heißt das Format, in dem sie nicht nur kulinarische Schützenhilfe gibt, sondern vor allem originell, modern und kreativ zum Selbstkochen inspiriert. Zora Klipp hat bereits mehrere Kochbücher geschrieben und ist nun auch noch unter die Gastronominnen gegangen: Zusammen mit ihrer Schwester Ronja hat sie sich einen Traum erfüllt: Seit Oktober 2020 betreiben die beiden ihr erstes eigenes Café in Hamburg. Wie sie auf die verrückte Idee kamen, ausgerechnet mitten in der Corona-Pandemie ein Café zu eröffnen, ist nur eine der Fragen, die die Schwestern bei ihrem allerersten Talkshow-Besuch beantworten.

 

 

 

 

Erika Pluhar, Schriftstellerin und Künstlerin

Sie ist in ihrem Heimatland Österreich eine lebende Legende: Erika Pluhar. Geboren 1939 in Wien, war sie bis zum Ende der 90er-Jahre dort Schauspielerin am Burgtheater. Seit jeher lebt sie ihre vielfältigen Talente aus: Sie textet und interpretiert Lieder, hat Filme gedreht und zahlreiche Bücher veröffentlicht. 2000 erhielt sie das Goldene Ehrenzeichen der Stadt Wien und 2009 den Ehrenpreis des österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln. Seit ihr letzter Vorhang am Theater fiel, arbeitet die Künstlerin voranging als Schriftstellerin. In ihrem neuen Roman „Hedwig heißt man doch nicht mehr“ erzählt die Bestsellerautorin von einer Frau, die an einem Wendepunkt ihres Lebens steht. Wie zielgerichtet ihr eigenes Leben war und wie häufig sie selbst an Scheidewegen stand, erzählt Erika Pluhar in der NDR Talk Show.

 

 

 

 

 

Zohre Esmaeli, Unternehmerin und Aktivistin

Seit Tagen evakuieren die USA, Deutschland und ihre NATO-Partner Menschen aus Afghanistan – eigene Staatsbürger und ehemalige Helfer. Doch es wird immer klarer: Lange wird das nicht mehr möglich sein. Zohre Esmaeli ist gebürtige Afghanin und als 13-Jährige vor den Taliban aus Kabul geflohen. Sechs Monate lang war sie mehrheitlich zu Fuß mit ihrer Familie unterwegs, um ihr Leben zu retten und die Freiheit zu gewinnen. Heute ist sie 36 Jahre alt, lebt in Berlin und ist das einzige international erfolgreiche afghanisch-stämmige Model. Zohre Esmaeli arbeitet als Botschafterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes und ist seit 2017 das Gesicht der Kampagne „Deutschland – Land der Ideen“ der Bundesregierung. 2018 gründete sie die Organisation „Cultural Coaches“, in der ehemalige Migrant*innen Geflüchteten helfen wollen, sich in Deutschland zurechtzufinden.

 

 

 

 

 

Gabriela Maria Schmeide, Schauspielerin

 

Ein Glück für die deutsche Film- und Fernsehlandschaft, dass die ursprünglichen Karrierepläne von Gabriela Maria Schmeide scheiterten: Als Tochter einer Lehrerin und eines Zahnarztes aus Bautzen wollte sie eigentlich Medizin studieren, doch als der Vater in den Westen floh, wurde ihr das Studium verweigert. Über einen Job als Souffleuse am deutsch-sorbischen Volkstheater fand sie ihre wahre Berufung: die Schauspielerei. Heute kann sie auf eine ganze Reihe von Preisen zurückblicken, zuletzt bekam sie den Deutschen Filmpreis für ihre Rolle als Sozialarbeiterin in „Systemsprenger“. Warum ihr die aktuelle Hauptrolle in der Mini-Serie „Tina Mobil“ besonders am Herzen liegt, das verrät die 56-Jährige in der NDR Talk Show.

 

 

 

Foto-Credit: NDR / Uwe Ernst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

− 1 = 1

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen