DIRK BUSCH
Dirk Busch überrascht mit dem Album "Smooth • 19 Ballads & LoveSongs"!

Erhältlich ab 20. Juni 2014! 

DIRK BUSCH, seit mehr als dreißig Jahren erfolgreicher Singer-Songwriter in Deutschland mit diversen Chart-Hits, wuchs mit amerikanischer Musik in seinem Elternhaus auf. Er kam überhaupt zur Musik durch amerikanische Austauschschüler, die ihn mit ihrer Ungezwungenheit und Spielfreude nachhaltig beeindruckten. Insbesondere Singer-Songwriter wie Jim Croce, Harry Chapin, Gordon Lightfoot und andere, aber auch die Songs eines Neil Diamond oder Mark Knopfler beeinflussten ihn als Komponisten und Texter nachhaltig. Obwohl die stilistische Bandbreite von Dirk Busch sehr groß ist (wie auch die thematische Vielfalt seiner Texte über die Jahre hinweg), hat er seit vielen Jahren eine besondere Vorliebe für leise Töne und emotionale Geschichten mit Substanz und Tiefe, die immer nahe am Leben der Menschen sind. Darüber hinaus ist nicht nur er der Meinung, dass seine nuancenreiche Stimme mit Balladen besonders gut harmoniert.

Mit "Smooth" hat er nun seine schönsten Liebeslieder und Balladen in englischer Sprache zusammengefasst. Elf Titel davon sind Neuaufnahmen und wurden bislang nicht auf englisch veröffentlicht. Auf die Frage, warum gerade 19 Songs, antwortet er spitzbübisch lächelnd mit dem Titel von einem der neuen Songs: "Just Because"!

Biografie DIRK BUSCH

 

Dirk Busch kam zur Musik im zarten Alter von 9 Jahren durch amerikanische Austauschschüler in seinem Elternhaus. Die Art und Weise, wie diese Jugendlichen sich zusammensetzten und jammten, beeindruckte ihn sehr und er beschloss, Gitarre zu lernen – und weniger Fußball zu spielen. Mit 14 Jahren stand Busch dann zum ersten Mal auf der Bühne, allerdings nicht als Gitarrist sondern als Klarinettist einer Dixieland-Band. Später verdiente er sich sein Studium (Soziologie, Ökonomie und Psychologie) an der Universität Köln als Sänger, Gitarrist, Klarinettist und Saxophonist in diversen Gala-Bands.

Nach Abschluss des Studiums blieb er im Wissenschaftsbetrieb, promovierte und wurde mit 28 Jahren Universitätsprofessor mit dem Schwerpunkt Berufsforschung an der Universität Bremen. Als Berufsforscher wusste er natürlich, dass man sich von Zeit zu Zeit neu orientieren muss, und so war es nur folgerichtig, dass er sich auf seine musikalische Biographie besann und sich nach 20 Jahren von der Universität verabschiedete. Back to the roots! Hilfreich war bei diesem Schritt, dass er parallel zu seiner wissenschaftlichen Tätigkeit bereits diverse Songs geschrieben und Alben veröffentlicht hatte, u.a. bei Major Companies wie Teldec, WEA/Warner oder Polydor/Universal. Titel wie "Du bist keine Mona Lisa", "Liebst du auch den rauhen Wind", "Ich zieh den Bauch nicht mehr ein" oder "Du kennst mich" konnten sich in den deutschen Charts platzieren. Sein Hit "Sie beißt und kratzt" ist heute ein Klassiker.

In den neunziger Jahren hatte Dirk Busch einen Zweitwohnsitz in den USA. Dort erweiterte er seine Produzententätigkeit durch ambitionierte Instrumentalmusik mit amerikanischen und europäischen Künstlern, im Stil von Larry Carlton oder George Benson. Es erschienen u.a. Alben mit Douglas Datwyler, David Scott, Voss, Christopher Dean, Decebal Badila. Daneben schrieb er Songs für Künstler wie die italienische Sängerin Milva oder den international bekannten Schauspieler Mario Adorf. Für den amerikanischen Blockbuster "Anastasia" steuerte er gemeinsam mit M. Woodlake die deutschen Songtexte bei.

Dirk Busch hat in den vergangenen 30 Jahren über 400 Songs geschrieben und mehr als 30 Alben veröffentlicht. Er singt in deutscher, italienischer und englischer Sprache.

 

Focus (Textvorlage)
http://www.dirk-busch.de/willko.html
http://www.bscmusic.com/de/about_bsc/inside/bsc_history.htm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

39 − 31 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen