„SECHS AUF EINEN STREICH“
Märchenfestival im Ersten: 19 auf einen Streich!

Premieren für „Die drei Königskinder“ und „Das Märchen von den 12 Monaten“ im Feiertagsprogramm!

 

Wer hat von meinem Tellerchen gegessen? Wer ist die Schönste im ganzen Land? Großmutter, warum hast du so große Augen? Wer Antworten auf diese und viele andere Fragen sucht, ist im Feiertagsprogramm des Ersten genau richtig. Gleich 19 zauberhafte Märchenfilme der Reihe „Sechs  auf einen Streich“ sind von Heiligabend bis Neujahr im ARD-Gemeinschaftsprogramm zu sehen.

Premieren feiern am 1. Weihnachtstag, 25. Dezember, um 13:55 Uhr „Die drei Königskinder“ (SWR/ARD) nach Motiven von Johann Wilhelm Wolf und am 2. Weihnachtstag, 26. Dezember, um 13:15 Uhr „Das Märchen von den 12 Monaten“ (Radio Bremen/rbb/MDR/ARD) nach Motiven von Josef Wenzig. Auch zahlreiche Neuinterpretationen der überlieferten Erzählungen der Brüder Grimm oder von Hans Christian Anderson machen die Feiertage zu einem wahren Märchenfestival.

Diese 19 Filme der inzwischen 48-teiligen Reihe „Sechs auf einen Streich“ zeigt Das Erste im Feiertagsprogramm:

„Die Sterntaler“ (SWR/ARD) am 24. Dezember, 6:50 Uhr
„Tischlein deck dich“(WDR/ARD) am 24. Dezember, 10:40 Uhr
„Brüderchen und Schwesterchen“ (MDR/ARD) am 24. Dezember, 11:40 Uhr
„Das Märchen von der Regentrude“ (NDR/ARD) am 24. Dezember, 12:40 Uhr und am 25. Dezember, 5:30 Uhr
„Rotkäppchen“ (hr/ARD) am 25. Dezember, 6:30 Uhr
„Schneewittchen“ (BR/ARD) am 25. Dezember, 9:25 Uhr
„Rapunzel“ (rbb/ARD) am 25. Dezember, 11:55 Uhr
„König Drosselbart“ (hr/ARD) am 25. Dezember, 12:55 Uhr und am 26. Dezember, 6:30 Uhr
„Die drei Königskinder“ (SWR/ARD), Premiere am 25. Dezember, 13:55 Uhr
„Die Gänsemagd“ (hr/ARD) am 26. Dezember, 6:30 Uhr
„Aschenputtel“ (WDR/ARD) am 26. Dezember, 11:15 Uhr
„Frau Holle“ (rbb/ARD) am 26. Dezember, 12:15 Uhr
„Das Märchen von den 12 Monaten“ (Radio Bremen/rbb/MDR/ARD), Premiere am 26. Dezember, 13:15 Uhr
„Rumpelstilzchen“ (WDR/ARD) am 31. Dezember, 10:30 Uhr
„Der gestiefelte Kater“ (NDR/ARD) am 31. Dezember, 11:30 Uhr
„Hans im Glück“ (NDR/ARD) am 1. Januar, 7:00 Uhr
„Das tapfere Schneiderlein“ (NDR/ARD) am 1. Januar, 10:05 Uhr
„Die Galoschen des Glücks“ (rbb/ARD) am 1. Januar, 11:05 Uhr
„Prinzessin Maleen“ (BR/ARD) am 1. Januar, 12:05 Uhr

Und: Rucke di guh, rucke di guh, wiederholt Das Erste am 24. Dezember um 17:05 Uhr und am 25. Dezember um 10:25 Uhr auch das tschechische Märchenschmankerl „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Bäumchen rüttel dich, Bäumchen schüttel dich, Weihnachten kann kommen!


Textquelle/Bildquelle:
Das Erste / ARD (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

76 − = 72