„OFFIZIELLE DEUTSCHE CHARTS“ (Gfk Entertainment)
Ben Zucker mit 100. Chartwoche und höchstem Neueinstieg!

Der Sänger muss sich in der Album-Hitliste nur Rammstein und Sarah Connor unterordnen …:

 

BEN ZUCKER hat in dieser Woche gleich doppelt Grund zum Jubeln. Der Schlagersänger gastiert mit seinem Debütalbum „Na und?!“ (Rang 45) nicht nur zum 100. Mal in den Offiziellen Deutschen Charts, ermittelt von GfK Entertainment. Zusätzlich feiert dessen Nachfolger „Wer sagt das?!“ auf Platz drei auch den höchsten Neueinstieg – und beschert Zucker die erste Podiumsposition seiner Karriere. Nur Rammstein („Rammstein“) und Sarah Connor („Herz Kraft Werke“) verkaufen sich noch besser.

Über ein Jahr nach dem Tod des schwedischen DJs Avicii wird sein Vermächtnis nun um ein drittes Album erweitert. „TIM“ enthält zwölf neue Songs, deren Erlöse einem wohltätigen Zweck zukommen. Das postume Werk debütiert an fünfter Stelle. Die Top 10 betreten außerdem die Musiklegenden Santana („Africa Speaks“, sechs) und Bob Dylan („The Rolling Thunder Revue: The 1975 Live Recordings“, zehn) sowie HipHopper Fatoni („Andorra“, neun).

Im Single-Ranking mündet die „Town Road“ von US-Rapper Lil Nas X zum vierten Mal in die Spitze. Die beiden Duos Ed Sheeran & Justin Bieber („I Don’t Care“) und Juju feat. Henning May („Vermissen“) vervollständigen das Podium. Am besten aus den Startlöchern kommt die „Maghreb Gang“ um Farid Bang feat. French Montana & Khaled (vier) sowie „Irina Shayk“-Fan Ufo361 (sechs).

Die Offiziellen Deutschen Single-Charts präsentiert MTV jeden Samstag um 16:00 Uhr in der „MTV Top 100“-Show. Bereits freitags ab 18 Uhr werden die kompletten Top 100 der Single- und Album-Charts auf www.mtv.de veröffentlicht.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Einzelhändlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen.


Textquelle/Bildquelle:
Gfk Entertainment GmbH (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 + 7 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen