FAUN
„Es war einmal …“: die Band FAUN besingt „Aschenbrödel“!

Die Melodie mag vielen bekannt vorkommen …:

 

 

Mit „Es war einmal…“ beginnen märchenhafte Geschichten, die von fantastischen Welten und von mutigen Helden erzählen. Es sind Geschichten, die uns seit Jahrtausenden begleiten und deren Ursprünge in der Fantasie des Menschen liegen. Die mit Gold und Platin ausgezeichnet Mittelalter-Band FAUN hat sich mit dem aktuellen Album „Märchen & Mythen“ von der Welt der heimischen Märchen inspirieren lassen. Die Band webt hierfür ein musikalisches Kunstwerk in die Traumwelt und Realität immer wieder spielend miteinander verbunden sind.

Auch die aktuelle Single „Aschenbrödel“ spannt diesen Bogen. Die Melodie mag vielen bekannt vorkommen, ist sie doch von dem berühmten tschechischen Filmkomponisten Karel Svoboda für den weihnachtlichen Kultfilm „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ geschrieben worden. FAUN haben das Lied bearbeitet und einen stimmigen Text zu dieser berühmten Melodie geschrieben. Inhaltlich geht es hier vor allem um die Rolle der weiblichen Protagonistin, die sich trotz ihrer Plagen nicht unterkriegen lässt und durch ihre Naturverbundenheit sowie ihr nicht unterwürfiges Verhalten das Blatt wenden kann und letzten Endes zur Prinzessin wird.

Seit „Von den Elben“ gelingt es FAUN immer wieder ihre mittelalterliche, folkorientierte Musik mit starken Hooks zu verbinden, die trotz der ungewöhnlichen Instrumentierung mit mittelalterlichen Instrumenten immer auch nach spannendem modernen Folk-Pop klingen. Das Lied „Aschenbrödel“ passt perfekt in diesen Kontext und der Song, basierend auf die faszinierende Melodie des bekannten Märchenfilms, hat in seiner faunschen Verspieltheit sogar so etwas wie Hitqualitäten. Da lohnt es sich mal genauer hinzuhören.
1. „Aschenbrödel“ – 3:31
(Music by Karel Svoboda, Lyrics by Oliver Pade, Laura Fella; Published By: Copyright Control / Provox Music Publishing s.r.o)
Produced by FAUN + Henning Verlage + Alexander Schulz (Tonschale Studio) + Jörg Umbreit
Vocals, Irische Bouzouki by Oliver Satyr
Vocals, Blockflöte, Schäferpfeife by Fiona Frewert
Vocals by Laura Fella
Drehleier, Vocals by Stephan Groth
Drums, Percussion by Rüdiger Maul
Synthesizer, Sampler, Keyboards by Niel Mitra
An Electrola / We Love Music recording; (P) 2019 Musicstarter GmbH & Co. KG, under exclusive license to Universal Music GmbH

Textquelle/Bildquelle:
Electrola - a Division of Universal Music GmbH (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

24 − 21 =