SPORTFREUNDE STILLER
Brandneuer Titel „Applaus, Applaus“ ab 10.05.2013 erhältlich!

Das neue Studioalbum – das erste seit fast sechs Jahren – heißt „New York, Rio, Rosenheim“ und wird am 24.05. veröffentlicht!  

Nach fast sechs Jahren erscheint das neue Studioalbum „New York, Rio, Rosenheim“ am 24. Mai 2013.

Erster Streich: die Single „Applaus, Applaus“!

Ollen, abgenudelten Popkamellen zufolge sollen die Sportfreunde Stiller mal im Atomic Cafe zu München gejobbt haben, bevor sie so etwas wie die Chefrepräsentanten der Trainigsjackenfraktion des Südens wurden. Einige Kollegen von damals haben sich leider wieder in die Gastronomie verabschiedet (so auch der Autor dieses Textes). Andere wiederum nicht.
Wenige, um genau zu sein. Ihre Namen: Flo, Rüde, Peter.

Im Rückspiegel betrachtet muten jene Outfits der späten 90er sicher nicht ganz ausgereift an. Musikalisch aber muss man von einer Ära sprechen, die mit den „Wunderbaren Jahren“ begann, auf einer in der Tat wunderbaren Mini-LP namens „Macht doch was ihr wollt – ich geht jetzt“ (welch altersweiser Titel in jungen Jahren!) und zuletzt mit dem MTV Unplugged in New York – Album ganz hoch in die Charts schoss. Vielkopiert und stark bewundert. Abgekupfert und verachtet. Alles also, was Helden so ausmacht, wenn sie in Deutschland vor mehr als 20 Indierockpolizisten spielen.

Zuletzt hörte man die drei mit Udo Jürgens und vor Abertausenden in riesengroßen Hallen. Sogar Streicher waren dabei, Pauken und Trompeten. Ganz großes Kino also, und offen gestanden: Man wusste nicht so recht, wie sie von dem Trip gesund wieder runterkommen sollten.

Jetzt weiß man wie: Mit einer Platte. Die klingt. So wie die Sportfreunde Stiller. Man hätte früher sicher auch „das rockt“ gesagt. Besonders lustige Zeitgenossen auch „das roquet“. Aber das ist trainingsjackenlange her.

Und nun zum neuen Song. Der Single aus „New York, Rio, Rosenheim“. Hier ist „Applaus, Applaus“. Sportfreunde Stiller in the Haus. Und alles, was sich reimt, war eh schon immer gut. Sehr sehr gut, in diesem Fall.

Es grüßt herzlichst reimend von hinter der Theke: der Ex-Wegbegleiter und Fan Rich Goerlich (Ex- Cosmic Casino).

UDR – Vertigo Berlin (Textvorlage)


Textquelle/Bildquelle:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 + 2 =