"MEGA CHARTS" (media control)
Tabaluga-Album chartet auf 1# in die deutschen Albumcharts!

Was sich in der 45. Chartwoche 2015 sonst noch so getan hat …: 

Peter Maffay holt Tabaluga mit „Es lebe die Freundschaft“ zurück ins Rampenlicht und startet direkt auf #1, wo er sich auch in den Artist Charts wieder findet! Den zweiten Album-Neuzugang in Chartwoche 45 (Erhebungszeitraum: 30.10. – 05.11.15) machen Die Toten Hosen, die zusammen mit dem Sinfonieorchester der Robert Schuhmann Hochschule einst als „entartete Musik“ abgeschriebene Songs wiederbeleben. Unter selbigem Titel landet das für einen guten Zweck bestimmte Projekt auf #3 und bringt die Truppe zudem unter die vier wichtigsten Künstler der Woche in den Artist Charts (#4). Den Einstand in die Top 10 der mega Album Charts gelingt außerdem Ex-Jupiter Jones Sänger Nicholas Müller mit seiner neuen Band von Brücken (#10 „Weit weg von fertig“).

Wenn auch noch nicht mit neuen Album im Rennen – so setzt sich Adele umso stärker in den mega Song Charts durch. Ihr Rekord-Hit – „Hello“ – positioniert sich auch in der zweiten Woche nach release mit großem Abstand zu nachfolgenden Künstlern wie Glasperlenspiel („Geiles Leben“; #2) oder Louane („Avenir“; #3) auf #1 in den mega Song Charts.

Die britische Ausnahmesängerin hält sich aber nicht nur in den Song Charts auf #1, sondern dominiert auch im Web das aktuelle Geschehen (#1 in den mega Web Charts). Fans hören dem Sänger nicht zu? – das kann nur Justin Bieber passieren. Der Sänger brach mit dieser Begründung zuletzt ein Konzert nach nur einem einzigen Song ab – Bieber belegt diese Woche #2 in den mega Web Charts. Trotz des Starts des neuen Bond-Streifens "Spectre" kann Sam Smith die #2 nicht halten und rutscht auf #3 ab. Auf #4 springen diese Woche Depeche Mode, die aktuell durch die Solo-Tour ihres Sängers Dave Gahan, an medialer Aufmerksamkeit gewinnen. Goodbye sagen One Direction (#5). Die Band gab ihr vorerst letztes Konzert in Sheffield. Ein Abschied ist jedoch nicht immer ein Abschied: Phil Collins verabschiedet sich mit #7 aus dem Ruhestand und geht wieder auf Tour. Nena (#9) tut es ihm gleich und geht zum erstem Mal auf große US-Tour. Ihr 30-jähriges Jubiläum feiern Simply Red in den Web Charts auf #8. Außerdem dabei: Taylor Swift auf #6 und The Voice-Juror Andreas Bourani (#10).

media control (Textvorlage)
http://www.media-control.de
http://www.charts.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

+ 24 = 34

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen