INGO APPELT
Ingo Appelt bricht in MDR-Talkshow “Riverboat” in Tränen aus!

Auch ihn plagen – Corona bedingt – Existenzängste …:

 

 

 

Kim Fisher: Jetzt zu Corona-Zeiten: sind Autos oder Menschen die besseren Zuschauer?

Da sitzen ja Menschen in den Autos. Das ist quasi ein Methadon-Programm für Applaus-Junkies. Es ist nicht DAS, aber es ist auch schön.

Kim Fisher: Hast Du es denn sehr vermisst, den Applaus?

Ja, es war schon schön. Ich stelle mich auch jetzt mitten in Berlin auf eine Straßenkreuzung und lasse mich an hupen. Meine Frau sagte zu meinem Manager nach dem Autokino-Auftritt:  “Schau mal, da ist er wieder, der Ingo.” Der Applaus fehlt und ich brauche das schon.

Kim Fisher: Wir sehen uns eben mal einen Ausschnitt von Deinem Autokino-Auftritt an.

Ja, das war schön. Wirklich schön. Es gab viele Kollegen, die haben gesagt, das mache ich nicht. Ich fand es auch erst befremdlich. Aber es ist mein Job und meine Leidenschaft und die Menschen fahren vom Platz und rufen „Danke!“ Das ist toll.

Ich hatte aber auch schon wieder einen Auftritt vor richtigem Publikum, die Menschen saßen mit ordentlichem Abstand im Saal. Die Menschen haben sich so gefreut und mir sind wirklich die Tränen gelaufen, als ich auf die Bühne gegangen bin und die Leute haben geklatscht (schluckt). Es geht schon wieder los. Sorry. Es war schlimm. Ich habe schon wieder Tränen in den Augen. Daran merkst du einfach, dass der Job dir so ans Herz geht. Ich bin am 12. März von der Bühne gegangen und habe gedacht: Das war es.

Wahrscheinlich bis zum Ende des Jahres keine Auftritte mehr – danach bist du pleite. Danach kommen die Leute nicht mehr. Ich hatte Panik und habe mir das Schlimmste ausgemalt. Weil: Ich kann nichts anderes. Ich habe keine Alternative. Ich kann nicht wieder bei Siemens anfangen oder Pizza ausfahren. Die Comedy ist meine Berufung, das ist mein Publikum und ich brauche das.

Textquelle: Plan A | PR, Antje Pohle - Mit Zitaten und Statements aus der MDR-Talkshow "Riverboat" (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

+ 82 = 84

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen