BERGPRINZEN
Ihr neuer Song heißt "Hände zum Himmel" – Die "Selfie"-Hymne!

Sehen Sie HIER auch gleich den Videoclip…: 

So klingt ein Gruppen-Selfie mit Steirischer Harmonika: Noch bevor die fünf sympathischen BERGPRINZEN aus Österreich am 05.06.2015 ihr offizielles Debütalbum „Mädels und Malz“ veröffentlichen, legen sie mit „Handy zum Himmel“ ihre brandneue Single vor – und zeigen darauf, wie unfassbar ansteckend es klingt, wenn man Anekdoten aus dem digitalen Jetzt auf traditionelle Klangwelten treffen lässt. Ihre brandneue Single „Handy zum Himmel“ ist am 17.04.2015 bei TELAMO erschienen.

„Immer dann, wenn ich glaub’, ich würd’ die Welt verstehen/passieren mir Dinge/die sind mir noch nie geschehen“, heißt es gleich zu Beginn von „Handy zum Himmel“, das schon deshalb als die perfekte Eintrittskarte in die musikalische Welt der Bergprinzen gelten darf, weil diese Single ihren lockeren Humor, ihren Hang zu zeitgenössischen Themen, Party-, Schlager- und volkstümliche Klänge so miteinander vereint, wie man es noch nie zuvor gehört hat. Nach dem verspielten Bläserintro, durchzogen mit Klingeltönen und ähnlich grandios arrangiert wie bei den Beatles während ihrer experimentellen Hochphase, brechen sie mit dem Refrain schließlich in Richtung Tanzfläche auf, wenn es heißt: „Ich heb mein Handy zum Himmel und klick, klick, klick/ich mach ein Selfie/und schick, schick, schick/es dir ganz allein/und mit Glück, Glück, Glück/bekomm ich von dir/ein Selfie zurück“ – eine Liebesgeschichte, die zeitgenössischer nicht sein könnte, obwohl die ruhigeren Bläserparts sie zugleich ganz klar in der Musiktradition ihrer Heimatregion verorten.

Vor rund acht Jahren im österreichischen Hohenau gegründet, haben die Bergprinzen ihren unvergleichlichen „Party-Volks-Rock-Schlager“-Sound allein letztes Jahr in so großen TV-Shows wie „Herz von Österreich“ (Puls4) und „Immer wieder sonntags“ (ARD) präsentiert und damit jedes Mal für ausgelassene Stimmung gesorgt. Die fünf „Burschen“, wie sie von ihren Fans liebevoll genannt werden – im Einzelnen wären das Thomas Derler (Steirische Harmonika, Keyboard & Gesang), Stefan Pretterhofer (Gesang, Bassgeige, Zugposaune), Martin Gangl (Gitarre & Gesang), Thomas Maier (Schlagzeug, Bariton & Gesang) und Neuzugang Markus Kulmer (E-Bass) –, gelten schon deshalb als der „Wahnsinn aus den Bergen“, weil ihr Volksmusik-Update wirklich in keine Schublade passt – und sich schon gar nicht an irgendwelche Formeln hält. Dass sich druckvolle Beats und volkstümlicher Schlager, Humor und Romantik eben nicht ausschließen, beweisen sie schon jetzt auf ihrer Selfie-Hymne „Handy zum Himmel“.
 

 

TELAMO Musik und Unterhaltung (Textvorlage)
http://www.telamo.de
http://www.bergprinzen.de/


Textquelle/Bildquelle:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 + 7 =