"KIKERIKI THEATER"
SAUkomisch: das Stück "Erwin – ein Schweineleben!"!

Gibt es eigentlich irgendein Mittel gegen Bauch- und Lachmuskelkater …? 

Ohne "Vitamin B" geht rein gar nichts beim KIKERKI THEATER. Oder vielmehr: ohne Vitamin E. E wie Emig und EMIG EVENT. Wilfried Emig und STAR CONCERTS ermöglichten smago! Chefredakteur Andy Tichler den Besuch des (natürlich!) restlos ausverkauften Auswärtsgastspiels des Stückes "Erwin – ein Schweineleben". Wie smago! vor einigen Monaten exklusiv berichten durfte, haben EMIG EVENT und STAR CONCERTS das schier Unmögliche geschafft und sich einige Termine des Kikeriki Theaters außerhalb der Comedy Hall in Darmstadt – der eigentlichen Basisstation – zu sichern.

Wer speziell das Stück "Erwin – ein Schweineleben" besuchen möchte, tut gut daran, sich vor Veranstaltungsbeginn eine Windel anzulegen. Denn "Erwin – ein Schweineleben" ist dermaßen SAUkomisch, dass man ohne Windel Gefahr laufen würde, sich (vor Lachen) einzunässen. Das "gehessische Hof-Theater" zieht hier nämlich ausnahmslos ALLE Register.

Im Epizentrum steht das Schwein Erwin, dem an und für sich ein schönes Leben beschieden ist. Erwin ist liebenswert-naiv bis einfältig vielleicht und – "Sachse".  Erwin ist mit der Sau Margarethe liiert. Und wie gesagt eigentlich recht glücklich. Doch Erwin will mehr. Er will raus, einfach einmal im Leben so richtig die Sau rauslassen und ein wenig "Äktschon" erleben. Denn bei ihm auf dem Bauernhof ist doch mehr oder weniger "döööde Höööse" (= tote Hose).

Ein nymphomanisch veranlagter Wurm ebnet ihm den Weg in die "Rattenwelt" – zu Abrazzo und Körbel (und deren Vater). Doch aus dem Schwein im Glück wird letzten Endes ein Schwein in Aspik …

Gewiss, das Stück kommt bisweilen schon etwas deftig-derb daher und somit genau so, wie man es von einem (Erwachsenen-)Stück des Kikeriki Theaters erwartet. Das (man fasst es nicht!) tatsächlich nur 3-köpfige Ensemble von "Erwin – ein Schweineleben" überzeugt aber auch durch ungemeinen Wortwitz. Die "Spieler" sind wahre Wort- und Dialekt-Akrobaten.

Allzu zimperlich sollte man nicht sein, wenn man sich an dem Stück "Erwin – ein Schweineleben" ergötzen will. (Vor allem sollte man tunlichst vor dem Besuch seine Kinder ins Bett bringen …)

Im Zeitraum vom 15.01. – 31.01.2018 gibt es noch einmal 15 "Erwin" Vorstellungen in der Original-Spielstätte, der Comedy Hall in Darmstadt.

 

Andy Tichler, Chefredakteur www.smago.de
http://www.comedyhall.de/
http://www.comedyhall.de/comedy-hall.de/stuecke/erwin-ein-schweineleben-ein-tierisches-vergnuegen/


Textquelle/Bildquelle:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 1 = 1