STEFAN RAAB
Stefan Raab hofft auf spektakuläre Sprünge!

„Ich will, dass Kai Pflaume einen Kopfsprung vom 10-Meter macht, am besten mit Sonya Kraus“, forderte Raab! 

Zitternde Prominente auf dem 10-Meter-Turm, spektakuläre Sprünge, schmerzhafte Landungen im Wasser und jubelnde Fans am Beckenrand erhofft sich TV-Moderator STEFAN RAAB vom „großen TV total Turmspringen“.


Neben Raab selbst werden sich Musiker, Sportler, Moderatoren, Schauspieler und Playmates für die Live-Fernsehsendung am Samstag bei ProSieben (20.15 Uhr) in die Tiefe der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark in Berlin stürzen. „Ich habe Trainingsbilder gesehen – spektakulärer Art“, versprach Raab am Freitag.


Bereits zum zweiten Mal kämpfen Stars und Sternchen beim Turmspringen in Einzelwettbewerben und im Synchronspringen um den Sieg. Doch dieses Jahr gibt es nicht nur Kopfsprünge und Saltos vom 3-Meter-Brett, sondern auch aus 5 Metern Höhe. „Vom 5-Meter-Brett kracht es noch mal mehr“, meinte Raab. Mit einer Geschwindigkeit um die 50 km/h werden die Prominenten auf das Wasser prallen – in der Hoffnung, dass sie nicht auf dem Bauch oder Rücken landen.


„Oliver Pocher wird Verletzte entgegennehmen“, scherzte Raab. Comedy-Star Pocher wird neben den Moderatoren Kai Pflaume und Sonya Kraus sowie dem Kommentator Ron Ringguth durch die Live-Sendung führen. Für die musikalische Unterhaltung sorgen die Boygroup US 5 und die Rock´n´Roller Deep Purple. „Was kann origineller sein, als wenn hier auf der Bühne im Wasser Deep Purple ´Smoke On The Water´ spielt“, freute sich Raab.


Strahlende Siegerin des letzten Turmspringens war Ex-No-Angel-Sängerin Lucy Diakovskà, die auch diesmal mit dabei ist. Die Liste der Konkurrenz ist lang: Izzy Galegos und Michael Johnson von der Boygroup US 5, Sänger Ben, Bürger Lars Dietrich, Oli.P, die Stabhochspringer Lars Börgeling und Danny Ecker, Schauspielerin Annabelle Mandeng, die Playmates Giuliana Marino und Thessa Gierer, Viva-Moderator Klaas Heufer-Umlauf und Langstreckenschwimmerin Britta Kamrau sind nur einige von ihnen. Der Sänger Giovanni von der Band BroSis musste bereits ausscheiden, weil er sich beim Training einen Trommelfellriss zuzog.


Auch Annabelle Mandeng machte im Training schmerzhafte Erfahrungen: „Ich bin im gestreckten Salto auf den Hinterkopf geknallt.“ Stefan Raab meinte: „Ich habe mir im Training die schwierigen Sprünge gespart, um mir die Schmerzen morgen abzuholen.“ Alle Teilnehmer seien jedoch versichert. „Es wird am Ende der Sendung wieder die große Mutprobe geben“, versprach Raab am Freitag. Dann sollten Prominente vom 10-Meter-Turm springen. «Ich will, dass Kai Pflaume einen Kopfsprung vom 10-Meter macht, am besten mit Sonya Kraus», forderte Raab.

dpa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

78 + = 85

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen