smago! INFORMIERT
Die jungen ARD-Programme präsentieren die wichtigsten neuen Musikacts für 2019!

Wer es in „Die Hotlist der jungen Programme der ARD“ geschafft hat …:

 

Welche Bands, welche Künstlerinnen und Künstler werden 2019 groß? Die jungen Programme der ARD und Deutschlandfunk Nova wagen eine Prognose und stellen auf www.newmusicaward.de erstmals 16 Acts vor, die in diesem Jahr den Durchbruch erleben könnten. Präsentiert werden unter dem Titel „NEW MUSIC 2019 – Die Hotlist der jungen Programme der ARD“ unter anderen die Berliner Ausnahmesängerin ILIRA, die Indierocker Giant Rooks aus Hamm und der R’n’B- und HipHop-Shootingstar Ace Tee aus Hamburg.

 

 

 

„NEW MUSIC 2019“: Die beste neue Musik aus ganz Deutschland 

 

Lässt sich vorhersagen, welche Newcomer zu Stars werden? Die Musikredaktionen der jungen ARD-Programme und von Deutschlandfunk Nova wollen genau das leisten: Unter der Überschrift „NEW MUSIC 2019“ wird mit der gemeinsamen Auswahl von 16 Acts ein Überblick gegeben, wer aktuell in Deutschland die vielversprechendsten Aufsteiger im Musikgeschäft sind. Ausgewertet wurden dafür knapp 100 Tipps von Experten aus der Musikbranche – darunter Booker, Produzenten und Talentscouts von Plattenfirmen.

So wird mit Spannung das erste Album des Berliner Produzenten-Kollektivs KitschKrieg erwartet. Nachdem ihre erste eigene Single „Standard“ im Herbst Platz 1 der Charts erreichte, könnte das Debütalbum 2019 dazu beitragen, den HipHop-Zeitgeist in Deutschland zu prägen. Nicht weniger Hoffnungen ruhen auf Mero: Der erst 18 Jahre alte Rapper aus Rüsselsheim, der 2018 von Xatar unter Vertrag genommen wurde, gilt als eines der größten neuen Talente in der Szene. Seine erste Single „Baller los“ hatte im November Platz 1 erreicht, sein Debütalbum ist für März angekündigt. Mit traplastigem HipHop und englischen Lyrics haben es Kelvyn Colt (Berlin/London) und Serious Klein (Oer-Erkenschwick) in die Auswahl geschafft. Spannendster Produzent in diesem Bereich ist derzeit der in Berlin beheimatete BLVTH.

 

 

 

Die Durchstarter im R’n’B, Pop und Indierock 

 

In Sachen R’n’B könnte 2019 das Jahr von Ace Tee werden. Nach ihrem internationalen Überraschungserfolg „Bist du down“ – der deutschsprachige Song verbreitete sich über Twitter in den USA schneller als in der Heimat – und viel beachteten Auftritten bei Newcomer-Festivals wie Eurosonic und Reeperbahn will die Hamburgerin dieses Jahr ihr gesamtes Können auf Albumlänge zeigen. Als wichtige neue Acts in diesem Genre sind auch BRKN aus Kreuzberg und Bengio aus Fulda dabei.

Ein rascher Aufstieg könnte auch der 22-jährigen Sängerin Novaa aus Karlsruhe bevorstehen. Ihr smarter Elektropop hatte im Herbst bereits die Jury des NEW MUSIC AWARD überzeugt: Sie wurde bei der Verleihung am 1. Dezember mit dem Preis für „Newcomerin des Jahres“ ausgezeichnet – ein Album wird für April erwartet. Fahrt aufnehmen dürften auch die Karrieren von Amilli aus Bochum, des jungen Münchners Malik Harris, der Wahlberlinerin ILIRA und der Sängerin und Songschreiberin Antje Schomaker aus Hamburg. Als herausragende neue Acts im Bereich Indierock werden die Stuttgarter Band Rikas, Some Sprouts aus München sowie die Giant Rooks aus Hamm präsentiert.

 

 

 

Alle Künstlerinnen und Künstler in alphabetischer Reihenfolge: 

 

Ace Tee, Amilli, Bengio, BLVTH, BRKN, Kelvyn Colt, Giant Rooks, Malik Harris, ILIRA, KitschKrieg, Serious Klein, Mero, Novaa, Rikas, Antje Schomaker, Some Sprouts

 Die Hype-Prognose „NEW MUSIC 2019 – die Hotlist der jungen Programme der ARD“ ist eine Gemeinschaftsproduktion von PULS (BR), Bremen NEXT (Radio Bremen), DASDING (SWR), 1LIVE (WDR), Fritz (rbb), MDR SPUTNIK, N-JOY (NDR), UNSERDING (SR), YOU FM (hr) sowie Deutschlandfunk Nova. Die Redaktionen stellen das ganze Jahr über neue Künstlerinnen und Künstler in ihren Programmen vor. Im Herbst 2019 verleihen sie gemeinsam zum zwölften Mal den NEW MUSIC AWARD. Zu den Gewinnern gehörten in den vergangenen Jahren Acts wie Kraftklub, die KYTES, Bonaparte, Novaa und die Leoniden.

 

 

 

Ausführliche Informationen zu den Acts finden sich unter www.newmusicaward.de. Weitere Informationen zu „NEW MUSIC 2019“ und dem „NEW MUSIC AWARD“, Bilder und Videos gibt es unter www.newmusicaward.de sowie auf www.N-JOY.de und den Webseiten der weiteren beteiligten jungen Programme.

Weitere Artikel:

Textquelle: NDR (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen