„SCHLAGER TROPHY“
Ein vierfaches Hoch auf den deutschen Schlager!

AS-Entertainment, Elisabeth Salm (1. Vorentscheid)

40 Teilnehmer kämpften am vergangenen Wochenende in vier Vorentscheiden um den Einzug ins Finale der „Schlager-Trophy 2018“!

 

 

Die Fachjury war sich zumindest in einem einig: „Gut, dass es die Schlager Trophy gibt!“

In der Jury Carolin Wölz, Moderatorin und Redakteurin bei Gute Laune TV, Songschreiber und Schriftsteller Rainer Thielmann (Textdichter u.a. für Udo Jürgens, Münchner Freiheit oder Nicole), Anke Buschjan (AMB Musikverlag – Produzent von Bernhard Brink, Wolfgang Petry, Ireen Sheer, Beatrice Egli, Armin Stöckl u.v.a. ), Willy Klüter (Produzent von Gaby Albrecht, Mireille Mathieu, Rex Gildo u.v.a.) und Wolfgang Hirschl, Konzertagent.

Einstimmig bedauerten sie, dass es in Deutschland für den Nachwuchs keine echte Plattform mehr gebe und gerade deshalb die „Schlager Trophy“ eine immer größere Bedeutung für hoffnungsvolle Talente bekommen wird. Immerhin verfolgen an die 1,5 bis 2 Millionen Zuschauer an den Fernsehgeräten in Deutschland, Niederlande, Luxemburg, Schweiz, Österreich und sogar in USA und Kanada den Wettbewerb. Die Liste der ausstrahlenden TV-Sender wurde seit der Entstehung des Wettbewerbs im Jahr 2013 kontinuierlich ausgebaut.

Der Schlager hat in allen Altersschichten seine Fans und auch Talente, was auch die 40 Kandidaten in den vier Vorentscheiden am vergangenen Wochenende im Atrium Vilshofen an der Donau eindrucksvoll bewiesen. Sicher kann nicht jeder dem Anspruch aufs Siegertreppchen zu kommen gerecht werden, Musik ist immer noch eine Frage des Geschmacks. So gab es sowohl musikalisch als auch auf die Präsentation und das Outfit bezogen große Unterschiede. Vom volkstümlichen Schlager in landestypischer Tracht, über Mallorca-Party-Hits in lässiger Jeans und T-Shirt bis hin zu swingenden Klängen in edlem Smoking. Insgesamt waren die Samstags-Kandidaten (3. und 4. Vorrunde) qualitativ stärker als die Teilnehmer der Durchgänge am Freitag (1. und 2. Vorrunde), was sich auch in den Punkten und Ergebnissen von Jury, Publikum und Online-Voting wiederspiegelte.

Immer wieder wurden die Talente frenetisch von ihren angereisten Fans bejubelt und durch Banner und Schilder optisch unterstützt. Ein Stimmungshoch setzte sich an beiden Tagen beim Publikum durch. Armin Stöckl, führte als wortgewandter TV-Moderator kurzweilig, informativ und spontan durch die Vorentscheide, deckte so manche Anekdote, Kuriosität und auch Lustiges aus dem Leben der Teilnehmer auf. Angereist waren die Talente aus sämtlichen Ecken Deutschlands, wie z.B. Hamburg, aber auch aus Österreich, der Schweiz, Frankreich und sogar Luxemburg. Von dort kam der Sänger Albert Nerini, der seit Jahrzehnten an den Rollstuhl gefesselt ist und über 600 km zurücklegte um bei der Schlager-Trophy mit dabei zu sein.

Am Ende konnten nur zwölf das begehrte Ziel, als Finalisten in der Finalshow der „Schlager Trophy 2018“ am 27. Oktober, ebenfalls im Atrium von Vilshofen an der Donau dabei zu sein, erreichen.

Hier das Gesamtergebnis der vier Vorentscheide nach Auszählung der Online-Stimmen, des Publikumsvotings im Saal und dem Ergebnis der Fachjury. Vorentscheid 1: Platz 3 Die Capris, Bad Friedrichshall, „Das Mädchen von Capri“, Platz 2 Tommy Lindt, Hamburg,  „Halt mich fest“ und Platz 1 Jan Rendels, Offenburg, „Wie ein Diamant“

Vorentscheid 2: Platz 3 Patricia, München, „In der Hitze der Nacht“, Platz 2 Rocco und Marc, Leutenberg, „Der Müller“, Platz 1 Elvira Fischer, Wildeshausen, „Mehr als ein Zufall“

Vorentscheid 3: Platz 3 Grossstadtengel, Langenfeld, „Pack den Spaß heut aus“, Platz 2 Justin& Christopher, Dessau, „Ich will mit Dir tanzen“, Platz 1 Mike van Hyke, Laichingen, „Nach jedem Ende“

Vorentscheid 4: Platz 3 „Da Janker & de Haferlschua“, Passau, „Herzbua“, Platz 2 Salvatore e Rosario, Augsburg,  „Achterbahn“, Platz 1 Kevin Patrick, Dessau, „Total verrückter Liebesrausch“.

Und noch zwei weitere Teilnehmer können sich freuen. Wie in den vergangenen Jahren kommen die zwei besten Viertplatzierten aus den Vorrunden ebenfalls in die Endrunde. Die Glücklichen sind Stretzi aus Heltersberg mit seiner Coverversion von Andreas Gabalier „Amoi seg‘ ma uns wieder“ und Lorena aus Burladingen mit „Die Nacht kann kommen“.

Ausgestrahlt wird bei Gute Laune TV der

 

  1. Vorentscheid:   22.09.2018 – 20:15 Uhr  +  23.09.2018 – 16:00 Uhr
    2. Vorentscheid:   29.09.2018 – 20:15 Uhr  +  30.09.2018 – 16:00 Uhr
  2. Vorentscheid:   06.10.2018 – 20:15 Uhr  +  07.10.2018 – 16:00 Uhr
    4. Vorentscheid:   13.10.2018 – 20:15 Uhr  +  14.10.2018 – 16:00 Uhr

Tickets für das große Finale gibt es bei allen Geschäftsstellen der Passauer Neuen Presse und im Internet unter www.reservix.de und den angeschlossenen Vorverkaufsstellen.

 

 

Textquelle: AS-Entertainment, Elfriede Fritsch

 

AS-Entertainment, Elisabeth Salm

 

 

AS-Entertainment, Elisabeth Salm (2. Vorentscheid)

 

 

 

AS-Entertainment, Elisabeth Salm (3. Vorentscheid)

 

 

AS-Entertainment, Elisabeth Salm (4. Vorentscheid)

 

 

AS-Entertainment, Elisabeth Salm (Finale – Vorrunde)

 

 

AS-Entertainment, Elisabeth Salm (Finale)

 

 

 

 

Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen