ROSS ANTONY u.a.
Heute (05.04.2019) in der Talk-Show „Kölner Treff“ zu Gast!

WDR Fernsehen

WDR Fernsehen, 22:00 Uhr – 23:30 Uhr (Wh.: 07.04., 10:25 Uhr – 11:55 Uhr)! Moderation: Susan Link und Micky Beisenherz!

 

 

Im Kölner Treff begrüßen Susan Link und Micky Beisenherz die Schauspielerin Ulrike Kriener, den Schauspieler Ralf Moeller, die Moderatorin Bettina Tietjen, den Sänger Ross Antony, die Spitzenköchin Maria Groß sowie Thomas Herfert, der vier Jahre lang mit einem Kunstherz lebte.

 

 

Ulrike Kriener

 

An Ulrike Kriener führt im deutschen Fernsehen kein Weg vorbei: Seit 2003 ist sie als „Kommissarin Lucas“ im ZDF unterwegs. In Bottrop aufgewachsen, in München lebend, genießt sie ihre Drehtage im beschaulichen Regensburg, auch wenn sie dort inzwischen eine Art Touristenattraktion ist. Wenn sie mal Ruhe sucht, zieht sie sich in ein Schweigekloster zurück. Dabei ist die streng katholisch aufgewachsene Schauspielerin als Teenager sogar aus der Kirche ausgetreten. Durch die Liebe zu ihrem Mann fand sie den Weg zurück zu Kirche und Glauben und liest – zu ihrer eigenen Verwunderung – inzwischen sogar aus der Bibel vor.

Ralf Moeller

Er ist „unser Mann in Hollywood“. Der Heldentod als „Gladiator“ machte Ralf Moeller unsterblich und vor kurzem feierte der Schauspieler seinen 60. Geburtstag. Äußerlich ist ihm das Alter nicht anzusehen. Der gebürtige Recklinghäuser ernährt sich seit einigen Monaten vegan und geht immer noch sechs Mal die Woche ins Fitnessstudio, ab und zu begleitet von seinem Kumpel Arnold Schwarzenegger. Im Kölner Treff erzählt er uns, wie man es schafft sich im hohen Alter fit zu halten, warum er im Herzen noch „Ruhri“ ist und berichtet auch von seinen sozialen Projekten an Deutschlands Brennpunktschulen.

Bettina Tietjen

 

Seit ihrer Jugend ist sie eine leidenschaftliche Camperin und verbringt ihre Urlaube am liebsten mit Kind und Kegel in einem Wohnmobil. Nun hat sie ihre Reisetagebücher gewälzt und ihre Erlebnisse sowie Tipps für „Neucamper“ aufgeschrieben. Im Kölner Treff erinnert sie sich an rund 40 erfüllte Camping-Jahre, die allerdings auch die eine oder andere Herausforderung mit sich brachten. Dabei erfahren wir, wie man durch wenige Gesten ein Wohnmobil an die Mauer fahren kann, warum vermeintliche Fäkalien zu hüpfen beginnen und warum Prominenz in manchen (allzu menschlichen) Situationen auch unangenehme Folgen haben kann.

Ross Antony

 

Ross Antony steht für gute Laune pur – und die transportiert der Sänger und Moderator auch mit seiner Musik. Der gebürtige Brite, der seine Karriere bei der Casting-Band „Bro’Sis“ begann, hatte schon immer eine große Liebe zu Schlagern. Und so freut er sich ganz besonders, aktuell Schlagerklassiker wie „Fiesta Mexicana“ und „Tränen lügen nicht“ wieder aufleben zu lassen. Was diese Song-Auswahl mit seinem verstorbenen Vater zu tun hat, warum er seinem Mann Paul heimlich bei seinen Operngesängen belauscht und warum er sich auf das royale Baby von Meghan und Harry freut, all das wird uns Ross Antony erzählen.

Maria Groß

 

Beim Kochen gilt für die quirlige Spitzenköchin die Devise: vom Einfachsten das Beste! Eine Devise, die sie tagtäglich in ihrem Restaurant „Bachstelze“ in der Nähe des Steigerwalds unter Beweis stellt. Freunde von Kochshows im Fernsehen kennen Maria Groß aber eher aus Sendungen wie die Küchenschlacht oder Kitchen Impossible. Warum sie eher zufällig Köchin geworden ist, was Pippi Langstrumpf mit all dem zu tun hat und warum ihre „Bachstelze“ so viel mehr ist als nur ein Restaurant – darüber wird uns Maria Groß berichten.

Thomas Herfert

 

Vor fünfzig Jahren wurde in den USA die erste Kunstherz-Implantation vorgenommen. Seither hat sich auf dem Gebiet „Kunstherz“ und Herztransplantation vieles weiterentwickelt. Was das in der Praxis bedeutet, hat Thomas Herfert am eigenen Leib erfahren: Nach einem schweren Herzinfarkt musste er notoperiert werden. Als er aus der Narkose erwachte, hing sein Leben an einem Kunstherzen und damit vom Füllstand der Akkus ab. Insgesamt vier Jahre war er auf das Kunstherz angewiesen, bevor ihm im September vergangenen Jahres endlich ein Spenderherz transplantiert wurde. Im Kölner Treff blickt Thomas Herfert auf die wohl schwerste Zeit seines Lebens zurück und erzählt auch, wie er trotz allem den Humor nicht verloren hat.

Weitere Artikel:

Textquelle: WDR Fernsehen (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen