NICOLE u.a.
Heute (18.10.2019) in der Talk-Show „Kölner Treff“ zu Gast!

Foto-Credit: WDR Fernsehen

WDR Fernsehen, 22:00 Uhr – 23:30 Uhr (1. Wh.: 20.10., 10:45 Uhr – 12:15 Uhr; 2. Wh.: 25./26.10., 23:30 Uhr – 01:00 Uhr)! Moderation: Susan Link und Micky Beisenherz!

 

 

 

Torsten Sträter

Er ist Komiker, Schriftsteller, Kabarettist und ein Mann der vielen Worte – und dabei höchst unterhaltsam und lustig. Doch das war nicht immer so: Bevor Sträter mit dem Schreiben erfolgreich wurde und die Säle mit seinen Kabarett-Programmen füllte, hatte der gelernte Herrenschneider die unterschiedlichsten Jobs. Vom Verkäufer im Einzelhandel bis hin zum Medikamentenauslieferer für eine Apotheke war alles dabei. Jetzt hat er die Geschichten und Texte der letzten drei Jahre zusammengefasst. Von Kaffeesucht, Intervallfasten und einer All Inclusive-Reise berichtet Torsten Sträter im Kölner Treff.

 

 

 

Reinhold Messner

Bereits zu Lebzeiten eine Legende – Als Kletterer, Höhenbergsteiger und Grenzgänger setzte er immer wieder neue Maßstäbe. Soeben ist der König der Achttausender 75 Jahre alt geworden. Kein Grund für ihn sich zur Ruhe zu setzen, denn der Südtiroler hat genügend Ideen, die er noch in Tat umsetzten möchte: „Die Kunst im Alter besteht allerdings darin, dafür den richtigen Rahmen zu setzen“, so Messner, der sich immer wieder neu erfunden hat. Der Vater von vier Kindern war nicht nur als Bergsteiger erfolgreich, er ist außerdem Autor, Vortragsreisender, Museumsgestalter und Filmemacher.

 

 

 

Nicole

Die Schlagersängerin Nicole gehört auch heute, 37 Jahre nach ihrem großen Durchbruch mit „Ein bisschen Frieden“, noch immer zu den führenden Stars der Schlagerszene. Während es ihr schwarz gepunktetes ESC-Kleid mittlerweile zur Museumsreife gebracht hat, wirkt die 54-jährige Sängerin auf der Höhe der Zeit. Kein Wunder, denn sie ist der Überzeugung: „50 ist das neue 25“. Warum sie dennoch der Meinung ist, dass man es mit dem Jugendwahn nicht übertreiben sollte, erzählt sie uns im „Kölner Treff“.

 

 

 

Hans Joachim Watzke

Bevor Hans-Joachim Watzke Geschäftsführer von Borussia Dortmund wurde, stellte der Sauerländer Brandschutzkleidung her – und war genau der Richtige, um für den insolventen Traditionsclub die Kohlen aus dem Feuer zu holen: Von der Insolvenz zur Meisterschaft, zum Double und ins Endspiel der Cham¬pions League. Geld war schon immer sein Thema, das erste Taschengeld verdiente er beim Straßenteeren in Marsberg. Privat hasst er es zu shoppen, doch auf dem Transfermarkt schlägt er gerne mal zu. „Aki“ Watzkes größter Deal: Jürgen Klopp, der sieben Jahre Erfolgscoach beim BVB war. Bis heute verbindet die beiden „Echte Liebe“ – Motto & Marke des Vereins. Sein größter Traum: Endlich mal wieder Deutscher Meister werden.

 

 

 

Britta Klasen

Britta Klasen ist 16 Jahre alt, als bei ihr Rheuma diagnostiziert wird. Juvenile idiopathische Arthritis, wie die Krankheit bei jungen Menschen im Fachjargon heißt. Angefangen hat dabei alles mit einem dicken Knie – Kortison war für die Ärzte das Mittel der Wahl. Heute ist die Studentin 23 Jahre alt, lebt beinahe medikamentenfrei und will sich von der Krankheit, die jederzeit mit einem neuen Schub wieder ausbrechen kann, nicht einschränken lassen. Im Gegenteil. Mit ihrem Gang an die Öffentlichkeit will die junge Frau darauf aufmerksam machen, dass Rheuma nicht nur eine „Oma-Krankheit“ ist – wie sie selbst sagt. Wir freuen uns sehr, dass Britta ihre Geschichte am Freitagabend bei uns erzählen wird.

 

 

 

Collien Ulmen-Fernandes

Ihre TV-Anfänge machte sie bei Viva, sie moderiert, schauspielert und modelt und hat sich damit inzwischen einen Namen in der TV-Landschaft gemacht. Jetzt widmet sich die Moderatorin einem Thema, mit dem sie auch ganz persönliche Erfahrungen hat: Helikopter-Eltern, die ihre Kinder extrem bemuttern oder wie in ihrem Fall „bevatern“. Denn bei ihr zuhause, so gesteht sie, steht ihr Mann beim kleinsten Schnupfen mit der Tochter beim Arzt. Warum sie glaubt, dass das gar nicht gut für die Kinder ist, erläutert sie am Freitagabend im Kölner Treff.

Weitere Artikel:

Textquelle: WDR Fernsehen (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen