FEUERHERZ
Ihr Titel „In meinen Träumen ist die Hölle los“ erinnert fatal an „Komm, ich mach das schon“ von Ireen Sheer!

Lesen Sie HIER – smago! exklusiv -, was „Lady Show“ dazu sagt und machen Sie HIER selbst den „Titel-Vergleich“ …:

 

Indem die Gruppe FEUERHERZ sich bei der Sendung „Letzte Chance in Leipzig – Wer singt beim Schlagerbooom?“ die „wild card“ für die Eurovisionssendung „Schlagerbooom 2018 – Alles funkelt! Alles glitzert!“ sichern konnte, fanden die Jungs – erstmalig seit zwei Jahren – wieder in einer der GROSSEN Silbereisen-Shows statt. Die Jungs waren allerdings NICHT mit ihrer aktuellen Radio-Single „Wenn du jetzt Stopp sagst“, sondern mit dem Vorgänger-Titel „In meinen Träumen ist die Hölle los“ ins Rennen gegangen.

Und eben dieser Song weist im Refrain fatale Ähnlichkeit mit dem 1993 veröffentlichten Radio-Hit „Komm,‘ ich mach‘ das schon“ von Ireen Sheer auf.

Bereits 1998 musste „Komm‘, ich mach‘ das schon“ als „Vorlage“ für einen Titel der Flippers herhalten. Die Rede ist von „In Venedig ist Maskenball“.

Und jetzt eben Feuerherz mit „In meinen Träumen ist die Hölle los“.

Ireen Sheer äußert sich zu ihrem erneuten Titel-„Déjà-vu“ gegenüber smago! wie folgt: „Das kennen wir schon … Klauen ist ja modern !!!!!!“.

Machen Sie HIER selbst den Titel-Vergleich … – Original, „Fälschung“ und „nachmalige Fälschung“ …:

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Artikel:

Textquelle: Andy Tichler, Chefredakteur www.smago.de

Schreibe einen Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen