STEFAN MROSS
Auch die 6. "Immer wieder sonntags" Folge 2013 bot perfekte Vormittagsunterhaltung – mit tollen Gästen!

Am Sonntag (07.07.) ist dann schon wieder „Halbzeit“ – Kinder, wie die Zeit vergeht…! 

Kaum zu glauben, aber wahr: Am kommenden Sonntag (07.07.2013) ist schon wieder "Halbzeit" bei "IWS"… Stefan Mross darf sich diesmal u. a. auf Hansi Hinterseer, Michelle, das Nockalm Quintett, Alexander Rier, Vanessa Neigert und Markus Becker freuen.

Mit der letzten Sendung im Juni (genau genommen am 30.) haben alle an diesem Erfolgsformat Beteiligten die Meßlatte erneut verdammt hoch gelegt. Denn auch in der 6. Sendung wurde den Zuschauern perfekte Vormittagsunterhaltung geboten. 

Nachdem Stefan in seiner Paraderolle als Polizist auch diesmal wieder vorgelegt hatte, konnte die große Sonntagmorgen-Sause live aus dem Europa-Park in Rust beginnen.

Michael Wendler war diesmal – feat. Anika – der Stargast. Gleich zu Beginn stellten Anita und er ihren Single-Hit "Honey Kiss" aus dem Album "Come Back" vor, wobei Stefan Mross Anika in seiner ersten Anmoderation versehentlich als Anita ankündigte. (Aber genau das ist smago! auch schon einmal passiert…)

Für die Rubrik "Verrückte Rekorde" hatte man diesmal einen Pizza-Akrobaten verpflichtet, der – wenn wir es richtig verstanden haben – schon mal bei einer Weltmeisterschaft in L.A. in der Disziplin "Tanzen mit Pizza" ganz weit vorn gelandet sein soll…

Sarah-Jane ist noch ein Relikt aus grauen "'Immer wieder sonntags' vor Stefan Mross-Zeiten" und war auch in diesem Jahr noch einmal mit von der Partie – mit einem pfiffigen Country-Song namens "1.000 heiße Küsse".

Wer bitte sucht eigentlich die Kandidaten für die "Immer wieder sonntags 'Sommerhitparade'" aus? Kommt es uns nur so vor, oder werden die Teilnehmer(innen) tatsächlich immer "schlimmer"? Als Herausforderer der bis dato 3-maligen Siegerin Corinna Zollner hatte man einen gewissen Peter Pach verpflichtet, der uns fatal an Dauer-"DSDS"-Niete Menderes Bağcı erinnerte. Und tatsächlich hat Peter Pach zwischenzeitlich wohl auch alle gängigen Casting-Stars durch… Dass der gebürtige Dessauer gelernter Altenpfleger ist und demzufolge in einem Pflegeheim arbeitet, bringt natürlich Zusatzpunkte bei einer solchen (TED-)Abstimmung. Mag der Titel (in diesem Fall "Das wird mein Sommer") noch so "furchtsam" sein…

Erstmals innerhalb der eigentlichen "IWS" Sendung 2013 durfte Stefan Mross diesmal wieder einen Solo-Sketch spielen: als "Ritter Don die Schote", (später dann musikalisch) begleitet von seinem 'Knappen' Georg Einhorn.

Mara Kayser machte uns allen "Lust auf Sommer".

Kalle Pohl gibt's ganz offensichtlich auch immer noch. Er bestritt den nächsten Comedy-Teil.

Ohne ihn wäre der "ihren Namen tragende Stern" möglicherweise nie zu einem Jahrhundert geworden. Denn im Grunde genommen war es NiC, der diesen mittlerweile 25 Jahre alten Titel (Nik P. hat ihn zumindest bereits vor 25 Jahren geschrieben) so richtig in die Hit-Spur gebracht hat. Die "Immer wieder sonntags" Redaktion dankt es ihm Jahr für Jahr, denn der "Prinz Charming des Popschlagers" (im Übrigen eine Wortschöpfung von smago!, die längst Flügel bekommen hat) scheint mittlerweile zum festen Inventar zu gehören. Und das geht auch völlig in Ordnung. Verständlich, dass er in dieser Sendung seine Version des His "Scheiß drauf! Mallorca ist nur einmal im Jahr" NICHT SINGEN dufte, aber mit der Cover-Version des Ibo-Titels "Nimm den ersten Flieger her" hat er derzeit ein vielleicht noch heißeres Eisen im Feuer.

Nicht ausgespart wurde auch in dieser Sendung die bei den Zuschauern ungemein beliebte Rubrik "Das rote Mikrofon".

Er war der "Sieger der Herzen" bei der "Immer wieder sonntags 'Sommerhitparade' 2012". 2013 durfte er im "Hauptprogramm" auf die "Immer wieder sonntags" Bühne zurückkehren – mit der aktuellen Radio-Single "So bist nur du, ma Cherie" aus seinem am 28. Juni erschienenen Debüt-Album "Merci für deine Liebe": Tom Mathis. Der junge Sänger aus dem Elsass legte einen astreinen Auftritt hin und darf sich zudem berühmen, der bestgekleidete Mann dieses Vormittags gewesen zu sein (da hat "Prinzessin" Suzy Zibret einmal wieder ganze Arbeit geleistet…).

Fritz Gall vom "Nonseum" in Hermbaumgarten (Österreich) stellte enige "Verrückte Erfindungen" vor: beispielsweise einen halbautomatischen Nasenbohrer, einen Nasenbohrer mit Fangkorb und eine ganze Reihe weiterer Merkwürdig- und Unsinnigkeiten. Herr Gall treibt zudem auch im "Verein zur Verwertung von Gedankenüberschüssen" sein Unwesen. Alles natürlich völlig verrückt, aber höchst unterhaltsam.

Popschlager-Sonnenschein Norman Langen stellte (s)einen bereits älteren Titel vor ("Einer von Millionen").

"Die Sonntagsüberraschung" 'traf' diesmal eine Dame, die seit 1989 eine Tanz-Formation leitet. Sie wurde live in der Sendung von ihrem "TSC-Nentershausen" gefeiert.

Längst ist sie der Bezeichnung "Schlagerstern" (oder gar "Schlagersternchen") entwachsen – die Frau, die aus Sternen Betten zu bauen vermag… Liane stellte – als exklusive TV-Premiere – ihren brandneuen Titel "Ich lass nur noch Sonne in mein Herz" (mit leichten Anleigen an "Manuel Goodbye" von Audrey Landers // Andrea Jürgens und "Party auf dem Mond" der Cappuccinos). Ihr Auftritt war so sensationell, dass wir Ihnen diesen gleich noch einmal zeigen…

Markus Wolfahrt ist nicht nur von seinen Klostertalern verlassen worden, sondern leider auch ein Stück weit vom Erfolg. Zumindest aber hat er "Die Frau, die ich brauch'"…

Stefan Mross durfte sich in seiner 6. Sendung (2013) endlich auch mal wieder als Sänger präsentieren, wenn man von dem Titelsong der Sendung einmal absieht. Seiner Aufforderung "((mach ma))Party miteinand" folgten die ca. 2.500 Besucher(innen) in der "Immer wieder sonntags" Arena nur zu gerne.

"Die Sonntagsherausforderung" für Stefan Mross bestand diesmal darin, möglichst viele Getränke- (in diesem Fall Coca Cola-)Kisten hochzuklettern, wobei er selbstverständlich von einem Seil gesichert wurde. Beim 10. Turm war's dann leider vorbei. "Hat Spaß gemacht", so Stefan Mross.

Dem eingangs bereits erwähnten Pizza-Akrobaten gelang es tatsächlich, in einer Minute einen 1-Kilo-Teig in einem Durchmesser von 90 cm auszubreiten.

Und bei der TED-Auswertung gab es dann lange Gesichter: Zwar schaffte Corinna Zollner ihren 4. Sieg in Folge und weil es eben die 6. Sendung war, eben automatisch auch den Sprung ins Finale, jedoch war das Ergebnis diesmal denkbar knapp ausgefallen. Aber Sieg ist Sieg. Mit 51:49 Prozent konnte sie ihren Herausforderer Peter Pach besiegen. Angeblich betrug der Unterschied lediglich 45 Stimmen…

In der 7. Sendung 2013 am übermorgigen Sonntag (07.07.2013) treten nun zwei "neue" Gesichter an…

Andy Tichler, Chefredakteur www.smago.de

Schreibe einen Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen