„OFFIZIELLE DEUTSCHE CHARTS“ (Gfk Entertainment)
Rekordansturm der Weihnachtssongs!

Über 50 Weihnachtssongs sind platziert! „All I Want For Christmas Is You“ von Mariah Carey schneidet am besten ab …:

 

Stille Nacht, heilige Nacht? Nicht, wenn es nach dem Willen der Musikfans geht. Wie ein Blick auf die Offiziellen Deutschen Single-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, verrät, liefen an Weihnachten die Playlisten heiß und befördern nun unglaubliche 54 Festtagslieder in die Top 100. Das ist ein neuer Rekord – und ein deutlicher Anstieg im Vergleich zum Vorjahr, das mit 39 Weihnachtstiteln ebenfalls bereits einen Bestwert aufgestellt hatte.

Am besten von allen Christmas-Krachern kommen „All I Want For Christmas Is You“ (Mariah Carey, zwei) sowie, jeweils mit neuen Höchstplatzierungen, die beiden Ohrwürmer „Last Christmas“ (Wham!, drei) und „Driving Home For Christmas“ (Chris Rea, fünf) an. Das einzig deutschsprachige Weihnachtslied steuern Rolf Zuckowski und seine Freunde („In der Weihnachtsbäckerei“) bei, die Platz 54 erreichen.

An der Spitze landet der Berliner HipHopper Capital Bra. „Benzema“ ist sein achter Nummer eins-Hit binnen weniger Monate. Auch Azet & Zuna („Lelele“, sechs) knacken die Top 10.

Bei den Alben sind lediglich drei New Entries zu vermelden: die beiden DJs Alan Walker („Different World“, 39) und Paul van Dyk („Music Rescues Me“, 70) sowie Ex-One Direction-Mitglied Zayn („Icarus Falls“, 63). Die ersten beiden Positionen halten weiterhin Udo Lindenberg („MTV Unplugged 2 – Live vom Atlantik“) und Herbert Grönemeyer („Tumult“). Mark Forster („Liebe“) holt Bronze.

Die Offiziellen Deutschen Single-Charts präsentiert MTV jeden Samstag um 22.00 Uhr in der „MTV Top 100“-Show. Bereits freitags ab 18 Uhr werden die kompletten Top 100 der Single- und Album-Charts auf www.mtv.de veröffentlicht.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Einzelhändlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen.

Weitere Artikel:

Textquelle: Gfk Entertainment (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen