SABRINA STERN
Sabrina Stern „klotscht“ für den guten Zweck:

Wie sie mit ihrem neuen Song „Jeder Atemzug“ die „LEUKIN e.V.“ Stuftung zur Hilfe leukämiekranker Kinder unterstützt …:

 

Fast jeder kennt sie aus seiner Jugend oder wieder aus den letzten Sommerkollektionen: Holz-Clogs oder auch Klotschen.

Für Schlagerstar Sabrina Stern sind diese Clogs in den vergangenen Monaten aus einem tragischen Anlass heraus zu einer Art Glücksbringer geworden. Da sie gleichzeitig auch Botschafterin des Vereins „LEUKIN e.V.“ zur Hilfe leukämiekranker Kinder ist, hat sie beschlossen, ein wenig von ihrem Glück zurückzugeben und ihre Klotschen für einen guten Zweck anzuziehen:

Für ein einstündiges Konzert, das sie zu Gunsten des „LEUKIN e.V.“ versteigern wird. Egal, ob eine Firma dies für ihre Weihnachtsfeier ersteigern will, ein Fan für eine (private) Veranstaltung oder ein Familienfest – oder eine Nachbarschaft als intimes Wohnzimmerkonzert: Sabrina kommt dahin, wo der Meistbietende sie präsentieren will und wird gemeinsam mit dem Gewinner der Auktion das Repertoire für den Abend zusammen stellen; denn ER oder SIE darf das Konzert nach seinen oder ihren Wünschen gestalten – inklusive der Wahl der legendären Clogs. Und Sabrina hat vom lässigen Sommer-Clog über 70s Glitzer-Clogs bis zum schicken High Heel Clog alles in der Garderobe.

Die Auktion startet am 16.11.2018 um 18:00 Uhr auf der Internet-Plattform Ebay zeitgleich mit der Veröffentlichung der neuen passenden Single „Jeder Atemzug“, die Sabrina Stern LEUKIN e.V. widmet, und läuft ab dann 10 Tage lang, und es wäre schön, wenn Sie in ihrem Medium darüber berichten könnten, damit möglichst viele Menschen von dieser A(u)ktion erfahren und möglichst viel Geld für den guten Zweck zusammen kommt, denn der Erlös der Auktion geht zu 100 % an „LEUKIN e.V.“, Sabrina Stern verzichtet auf sämtliche Gagen und Auslagenerstattungen.

Sabrina Stern klotscht für den guten Zweck

„Jeder Atemzug (ist ein Geschenk)“ singt Sabrina Stern auf ihrer aktuellen Single, die in diesen Tagen erschienen ist. Es geht darum, dass wir das Leben und unsere Gesundheit viel zu oft als „Selbstverständlichkeit“ betrachten – es aber vor dem nächsten Atemzug bereits vorbei sein kann.

Sabrina Stern weiß, wovon sie singt. Es war ein Montagabend im Sommer 2017, der ihr Leben drastisch verändern sollte und der anders verlief, als sie das noch Sekunden zuvor plante.

„Eigentlich habe ich einfach nur eine Treppenstufe übersehen und dann ging alles sehr schnell. Das nächste, woran ich mich erinnere, war ein lautes Krachen und das Gefühl ‚ich kann nicht mehr aufstehen, der Fuß gehört nicht mehr zu mir‘.“

Minuten später wurde sie ins Krankenhaus gefahren.

„Irgendwie ging alles so schnell, in dem Moment realisierst Du gar nichts mehr. Als ich wieder wirklich zu mir kam, war mein Knöchel schon geschient und am Bett standen zwei Krücken. Meine erste Reaktion war ‚Wie lang brauch ich die denn, ich habe in zwei Wochen einen größeren Auftritt, schaffen wir das bis dahin?‘ Die Ärzte schauten mich verwundert an und erklärten mir, dass ich nicht in Wochen, sondern eher in Monaten oder Jahren rechnen müsse und die Krücken meine neuen Begleiter werden würden. Das ging gar nicht. Ich war gerade unter den Top 5 beim NDR, einer der größten Schlagerparaden des Landes, und gut gebucht und sicher niemand wollte eine Sängerin auf Krücken auf der Bühne sehen.“

Aber Sabrina nahm den Kampf auf.

„Irgendwann war mir klar: Das Schicksal hat das jetzt so entschieden, ich hab gar keine andere Chance. Von da an war das erste Ziel, wieder so fit zu werden, dass ich zumindest für kleinere Shows wieder ohne Krücken auf der Bühne stehen kann und achtete peinlichst genau darauf, dass mich niemand mit Krücken sieht oder davon auch nur Wind bekommt. Das war erst mal nur MEIN Ding und MEIN Kampf und ‚The Show Must Go On‘. Die Woche über lief ich brav mit meinen geliebten Holz-Clogs, die ich immer schon in der Freizeit trug, auf Krücken – am Wochenende war ich auf der Bühne wieder der Star auf High Heels und die Krücken warteten im Auto auf mich.“

Das ging gut bis zu einem Auftritt, den die Künstlerin nie vergessen wird

„Da wurden die Schmerzen schon auf der Bühne so stark, dass ich nach der letzten Zugabe kaum noch zum Bühnenrand kam. Zum Glück hat mein Begleiter das gesehen und brachte mir direkt meine Clogs und meine Krücken. Allerdings war danach noch eine Autogrammstunde für die Fans angesetzt und die warteten schon im Foyer auf mich. Der Veranstalter schlug mir vor, mich mit einer akuten Erkrankung zu entschuldigen und zum Hintereingang heraus zu führen – aber ich wollte auch die Fans nicht enttäuschen. Also beschloss ich im Bruchteil einer Sekunde ‚Du gehst jetzt genau SO da raus‘.“

Und die Reaktionen waren komplett anders als erwartet.

„Die Krücken waren für die Fans überhaupt kein Thema, die legte ich auch irgendwo neben mir ab als ich mich zum Autogrammeschreiben hinsetzte. Aber die Clogs sorgten für Aufsehen. ‚DIE sind ja cool. Ich wusste gar nicht, dass es so ausgefallene Clogs gibt‘ war der Tenor und ein Fan meinte ‚Warum gehen Sie nicht damit auf die Bühne, die haben doch Stil‘. Ich habe dann ein paar Tage drüber nachgedacht und vor dem nächsten Auftritt beschlossen: Ja, so mach ichs. Wenn ich Clogs statt High Heels trage, halte ich die nächsten Shows sicher wieder ohne Krücken durch. Und irgendwie hat sich das dann verselbstständigt, dass mich mehr und mehr Fans auf die Clogs angesprochen haben.“

„Ich habe dann auch das Versteckspiel aufgegeben und Fotos mit Clogs und wenn ich privat unterwegs war auch mit Krücken auf meine Facebook-Seite gestellt und die ist dann irgendwie explodiert. Über 300.000 Fans aus aller Welt haben die dann geliket, ich weiß bis heute nicht wirklich, wie das funktioniert hat. Ich habe mal Einige gefragt und die meinten immer ‚Ich hab bei einem Freund gesehen, dass der das geliket hat und fand Deine Bilder auch cool, da hab ich Dich auch geliket‘ Also wie eine Lawine rollte das auf mich zu. Und zwei Monate später riefen die ersten ClogsHersteller an und fragten, ob ich nicht auch mal ihre Modelle probieren wollte – so bekam ich immer mehr verschiedene Clogs und so wurden die irgendwie mein Markenzeichen. Irgendwann hat dann ein Fan den Spruch geprägt ‚Sabrina klotscht‘. Den fand ich irgendwie cool.“

Und diesen Spruch will sie nun mit diesem einzigartigen Event und der Auktion erweitern: „Sabrina Stern klotscht für den guten Zweck“ …

„Ich habe echt viel Glück gehabt im Leben und dann auch in dieser Situation, dass meine Karriere eben durch den Unfall nicht zu Ende war, sondern durch Zufälle und glückliche Umstände erst so richtig Fahrt aufgenommen hat. Wenn ich heute auf Partys und Veranstaltungen von Kollegen aus der Schlagerbranche bin, weiß jeder, wer ich bin und im Zweifel bin ich für die einen ‚die mit den Clogs‘ und für die anderen ‚die mit den Krücken‘ – und auch das ist ok so. Heute stehe ich zu beidem.“

„Es ist mir aber auch ein Anliegen, etwas von dem Glück, das ich hatte, weiterzugeben an die, denen es nicht so gut geht und die dringend Spendengelder brauchen. Ich habe nur den Fuß kaputt, aber ein leukämiekrankes Kind kämpft um sein Leben. Daher habe ich mich entschieden, zusammen mit „LEUKIN e.V.“ diese Aktion zu starten und hoffe, dass möglichst viel zusammenkommt. Und ich verspreche: Ich werde mich an diesem Abend ganz nach den Wünschen des glücklichen Gewinners richten und in der Stunde Live-Show ALLES geben. Und wenn ich danach so ausgepowert bin, dass man mir für den Heimweg wieder meine Krücken bringen muss, dann habe ich alles richtig gemacht – und dann darf es diesmal jeder sehen.“

 

Weitere Artikel:

Textquelle: STERNENKLAR Records (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen