„LET’S DANCE“
„Erlösungs-Aus“ für Kerstin Ott!

Das Foto (Credit: TVNOW / Stefan Gregorowius) zeigt Kerstin Ott (l.) und Regina Luca

Kerstin Ott fliegt raus und – jubelt …:

 

Kerstin Ott fliegt raus und jubelt, eine Höchstpunktzahl und ein Samba-Rekord für Ella Endlich sowie eine Choreografie zeitweise ohne Musik vom gehörlosen Benjamin Piwko: Deutschlands schönste Tanzshow begeisterte wieder mit einem emotionalen Tanzabend und guten Quoten. Das große Freitags-Spektakel sahen im Schnitt 3,85 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (MA: 14,2 %). Gute 15,8 Prozent der 14- bis 59-Jährigen (2,18 Millionen) waren bei der 5. Live-Show am gestrigen Abend dabei. Damit war das leidenschaftliche und spannende Tanzvergnügen bei den 14- bis 59-Jährigen wieder die Nummer 1 in der Primetime.

Mit einem Tagesmarktanteil von 11,6 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern lag RTL am Freitag deutlich vor allen anderen Sendern (ZDF: 8,7 %, Sat.1: 8,1 %, ARD: 7,3 %, ProSieben: 6,4 %, VOX: 5,7 %).

Beim Tanzabend der großen Gefühle sorgten die atemberaubenden Tänze und der vielfältige Cast wieder für viele Überraschungen und für starke Emotionen.

Standing Ovations, die Höchstpunktzahl und einen neuen Samba-Rekord gab es für Ella Endlich. Mit Profitänzer Valentin Lusin tanzte sie eine perfekte Samba zu „Taki Taki“ (DJ Snake feat. Selena Gomez) und wurde mit 30 Punkten belohnt. Vor Begeisterung krönte Motsi Mabuse Ella Endlich spontan mit einer Sambakrone aus Papier. „Du bist die neue Samba-Queen! Mega, mega, mega! Hammer! Das war absolut die beste Samba ever, die hier eine Frau getanzt hat!“ Jorge González: „Das war grandios!“ Und selbst Joachim Llambi war begeistert: „Das war die beste Samba von allen… Es war technisch einwandfrei.“

Der gehörlose Schauspieler und Kampfkunst-Meister Benjamin Piwko sorgte mit seiner Choreografie für Gänsehaut-Momente. Während seiner Rumba („Shallow“, Lady Gaga feat. Bradley Cooper – 27 Punkte insgesamt) wurde es plötzlich still im Studio. Zeitweise tanzte er mit seiner Partnerin Isabel Edvardsson ohne Musik. Die Zuschauer konnten erleben, wie es ist, nichts zu hören. Auch danach wurde es sehr emotional und still im Studio, denn es gab reichlich stehenden Gehörlosen-Applaus (in Gebärdensprache wird der Applaus mit beiden Händen gewunken). Jorge González: „Ich bin sprachlos! Es war so emotional, so schön. Deine Haltung ist so gut. Ich bin total begeistert.“ Motsi Mabuse mit Tränen in den Augen: „Ich bin geflasht. Ich bin begeistert. Ich bin fasziniert…“ Joachim Llambi: „Es hat ein Paar zusammen getanzt. Ihr habt beide zusammen eine wunderschöne Leistung gebracht.“ Benjamin Piwko: „Ich wollte allen meine Welt zeigen.“

Kerstin Ott verließ als erste Frau den Wettbewerb und die Sängerin jubelte trotzdem. Sie fühlte sich fehl am Platz, tanzte mit Profitänzerin Regina Luca lustlos eine Salsa („Vamos A Bailar“, Gipsy Kings) und erntete neben Kritik der Jury auch magere 7 Punkten (Tiefstwert). Joachim Llambi: „Ich habe nicht mehr bei dir das Feuer gesehen, zu sagen, ich gebe alles.“ Bereits im Einspielfilm verriet sie, dass sie sich freuen würde, wenn niemand für sie anruft. Und so kam ihr Erlösungs-Aus und Kerstin Ott nahm am Schluss freudig Abschied: „Ich habe mein Bestes gegeben und bin sehr glücklich, dass es vorbei ist.“ In der Show vor der Karfreitags-Pause verabschiedete sich bereits Thomas Rath vom Tanzparkett. Davor waren es Lukas Rieger, Özcan Cosar und Jan Hartmann.

Eng wurde es in der fünften Show auch für Sabrina Mockenhaupt. Sie musste am Schluss zittern, schaffte es aber noch in die nächste Runde. Am Freitag, 3. Mai 2019, 20.15 Uhr, geht die schönste Show der Tanzwelt mit Daniel Hartwich und Victoria Swarovski weiter. Die Juroren und Tanzbotschafter von Südafrika, Kuba und Duisburg – Motsi Mabuse, Jorge González und Joachim Llambi  – entscheiden dann wieder zusammen mit den Zuschauern, die per SMS und Telefonvoting für ihre Lieblinge stimmen können, wer weiterkommt.

Auch „Exclusiv Spezial“ lief erfolgreich. Direkt nach der präsentierte Frauke Ludowig live Details zu „Let´s Dance“. Sehr gute 18,7 Prozent der 14- bis 59-Jährigen (1,76 Millionen) waren dabei.  Im Schnitt sahen 2,94 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (MA: 18,3 %) „Exclusiv Spezial“.

Alle Videoclips von den „Let’s Dance“-Highlights finden die Zuschauer wieder exklusiv bei RTL.de. Die Show in voller Länge gibt es im Anschluss an die Ausstrahlung bei TVNOW zu sehen. Alle Infos, exklusive Hintergrund-Stories und Videos zur Show, Jury und den Kandidaten gibt es bei RTL.de, beim offiziellen Instagram-Account von Deutschlands beliebtester Tanzshow und auf der offiziellen RTL-Facebook-Seite von „Let’s Dance“.

Quelle für die TV-Quoten: AGF/GfK/DAP videoSCOPE/MG RTL D Forschung und Märkte/vorläufig gewichtet /Stand: 27.04.2019

 

Die Tänze, Songs und Jurywertungen der fünften Live-Show von „Let´s Dance“ (die Juroren konnten jeweils bis zu zehn Punkte vergeben):

Dschungelkönigin Evelyn Burdecki (30) und Evgeny Vinokurov (28):

Tango: „Don’t Stop The Music“ (Rihanna).

26 Punkte insgesamt.

Moderatorin Nazan Eckes (42) und Christian Polanc (40):

Salsa: „Timbale“ (Belle Perez).

22 Punkte insgesamt.

Leichtathletin Sabrina Mockenhaupt (38) und Erich Klann (32):

Langsamer Walzer: „Can You Feel The Love Tonight“ (Elton John).

19 Punkte insgesamt.

Designerin Barbara Becker (52) und Massimo Sinató (38):

Charleston: „Bailar“ (Deorro feat. Elvis Crespo).

24 Punkte insgesamt.

Sängerin Ella Endlich (34) und Valentin Lusin (32):

Samba: „Taki Taki“ (DJ Snake feat. Selena Gomez).

30 Punkte insgesamt.

GZSZ-Schauspielerin Ulrike Frank (50) und Robert Beitsch (27):

Paso Doble: „Entre Dos Tierras“ (Héroes del Silencio).

25 Punkte insgesamt.

Sängerin und DJane Kerstin Ott (37) und Regina Luca (30):

Salsa: „Vamos A Bailar“ (Gipsy Kings).

7 Punkte insgesamt.

Schauspieler und Kampfkunst-Meister Benjamin Piwko (39) und Isabel Edvardsson (36):

Rumba: „Shallow“ (Lady Gaga feat. Bradley Cooper).

27 Punkte insgesamt.

Profi-Handballer „Pommes“ Pascal Hens (39) und Ekaterina Leonova (32):

Quickstep: „“Wenn Nicht Jetzt Wann Dann“ (Höhner).

30 Punkte insgesamt.

Moderator und Comedian Oliver Pocher (41) und Christina Luft (29):

Paso Doble: „Bohemian Rhapsody“ (Queen).

20 Punkte insgesamt.

Weitere Artikel:

Textquelle: RTL (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen