„INAS NACHT“ u.a.
Deutscher Fernsehpreis: NDR vier Mal unter den Preisträgern!

NDR / Morris Mac Matzen

Der Deutsche Fernsehpreis wurde am Donnerstag, 31. Januar, in Düsseldorf verliehen; Barbara Schöneberger und Steffen Hallaschka moderierten die Gala!

 

Vier Produktionen und Koproduktionen des NDR sind mit dem Deutschen Fernsehpreis 2019 ausgezeichnet worden. Die NDR Show „Inas Nacht“ wurde in der Kategorie „Beste Unterhaltung Late Night“ geehrt, Mizzi Meyer, Autorin der NDR Comedy-Reihe „Der Tatortreiniger“, für das „Beste Buch“. Die NDR Koproduktion „Kroymann“ ist die „Beste Comedy“. Als „Beste Musik“ wurde Annette Focks Komposition für „Die Freibadclique“ ausgezeichnet, ebenfalls vom NDR koproduziert. Der Deutsche Fernsehpreis wurde am Donnerstag, 31. Januar, in Düsseldorf verliehen, Barbara Schöneberger und Steffen Hallaschka moderierten die Gala.

NDR Intendant Lutz Marmor: „‘Inas Nacht‘ ist nach wie vor etwas ganz Besonderes, und ich bekenne: Auch ich bin ein Fan. Danke an die Jury, dass sie diese immer wieder inspirierende, überraschende und höchst unterhaltsame Sendung zum zweiten Mal mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet hat. Die Ehrung von Mizzi Meyer für das beste Buch erschließt sich von selbst – ich verneige mich mit großem Respekt vor der Autorin des ‚Tatortreinigers‘. Sie ist an Wortwitz, Detailgenauigkeit und Kreativität nicht zu übertreffen. Das ist höchste Kunst. Ich gratuliere allen Preisträgerinnen und Preisträgern sowie den Teams, die dahinter stehen, sehr herzlich!“

Für „Inas Nacht“ hatte Ina Müller bereits 2008 den Deutschen Fernsehpreis für ihre Moderation erhalten. Seit 2007 empfängt die Sängerin und Kabarettistin in ihrer vielfach preisgekrönten Show ihre prominenten Gäste in der kleinen Hamburger Kneipe „Schellfischposten“. Gemeinsame Gesangseinlagen gehören fest dazu – genau wie die kurzen Einsätze des Wilhelmsburger Shantychors. Redakteur im NDR ist Christoph Pellander, Regie führt Axel Hahne, produziert wird „Inas Nacht“ von Beckground TV.

Die Reihe „Der Tatortreiniger“ mit Bjarne Mädel wurde bisher u. a. mit zwei Grimme-Preisen und drei Deutschen Comedy-Preisen geehrt; die letzte Folge, wie alle vorherigen von Mizzi Meyer verfasst, lief im vergangenen Dezember im NDR Fernsehen. Regisseur aller Folgen ist Arne Feldhusen. Mizzi Meyer, Arne Feldhusen und Bjarne Mädel können für die letzte Folge der NDR Comedy-Reihe auch auf einen Grimme-Spezialpreis 2019 hoffen. „Der Tatortreiniger“ ist eine Produktion der LETTERBOX FILMPRODUKTION GmbH (Produzentin: Kerstin Ramcke, ausführender Produzent: Wolfgang Henningsen) im Auftrag des NDR. Die Redaktion verantworten Dr. Bernhard Gleim und Christian Granderath.

Maren „Kroymann“ wirft in ihrer Reihe zusammen mit Annette Frier und wechselnden Partnerinnen und Partnern einen satirischen Blick auf den Alltag, Politik und Gesellschaft. Schnell und erbarmungslos nimmt „Kroymann“ alles auseinander, was politisch korrekt wirkt. Die Serie wird unter Federführung von Radio Bremen produziert, der NDR gehört zu den Koproduzenten. Die Redaktion im NDR hat Thorsten Pilz. Auch „Kroymann“ könnte ebenfalls einen Grimme-Preis 2019 bekommen.

In „Die Freibadclique“ erzählt Friedemann Fromm nach dem Roman von Oliver Storz die Geschichte vom Erwachsenwerden in Kriegszeiten. Eine Produktion der Zieglerfilm Baden-Baden & München mit Mia Film in Koproduktion mit SWR, ARD Degeto, MDR, NDR (Redaktion: Sabine Holtgreve) und SR.

Der Deutsche Fernsehpreis wird seit 1999 von ARD, RTL, SAT.1 und ZDF zur Würdigung hervorragender Leistungen für das Fernsehen verliehen. Die turnusgemäße Federführung liegt 2019 stellvertretend für die ARD beim WDR.

 

Weitere Artikel:

Textquelle: NDR (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen