LINDA HESSE u.a.
Heute (22.02.2013) in der Talk-Show „Riverboat“ zu Gast!

MDR FERNSEHEN + rbb, 22:00 Uhr – 00:00 Uhr! Ruth Moschner und René Kindermann begrüßen diesmal in der Talkrunde (live aus Leipzig)…: 

* Linda Hesse, Shootingstar

"Als neues Fräulein-Wunder des Schlagers“ wird die 25-jährige Sängerin aus Halberstadt gehandelt, die im letzten Jahr die Charts mit dem Hit "Ich bin ja kein Mann" stürmte. Gerade ist ihr erstes Album "Punktgenaue Landung" auf den Markt gekommen. Was einem als Schlager-Newcomerin so passieren kann, warum die Eier von Opas Hühnern die besten sind und wieso sie Hits aus den 1960ern liebt – davon erzählt Linda Hesse, von der Presse auch als "unsere kesse Hesse" bezeichnet, bei ihrer Talkshow-Premiere im Fernsehen.

* Jaecki Schwarz & Wolfgang Winkler, "Polizeiruf 110"-Kommissare

Schauspielkollegen, aber vor allem auch gute Freunde, das sind die beiden Ermittler der Krimi-Reihe im Ersten. In 50 Fällen haben sie seit 1996 gemeinsam ermittelt; jetzt verabschieden sich die Hauptkommissare Herbert Schmücke und Herbert Schneider am 3. März 2013 von ihrem Publikum. In ihrem gemeinsamen Buch "Herbert und Herbert" geben Jaecki Schwarz und Wolfgang Winkler auf unterhaltsame Weise Einblick in ihre Zusammenarbeit, beschreiben Macken und Marotten. Kennengelernt haben sich beide 1967 und waren seither in zahlreichen DEFA-Filmen und vielen TV-Produktionen präsent. Vielleicht werden sie ja auch nach der letzten "Polizeiruf"-Folge den einen oder anderen Weg gemeinsam gehen?

* Carmen-Maja Antoni, Schauspielerin

Sie ist markant und unverwechselbar. In zahlreichen Film-, Fernseh- und Hörspielrollen liefert sie unaufhörlich den Beweis für beruflichen Fleiß, Können und Leidenschaft. Auf der Theaterbühne wird Carmen-Maja Antoni gar als "die beste Mutter Courage seit Helene Weigel" gefeiert. Viele Krimifreunde werden das Ende der Serie "Rosa Roth" bedauern, in der sie 19 Jahre an der Seite von Iris Berben spielte. In ihrer Autobiografie "Im Leben gibt es keine Proben" ist unter anderem nachzulesen, warum die Berlinerin zeitweise von ihrer Familie "kleine Kampfkugel" genannt wurde.

* Hartmut Schulze-Gerlach, MDR-Moderator

"Damals war’s" und Musiker Seit 1995 präsentiert er im MDR FERNSEHEN die Oldieshow. Mit 220 Folgen ist "Damals war’s" ein Dauerbrenner. Das Jahr 2013 hält für Hartmut Schulze-Gerlach, vielen bekannt als "Muck", mehrere Jubiläen bereit. Gerade ist er 65 Jahre alt geworden und zudem seit 20 Jahren beim MDR dabei. Mit "Isabell" und "Hey, kleine Linda" feierte er seine ersten Musikerfolge als Solo-Sänger. Bis heute arbeitet der gebürtige Dresdner als Komponist und Produzent. Mit seiner Familie lebt er auf der Insel Rügen und erfüllte sich damit einen Lebenstraum.

 

* Thomas Sonnenburg, Sozialpädagoge, Coach, Streetworker

"Mobbing ist mein Thema", sagt der Diplom-Sozialpädagoge über seine Arbeit. Der Experte hilft Kindern, Eltern und Lehrern bei Problemen in ihrem familiären Umfeld oder im Schulalltag. Nach der Ausstrahlung des Piloten "Albtraum Mobbing" bei RTL hofft Thomas Sonnenburg auf eine Fortsetzung des Formats. Der gebürtige Eisenhüttenstädter war selbst vor einigen Jahren mit Beleidungen und Schikane konfrontiert, kennt die Spirale des Terrors. Bekannt wurde der Streetworker mit der Fernsehsendung "Die Ausreißer – Der Weg zurück". Dorthalf er mit ungewöhlichen Methoden Jugendlichen, die auf der Straße leben.

* Margie Kinsky, Comedian, Schauspielerin

Sie ist eine Wuchtbrumme! Wenn Kabarettistin Margie Kinsky auftritt, bleibt kein Auge trocken. Erfolgreich scherzt die 54-Jährige über den Unterschied zwischen der Pubertät ihrer Söhne und ihren Wechseljahren – und weiß dabei genau, wovon sie spricht. Seit 30 Jahren ist die gebürtige Römerin mit dem kanadischen Schauspieler Bill Mockridge ("Lindenstraße") verheiratet. Ebenso lange schlägt ihr Herz für das Improvisationstheater "Springmaus" in Bonn. Mit ihrem ersten Solo-Programm "Kinsky legt los" gastiert sie am 27. März in Berlin und am 23. Oktober in Leipzig.

* Susanne Fröhlich, Bestseller-Autorin, Moderatorin

Sie hat ihr Thema gefunden wie keine Zweite: das Abnehmen! Dabei meint Susanne Fröhlich selbst, dass eigentlich alles dazu gesagt ist. Dennoch hat die Autorin, die mit „Moppel-Ich“ 2004 einen Millionenseller schrieb, ein "letztes" humorvolles Büchlein zum Thema verfasst: "Diät – Deutsch, Deutsch – Diät". Pünktlich zum 50. Geburtstag krempelte die Schriftstellerin und Journalistin ihr Leben um. Mit Yoga purzeln die Pfunde und tiefenentspannt gibt sie zu: "Ich fahre Mischkalkulation. Ich darf ruhig ein bisschen speckiger sein." Am 14. März moderiert die Mutter zweier Kinder im MDR FERNSEHEN wieder ihre eigene Büchersendung "Fröhlich lesen".

ZUR SENDUNGSHOMEPAGE…:

MDR

Schreibe einen Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen